Forum www.Vaskulitis.org

Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Meine Geschichte morgen im NDR


Es ist soweit. Morgen abend läuft im NDR ab 20:15. Visite.
Dort zeigt man ca. Gegen 20:50 meinen Weg bis zur Diagnose CSS

Viel Spaß beim anschauen


Zuletzt bearbeitet: 09.01.17 18:34 von linchen


Vielen Dank linchen. Da sin mer dabei...



Oh, das ist ja spannend!! Das werde ich auf jeden Fall gucken oder zumindest erst mal aufnehmen.
Danke für deinen Hinweis!



Hast schon Autogramm Karten 😊

LG.HARTMUT



Ihr könnt euch an die Redaktion wenden Hartmut



Hallo.

Oh das muss ich auch anschauen.

Hoffentlich vergesse ich es nicht.



Hallo Linchen

Habe es gerade angeschaut. Mal schön dich live zu sehen,ne Hübsche bist du.

Hut ab wie du der Krankheit die Stirn gegeben hast... Hoffe dir geht es soweit gut.

Sei lieb gegrüsst

Simone



Vielen lieben dank. Das so zu sehen war sehr ergreifend für mich...Meine Familie und auch Freunde



Liebes linchen,
bin in Gedanken bei Dir und wünsche Dir mit Deinen Kindern weiterhin eine gute Zeit, auch wenn Du immer aufmerksam sein mußt.
LG Ingeborg



Hallo Linchen,
ich habe es mir natürlich auch angesehen. Du sahst toll aus! Ich hoffe, dir geht es momentan gut. Pass schön auf dich auf und genieße das Leben.
LG Catrin



Was für eine Geschichte! Vielen Dank. Und weiterhin viel Gesundheit, so viel wie möglich!!!



Liebes Linchen,
souveräner Auftritt von Dir und ein besonders schönes Bild am Ende der Sendung!
Der lange, kräftezehrende und beängstigende Krankheitsweg
wurde deutlich; ebenso die Ratlosigkeit der Ärzte zu Beginn der Erkrankung ('Kinder haben kein Asthma', Manipulation der Wunde). Die Darstellerin wird frohgewesen sein, dass ihre Wunde nur geschminkt war.
Kämpfe weiter und lass Dich nicht unterkriegen!
LG
Hope



Hallo Linchen,
war ein sehr guter und informativer Beitrag; von Deiner nicht
einfachen Lebensgeschichte.
Wünsche Dir von ganzem Herzen; das du eine sehr sehr lange Pause von Krankheiten hast!!!

LG Bernd



Hallo linchen - ich habe mir den Beitrag aufgenommen und erst jetzt angesehen. Respekt , was du schon alles überstanden hast. Bei unserem Treffen in BB habe ich dich damals schon bewundert, wie du das alles schafftst - mit 2 kleinen Kindern! Wünsche dir alles, alles Gute! Liebe Grüße Silke



Hallo Ihr Alle

Danke für Eure positive Rückmeldung.
Ich habe von Freundes Freunden, Familien und vielen fremden Personen auf FB Nachrichten bekommen. Es waren hunderte und ich war völlig überwältigt von der Resonanz.

Ich will Euch trotzdem einen aktuellen Stand geben

Ich fahre nach wie vor alle 3 Monate zu Professor Moosig. Hier in Berlin habe ich zusätzlich den auch im Bericht gezeigten Dr. Wernicke und telefonisch Dr. Schirmer immer an meiner Seite.
Aber es ist auch leider so, das alle gerade an ihre Grenzen kommen.
Ich nehme seit letztem Sommer nun das neue Mepolizumab. Das Medikament war zu Beginn ein voller Erfolg. Die Eos waren alle weg.
Doch schon nach kurzer Zeit reichte es nicht mehr aus und ich musste doch wieder Cortison erhöhen und das MTX mit ins Programm nehmen. Das habe ich nun zuletzt von 10 auf 20 mg erhöht und nun ist die einzige Option noch das Mepo ein wenig zu erhöhen.
Derzeit habe ich trotz der vielen Medikamente keine Ruhe. Die Eos steigen, die Werte vom Herzen sind nicht okay und auch die Entzündungswerte sind hoch. Körperlich fühle ich mich sehr schwach, habe wieder starke Schmerzen und bin nicht belastbar.
Das nervt mich natürlich sehr und ist unbefriedigend.

Dennoch bin ich ja eine Kämpferin. Meine Kinder geben mir jeden Tag Kraft und Lust auf Leben..

verschneite Grüsse aus der Hauptstadt

Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht


Dieses Forum ist ein Bestandteil von www.vaskulitis.org