Forum www.Vaskulitis.org

Seiten: 1 2 3 4 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: GdB-MorbusWegener (GPA)


Hallo,

ich bimsest einer Woche in Reha und hab heute meinen GdB Antrag vorbereitet. Denn ich zusammen mit dem Abschlussbericht der Reha einreichen soll. Ich hoffe das ich auch was bekomme.



Hallo Pierre,
bei einem Erstantrag wird meistens ein GdB befristet ausgestellt.
An deiner Stelle würde ich in deinem Antrag alle Beeinträchtigungen einzeln angeben, z.B: Augen-Sehstärke, Lungenfunktion, MorbusWegener etc....
Zusätzlich kannst Du, muss aber nicht unbedingt sein,Deine Beeinträchtigungen im Alltrag schreiben.
Da die Versörgungsämter sehr unterschiedlich bewerten können, empfehle ich Dir auf alle Fälle in den VDK einzutreten und mit deren Rechtsbeistand notfalls gegen den Bescheid vom Versorungsamt vorzugehen!!!
Mir hatte man Anfangs nur einen Einzel-GdB von 40 auf den Wegener
gegeben. Nach 2 Jahren mit viel Energie und Einsatz und wohl auch etwas Glück das Ergebnis auf Einzel-GdB 50 + 20 + Merkzeichen G (Nieren- und Lungenfunktionseinschränkung).

Auf den Wegener, je nach schwere und Versorgungsamt sind normalerweise zwischen 30 und 50 GdB zu erwarten .
Viel Glück und Erfolg bei deinem Antrag!!!

LG Bernd



Hi Pierre,
beim GdB geht es um die 'Teilhabe am gesellschaftlichen Leben'. Es kommt also hauptsächlich auf die Einschränkungen im Alltag, in der Freizeit usw. an. Beachtet werden die Organbeteiligungen und ihre Auswirkungen auf das Allgemeinbefinden. Mach Dir die kleine Mühe und schreibe alles auf, was Du jetzt schlechter bewältigen kannst. Es können auch Auswirkungen durch Medikamente sein oder eine psychisch veränderte Situation durch die Lebensveränderung. In der Reha gibt es sicher auch jemanden, der sich damit auskennt. Aber paß auch auf den Entlassungsbericht auf; "Erfolge" für den Klinikträger sind nicht selten.... Übrigens gibt es neben dem VDK auch noch den Sozialverband Deutschlands. Beide sollen, je nach Ort, von unterschiedlicher Güte sein.
LG Ingeborg


Zuletzt bearbeitet: 10.09.17 18:13 von Ingeborg


Hallo

Danke für eure Antworten. Ich hab den Antrag zusammen mit der Sozialarbeiterin hir in der Reha vorbereitet und da meine Lunge nicht mehr besser wird hoffe ich mal nich das er noch befrisdet wird würde sonst wiederspruch einlegen. Ich werde den Antrag mit meinem Hausarzt bespreche und notfalls mit dem vdk oder dem dem ifd mir helfen lassen



Hallo Pierre,
meinen Antrag habe ich schon in der Klinik vom Sozialdienst ausfüllen lassen. Gab damals gleich 50% und G (auch wegen Hüftgelenkschaden) allerdings befristet.
Nach zwei Jahren habe ich dann auch alle die Einschränkungen auf Grund der Immunsuppression aufgeführt:
- Keine Konzerte, meiden grosser Menschenansammlungen...
Dann gab es 60% und G unbefristet.
Bin trotzdem im VdK - Hatte da viel Hilfe beim Rentenantrag.
Vile Glück!
LG
Ralf

Seiten: 1 2 3 4 Zurück zur Übersicht


Dieses Forum ist ein Bestandteil von www.vaskulitis.org