Forum für Rheinkassel

Seiten: 1 2 3 4 ... Ende Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: DSL


Bei mir dasselbe Problem wie bei mp3: 6er Leitung bestellt und ca. jede Stunde nen Verbindungsabbruch bei NetCologne. Ein Techniker hat alles überprüft, den zu niedrigen Querschnitt festgestellt und meine Leitung fein eingestellt. Diese liegt jetzt bei ca. 1200 und hat keinen Verbindungsabbruch mehr. Allerdings zahle ich wie alle anderen NetCologneKunden auch den Preis für die 2M Leitung :-( Und ich musste NetCologne schriftlich von allen Leistungsgarantien freisprechen. Aber immer noch besser wie gar keine Leitung. 1&1 beispielsweise hat mir auf Anfrage schriftlich mitgeteilt, dass in Rheinkassel "kein DSL verfügbar ist".



Hallo,

es freut mich, dass viele auch ihr Leid hier klagen!
Vieleicht finden sich ja wirklich mal genug Interessenten zusammen, dass wir der Telekom (bzw. NetCologne und anderen) schreiben.
Laut der Statistik auf Rheinkassel.com haben wir in den Rheindörfern ja fast 1000 Haushalte.

--------------------------------
Für Techniker:
Ich konnte nach dem neuen Update der AVM FRITZ!BOX nun mein DSL ohne den NetCologne Router betreiben, vorher ging das wegen der schlechten Leitung nicht.
Die FRITZ!BOX gibt mir nun folgende Daten:
                          Empfangsrichtung Senderichtung 
Leitungskapazität kBit/s  2164             232 
ATM-Datenrate kBit/s      1152             96 
Nutz-Datenrate kBit/s     1044             87 
...
Signal/Rauschtoleranz dB  13               7 
Leitungsdämpfung dB       64               32 


Bei den Werten kann ich wohl froh sein, dass es überhaupt funktioniert

Gruß
Ralf




Hallo,

bin bei Arcor und habe (in Langel) seit ca. 3 Jahren keine Probleme mit DSL, ausser dass nur 1024 KBit zur Verfügung stehen, die aber recht stabil.

Mein Nachbar sagte mir die Tage, dass in Langel nun VDSL zur Verfügung steht.
Er hat es schon bestellt.
Am Langeler Kreuzweg ist ein neuer Kasten gesetzt worden (vor ca. 6 Monaten) der dieses ermöglicht.

Gruss

Chris.




Hallo Chris,

am Mohlenweg ist auch ein neuer Kasten gesetzt worden, dachte auch schon für VDSL.
Vor zwei Wochen hat unser Nachbar DSL bekommen, da konnte ich einige Worte mit dem Telekom Techniker wechseln und sprach ihn auch darauf an.
Er meinte aber, dass da nur ein neues Gehäuse gesetzt worden wäre und er sich eben noch mit der darin befindlichen alten Technik rumgeschlagen hätte. VDSL sei da aber noch nicht drin.

Vieleicht könnte ja dein Nachbar berichten, wenn VDSL dann funktioniert?

Ralf




Hallo alle zusammen.

DSL in den Rheindörfern, ein schönes Thema.

Ich hatte lange Zeit DSL von Netcologne. Sie haben die ganze Zeit mehr abgerechnet, als sie geliefert haben. Aber sie war deutlich schneller als die Leitung, die ich zur Zeit von der Telekom habe.

Irgendwann in 2007 hat die Telekom Mennweg Ecke Langeler Kreuzweg einen neuen großen Kasten gesetzt. Von diesem Kasten habe ich mir versprochen, dass die Leitungsprobleme gelöst werden und schnelles Internet möglich wird. Leider war dies nicht so. Verstanden habe ich dies jedoch nicht. Als ich dann mal eine Störung hatte, habe ich gleich mal nachgefragt, warum den trotz neuem Kasten keine schnellere Leitung möglich ist. Über den neuen Kasten läuft nur VDSL. Daher habe ich dann mal schnell VDSL bestellt. Da warte ich aber noch heute drauf. Da gibt es wohl noch Probleme. Aber ich bleibe dran und sag euch bescheid, wenn ich es habe.

Was die Leitung angeht, ist die Dicke nicht so entscheidend. Die Dämpfung entsteht, wenn zwei Adern neben ein ander liegen. Dann entsteht ein elektrisches Feld, vergleichbar eines Kondensators. Entscheident ist da die Länge, auf der sie neben ein ander liegen. Die Dicke der Adern verbessert lediglich die Leitfähigkeit. Aus diesem Grund hat die Telekom auch so viele Kästen in die Städte gesetzt. Da wird die Leitung gleich viel kürzer. In so einem Kasten ist eine komplette Vermittlungsstelle und die ist von dem Kasten aus mit einem Glasfaserkabel an die nächste Vermittlungsstelle angeschlossen. Also Technik, die schnelles Internet möglich macht.

Wenn jemand vor mir VDSL hat, würde mich das interessieren und wenn noch mehr bestellen, könnte das die Umsetzung beschleunigen.

Gruß Silas



Ich habe heute von einem NetCologne Mitarbeiter erfahren, das in Langel nicht vor der zweiten Jahreshälfte 2008 das CityNetCologne verfügbar sein wird.
Es sollen auf jeden Fall ganz Köln, also auch unser "Randbereich" mit dem neuen Glasfasernetz ausgestattet werden!

Wenn das wirklich dieses Jahr noch flupt, dat wär doch was...
aber wenn ich mir die Karten des aktuellen Ausbaus ansehe, wird das bestimmt noch länger dauern...




Sowohl ich in Langel als auch meine Eltern in Rheinkassel sind seit Jahren bei Netcologne. Mitlerweile haben die uns auf 6mbit hochgestuft. Und wir bekommen an beiden Anschlüssen 4,5 mbit.



Hallo Zusammen,
wir haben über das Thema schlechte DSL Anbindung in den Rheindörfern, in der letzten Bürgervereinssitzung, am Dienstag den 20.05.2008 gesprochen. Bei dieser Sitzung haben wir vereinbart, dass der Vorstand des Bürgervereins, dass Unternehmen Net Cologne mit der Bitte um Ausbau des Netzes und somit einer sinnvollen DSL (18 MB.) Verfügbarkeit in den Rheindörfern anschreibt. Interessant wird die Antwort des Unternehmens sein, die im Anschluss ins Forum gestellt wird. Vielleicht haben wir Glück und der Bedarf unsererseits wird gedeckt.

Einige Anwohner sind ja laut Einträge meines Erachtens wirklich arg gebeutelt.
Weitere Informationen in diesem Zusammenhang können unter der Homepage des Bürgervereins http://www.buergerverein-rheindoerfer.de/ oder hier im Forum natürlich gerne entnommen werden.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Willig
Vorstand des Bürgervereins Rheinkassel, Langel u. Kasselberg
Thomas.willig@freenet.de




Hallo Thomas,

vielen Dank für die Info aber ich kann die Antwort von Netcologne leider jetzt schon nennen.
Das Telefon Netz bzw die Leitungen sind Eigentum von der Deutschen Telekom und werden nur von Netcologne genutzt.

Ich habe letztes Jahr bereits mit Netcologne sowie der Deutschen Telekom gesprochen und hatte sogar den Kölner Express eingeschaltet. Leider ohne Erfolg!

Netcologne wird in den nächsten 5 Jahren ihr eigenes Netz "City Netcologne" verlegen was zur Zeit in der Innenstadt bereits passiert. Bis das aber in den Rheindörfern angekommen ist wird es wohl noch bis 2012 dauern laut Aussage eines Mitarbeiter bei Netcologne.

Die Deutsche Telekom denkt leider nicht daran etwas an Ihrem veralteten Netz zu ändern.
Zitat einer Mitarbeiterin von der Telekom war "Das zu wenig Einwohner in Rheinkassel, Langel, Merkenich wohnen um einen neuen Knotenpunkt zu errichten" bzw das sich die Kosten nicht rechnen würden. Das hat mich damals ziemlich geärgert. Soviel zum Thema der Kunde ist König.

Ich betreibe ein Webdesign Unternehmen und für mich ist ein Upload von 20 kb/sec eine totale Katastrophe wenn man größere Dateien ins Netz stellen muß.

Wenn ich den Bürgerverein bei dem Thema irgendwie unterstützen kann, lasst es mich wissen





Hallo,

habe vor kurzem ein Angebot von T-Mobile erhalten:

für 39,95 Eur kann ich eine Flattrate über UMTS HSDPA erhalten. Dieses soll sogar bei mir funktionieren.

Testweise habe ich mir das mal kommen lassen. Solange keiner an dem Funkmast UMTS benutzt, habe ich auch die 7MBit Download und 2MBit Upload. Gelegentlich wechselt der Router aber auch auf UTMS ohne HSDPA und hat dann noch 384KBit in beiden Richtungen. Mit dem Router von T-Mobile kann man damit auch ein komplettes Netz versorgen. Der Vorteil ist, man kann es auch mitnehmen.

Vielleicht wäre das aber eine Alternative, solange die Telekom ihr VDSL nicht weiter ausbaut.

Gruß Silas

Seiten: 1 2 3 4 ... Ende Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten