Forum für Rheinkassel

Seiten: 1 2 3 ... Ende Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: DSL


Hallo Mitbewohner der Rheindörfer,

ich wollte mal rumfragen, ob ihr schon per DSL am Internet angebunden seid?

Wie ich bisher gehört habe, weigert sich ja die Telekom, nur NetCologne scheinen es zu versuchen und bei einigen hat es ja auch funktioniert.

Mein NetCologne DSL läuft auch aber leider nur mit 1024 KBit wegen zu hoher Dämpfung (Leitungslänge nach Chorweiler).
Hat jemand was schnelleres bekommen?

Ralf





Habe seit Jahren DSL von der Telekom. Läuft prima, selten Störungen. Wir sind damals zum T-Punkt nach Chorweiler gegangen und haben hierfür alles nötige veranlasst.
Gruß
Ute



Bin seit über zwei Jahren mit DSL und Telefon mit NetCologne gut gefahren, ist vor allem günstiger im Paket, als bei T-Com.



Nabend zusammen,

ich habe das 6mbit Paket von netcologne, was aber mit maximal 4,5mbit funktioniert. Die Entfernung zum Knoten nach Chorweiler lässt laut Techniker nicht mehr zu. Dagegen läuft der Upload wie versprochen mit ca 600kbit.

Gruß

Thomas Kranz



Hallo Ralf !
Mit deiner Übertragungsgeschwindigkeitbist du aber noch gut dran.
Meine Downloadspeed liegt so um 125 bis max 180 KB/sek. (gemessen mit dem Netcologne Speedtest http://www.speedtest.netcologne.de/
War früher mal höher aber dann sehr unzuverlässig.
Ich nehme an daß dies unabhängig vom Anbieter ist,da wir ja an Leitungen(zumindest ab Chorweiler) hängen, die noch von der "Reichspost" verlegt sind , zumindest bei mir. Ob es in Langel irgendwo neuere gibt , weiß ich nicht.
HANS



DSL-Geschwindigkeit wird verbessert: Telekom reinigt Kupferkabel

Mitarbeiter der Deutschen Telekom sollen heute in einer beispiellosen Reinigungs-Aktion "sauberes Internet" das deutsche DSL-Netz säubern. Die Telekom will mit der Aktion die Geschwindigkeit des deuschen High-Speed-Internets deutlich verbessern. "Für Schmutz ist in unserem Internet kein Platz" kündigte Telekom-Chef Ricke die Aktion heute vor Journalisten in Bonn an.

Durch Oxidation habe sich im Laufe der Jahre an zahlreichen Stellen des Kupfernetzes Grünspan angesammelt, erklärt Telekom-Sprecher Walther Genz. Dies beeinträchtige die Übertragungsgeschwindigkeit des DSL-Netzes negativ und sei für die als reinlich bekannte Telekom nicht akzeptabel. In feuchten Regionen verlangsame sich das DSL-Netz besonders drastisch, so Genz. "Nach Abschluss der Aktion rechnen wir mit Performance-Steigerungen um bis zu 50 Prozent. Diesen Service müssen unsere Kunden natürlich nicht bezahlen."

An der Aktion nehmen schätzungsweise 10.000 Telekom-Angestellte teil. Zudem soll allen Telekom-Kunden in den nächsten Tagen kostenlose Zahnbürsten zur Verfügung gestellt werden, damit sich diese an der Reinigungs-Aktion beteiligen könnten.
Aus üblicherweise gut unterrichteten Kreisen wurde verlautbart, dass die an der Reinigung beteiligten Mitarbeiter möglicherweise an die Auffanggesellschaft "T-Cleaning" überführt werden sollen, um die Auswirkungen der geplanten Entlassungen bei der Telekom abzufangen.

keep cool und highspeed
Fischbroetchen



Zuletzt bearbeitet: 03.09.07 21:17 von fischbroetchen


Das ganze Problem hat hauptsächlich mit dem Durchmesser des Kabels zu tun. Da das von Chorweiler ankommende Kabel leider zu dünn ist, kann hier nicht mehr als 4,5 Mbit empfangen werden.
Sowohl in Rheinkassel als auch in Langel.

Der eine oder andere wird vieleicht von der Reinigung profitieren aber mehr als 4,5 werden es nicht.


Zuletzt bearbeitet: 07.09.07 14:21 von Jimi


Hallo zusammen,

ich bin im July auch in das schöne Örtchen Rheinkassel gezogen und hatte wegen der DSL Leitung schon reichlich Ärger mit Netcologne.
Es wurde mir eine 18 mbit Leitung zugesichert und auch eiskalt in Rechnung gestellt bis ich gemerkt habe das die Geschwindigkeit sehr zu wünschen übrig liess.
Mit diesem Problem bin ich auch an die SOKO Express gegangen und das einzige was dabei rum kam war das man mir den Betrag zurück erstatten würde (was bis heute noch nicht passiert ist). Eine Mitarbeiterin von der Telekom meinte das die Leitungen nur erweitert bzw ausgebaut werden wenn sich genug Einwohner über die schlechte Performance beschwehren. Wie schon vorher geschrieben wurde liegt die Problematik wirklich am Querschnitt des Kabels. Netcologne hat mir aber auch mitgeteilt das in den nächsten 5 Jahren das Glasfasernetz in ganz Köln ausgebaut werden soll. In der Kölner Innenstadt sowie in Ehrenfeld gibt es bereits Glasfaser Leitungen und eine 100 mbit flat für Netcologne Kunden für 45 € Monatlich. Ich denke mal bis Rheinkassel mit einer solchen Leitung ausgestattet wird werden noch einige Jahre vergehen. Leider !

Das einzige was man wirklich machen könnte wäre eine Unterschriftensammlung in Rheinkassel, Langel und Merkenich und diese zur Telekom zu senden.

Netcologne verkauft weiterhin fleissig 18mbit Leitungen an Kunden aus unserem Gebiet obwohl sie wissen das max 4 mbit möglich sind. Wenn man auf der Netcologne Homepage einen Anschlusscheck macht werden alle Leitungen angeboten. Eine riesen Sauerei.



www.Citynetcologne.de



Jep, Dankeschön... Den Link hätte ich posten sollen

Seiten: 1 2 3 ... Ende Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten