Forum www.Vaskulitis.org

Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Vaskulitis durch Medikamente - absetzen und gut?


Hallo,
bei mir wurde anfangs der Verdacht geäußert, dass die Vaskulitis durch Falithrom entstanden ist.
Nun nehme ich das Medikament schon über 4 Wochen nicht mehr, trotzdem kamen und kommen wieder neue Pünktchen.

Heißt das jetzt, daß die Blutverdünner definitiv nicht daran schuld sein können oder kann es sein, daß die Entzündung noch nicht ausgeheilt ist.

Bzw. kann man nach Absetzen der Medi`s auf Heilung hoffen, wenn die Medikamente daran schuld wären oder gehen die Beschwerden generell nimmermehr weg?



Hallo Paulinchen,
wir hatten schon geschrieben, dass die Ursache, die die Vaskulitis ausgelöst hat, selten gefunden wird. Ob der Blutverdünner also definitiv nicht schuld daran ist oder die Entzündung noch nicht ausgeheilt ist, kann wohl niemand von hier aus sagen. Auch nicht, ob die Beschwerden nie mehr weggehen. Eines weiß ich: Ein bißchen Geduld muß Du schon haben. Nimm doch erstmal das Corti weiter und warte den nächsten Arzttermin ab. Wichtig ist, dass insbesondere eine IgA-assoziierte Vaskulitis (fr. Purpura Schönlein-Henoch) ausgeschlossen ist. Dafür wäre es gut, vom HA den Urin untersuchen zu lassen.
Auf die SuFu, zu lesen, wie es anderen ergangen ist, hab ich schon hingewiesen.
Alles Gute für Dich.
Ingeborg



Vielen Dank für Deine Zeilen.

Mit der Geduld ist das so eine Sache, zum einen macht mich das Cortison ganz schön fertig, wenn es mich nicht grade total aufdreht und dann kommt immer wieder die Angst durch, daß vielleicht doch wieder ein Tumor in mir "schlummert" und dann soll man auf Arbeit einen klaren Kopf haben............

Urin wurde vor 2 Monaten im Krankenhaus untersucht.
Sollte ich trotzdem nochmal testen lassen?



Nun, ich bin kein Arzt. Aber ich vermute, im Moment schützt Dich das hohe Corti, und in 3 1/2 Wochen sprichst Du die Untersuchung beim Arzt an. Solange nicht klar ist, ob etwas noch im Hintergrund steckt, würde ich diese Untersuchungen ab und an machen lassen. Ist denn der IgA-Wert untersucht oder nach Autoantikörpern gesucht worden? Am besten ist, Du legst Dir für Laborbefunde und Arztberichte einen eigenen Ordner an, so bist Du immer selbst informiert.

Eine rein auf die Haut beschränkte Vaskulitis hat im allgemeinen eine gute Prognose. Manchmal aber auch, so lese ich aus dem Forum, neigt sie dazu, sich immer mal wieder bemerkbar zu machen. Da sie sichtbar ist, irritiert sie jedoch bei jedem Hinsehen. Und das strapaziert natürlich die Geduld. Also: versuche, Dich etwas zu arrangieren. Denn es ändert sich nichts deshalb, wenn Du immer nur dorthin siehst.
Alles Gute, Ingeborg



Hallo Paulinchen

Eine Vaskulitis kann schon durch vieles ausgelöst werden , aber jeder ist anders und ob es nun für den einzelnen zutrifft kann hier nicht geklärt werden , auch eine bösartige Erkrankung oder die Medikamente können Trigger sein.
Es bleibt dir nichts anderes übrig , als dich mit deinen Ärzten damit alles zu besprechen.
Nun noch einen schönen Samstag



Hallo Paulinchen, also bei mir war die Hoffnung dass ich wenn ich das Medikament absetzte die Vaskulitis verschwindet. Das ist bis heute leider nicht so. Im Gegenteil. Es hat sich verschlechtert. Ich bin mir 1000000 % sicher das es dieses Medikament ausgelöst hat! Die Ärzte sind es eigentlich auch. Ich vermute dass das Medikament meine Antikörper und In dem Fall mein ganzes Immunsystem durch einander gebracht hat!! Wenn ich das Medikament nicht genommen hätte hätte ich den Scheiss nicht! Da bin ich mir so sicher!!
Habe ich das richtig verstanden das du auch unter cortison einblutungen bekommst?
Ich nehme zur Zeit erstmals seit knapp einem Jahr seit Ausbruch der Krankheit, cortison da leider mein Sprunggelenk abgeschwollen ist und es kommen trotzdem einige Punkte. Das irritiert mich. Ansonsten schlage ich mich von Arzt zu Arzt und Heilpraktiker zu Heilpraktiker, wobei ich seitdem mehr vertrauen in die Heiloraktiker habe!!



Danke für Eure Zeilen....

"Habe ich das richtig verstanden das du auch unter cortison einblutungen bekommst?"

Ja, allerdings bei weitem nicht so dolle, wie vorher... in der linken Kniekehle waren ein paar mehr, ansonsten vereinzelte auf der Hand, Arm Ober- und Unterschenkel.

Zurück zur Übersicht


Dieses Forum ist ein Bestandteil von www.vaskulitis.org