Forum www.Vaskulitis.org

Seiten: Anfang ... 3 4 5 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: noch ohne Diagnose


Hallo,
das sagt mein Orthopäde ja auch: solange nichts nachweisbar ist muss ich damit leben.

Aber ich denke, ich bin meinem persönlichen Rätsel doch ein erhebliches Stück näher gekommen. Vor einigen Wochen konnte ich meinen HA zu einem einfachen Allergietest überreden. Ich sag nur: Volltreffer. Neben anderem hab ich ne Schimmelpilzallergie! Was meinem Hausarzt nur ein fröhliches Lachen entlockt hat. Sonst gar nichts! In der Verzweiflung hab ich angefangen, mal abgelaufene Antihistamine testhalber zu nehmen. 80 % meiner quälenden Symptome sind damit so gut wie weg. Inclusive der seit 20 Jahren bestehenden chronischen Magenschmerzen.
Heute war ich beim Augenarzt, weil ich wieder kaum noch lesen kann. Hab mal die Praxis gewechselt. Laut aller anderen hab ich ja extrem trockene Augen und Lidrandentzündung. Diese hier meinte: alles Quatsch. Und hat mir Augentropfen gegen Allergie aufgeschrieben! Die brennen zwar abartig (was sie nicht sollten). Aber ich glaub, ich seh jetzt schon wieder besser und vor allem die Schmerzen lassen nach. *ganz großes Seufz* Damit bin ich -weiß nicht mehr wie lange - rumgelaufen.
Woher letztlich die Entzündung in der Halsschlagader kommt (die ich ja vermutlich unverändert hab) werd ich wohl nie erfahren. Gut gehts mir natürlich auch nicht. Jeder Tag ist ein Kampf. Aber alles besser als vorher. :o)



Hi Sylvie,
schön, dass Du dieses kleine, große Ereignis der Besserung mit uns teilst. Nach endlich 30 Jahren ein bißchen Leben zurück.
Es ist schon schlimm, wenn die Medizin immer noch in einigen Bereichen nichts festzustellen weiß (und somit auch nicht behandelt), schlimm aber auch, dass einige Ärzte sich nur auf Blutwerte verlassen und den Patienten "abhaken", statt weitere Suche zu betreiben.
Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung und Stabilität darin.
LG Ingeborg



Danke, ja ich bin noch sehr skeptisch aber auch "glücklich" eine greifbare Diagnose zu haben. Auch wenn es erschreckend ist, dass selbst das nicht ernst genommen wird.
Ich muss irgendwann einen Allergologen finden. Ist leider nicht ganz einfach.
Nach drei Jahren strengster Diät kann ich teilweise sogar wieder Sachen essen, die ohne AH gar nicht gingen (Schimmel ist ja in nahezu jedem Lebensmittel enthalten).



Ärzte sind halt auf Organe und deren Erkrankungen spezialisiert. Und je spezialisierter sie sind, um so weniger wissen sie vom Gesamtgefüge -und tun "sowas Nebensächliches" gern ab.
Egal: Dir geht es besser (wenn auch spät). Das zählt jetzt.
Alles Gute weiterhin.



Ja, ich weiß.

Die Schäden, die durch die "Schlamperei" entstanden sind sind halt massiv. Wieviel davon nochmal besser werden kann weiß ich nicht. Da ich aber ein "gnadenloser Optimist" bin hoffe ich aktuell, dass ich vielleicht doch noch eine Weile irgendwie arbeiten kann nachdem ich vor Kurzem bereits bei der Rentenstelle war, weil gar nichts mehr ging.



Hallo Sylvi,

ich bin neu hier, habe mich ein wenig bei Dir eingelseen, da es einiges an Parallelen bei mir gibt. Alles zu lesen schaffe ich nicht, aber das wesentliche hab ich, glaub ich.

Was ich sehr emfpehlen kann Bio-Feedback, da wird mit dem Computer dein Puls, Schweiss, Muskeln, Herz, Atmung aufgezeichnet. In der Sitzung soll man dann unterschiedlich atmen oder bestimmte Aufgaben erfüllen, wie die Vorstellung von Situationen - das Ergebnis am Computer zeigt, was einem hilft, wie man die Muskeln wieder locker kriegt, wie man durch die tiefe bessere Atmung Krämpfe lösen kann und sich selbst beruhigen.
Habe ich 2013 kennen gelernt und achte seitdem auf die tiefe Atmung und 2017 habe ich nun gelernt meinen Puls, der oft zu hoch ist, zu regulieren, also runterzuregeln .... da steckt noch mehr drin :-)

Wegen der Allergien und Augen, habe ich auch, die Allergietropfen nehme ich nur im notfall, was vorher mir oft schon hilft sind die künstilichen Tränen als Spray. WEnn ich merke, das es leicht juckt oder die rötung beginnt spray kurz drauf und seit dem brauch ich die anderen Augentropfen fast gar nicht mehr.

Auf alle Fälle hat mir deine Offenheit und die vielen Antworten schon geholfen, mich hier richtig zu fühlen. Danke an Alle.



Sylivi, würde mich gerne mit Dir austauschen wegen dem Essen und Entzüdung. magst du mir schreiben, durch was oder bei was du isst es feststelst? Kannst mir gerne auch eine extra email schreiben: dolphin1961@web.de

Seiten: Anfang ... 3 4 5 Zurück zur Übersicht


Dieses Forum ist ein Bestandteil von www.vaskulitis.org