Forum www.Vaskulitis.org

Seiten: 1 2 3 4 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Hallo bin neu hier....


Schau mal in Deinen Postkasten. Hab Dir eine PN geschickt. (oben links auf 'Mein Forum' klicken)



Danke Ingeborg,
hab dir Adresse geschickt👍

Aber es hört sich ja echt nach Kampf an sowas zu beantragen.....
Wird es einem immer so schwer gemacht?



Mir hat der soziale Dienst der Klinik geholfen - wenn Du noch Chemo hast und die in einer klinischen Ambulanz machst - einfach mal nachfragen.
LG
Ralf



Danke Ralf👍
Habe mit dem VDK telefoniert und werde dahin gehen....
Mal sehen was kommt....
Werde da jetzt eintreten und Beratungsgespräch machen....nehme jemanden mit weil ich mich nicht so lange konzentrieren kann uns wieder alles vergesse



Hallo zusammen,

habe heute den Bescheid bekommen wegen meinem Behindertenausweis es sind 50 % wegen entzündlicher Gefäßerkrankung.
Meine Ärztin meinte ich müsste eigentlich mehr bekommen kennt sich aber nicht so gut aus.Die nette Dame vom VDK ist gerade krank weil ich nachfragen wollte wegen Wiederspruch.
Habt ihr vielleicht nen Tip ob es Sinn macht Wiederspruch einzulegen?
Lg



Hallo Ulli,
aus der Ferne ist dazu schlecht was zu sagen, da es nicht auf die Diagnose ankommt, sondern auf die individuellen Einschränkungen, bedingt durch die Aktivität mit ihren Auswirkungen auf den Allgemeinzustand und die Art und das Ausmaß der Beteiligung von Organe. Wenn vorhanden, soll auch die fatigue sowie eine aggressive Therapie berücksichtigt werden.

Von dem, was ich so mitbekomme, bewegt sich der GdB um 20 oder (meist) 30, nur selten mehr, außer bei aggressiver Therapie und fatigue. Das aber auch nicht immer. Wenn sich bei Dir der GdB ausschließlich aus Deiner TA zusammensetzt, gehe ich entsprechend davon aus, dass Deine derzeitige Endoxan-Therapie mitberücksichtigt ist. Ich weiß aber nichts darüber, wie im einzelnen Deine Einschränkungen von Dir beschrieben und ärztlicherseits bestätigt wurden. So kann ich auch nicht sagen, ob sich ein Widerspruch lohnt.
Alles Gute.
Ingeborg



Hallo Ulli

Mein Sachbearbeiter vom Versorgungsamt wollte mir die Prozente von GdB 80 auf GdB 60 runterstufen!

Daraufhin habe ich dem Herrn einen Brief geschrieben , wie das so ist mit einer pulmo renalen Vaskulitis, der Zytostatika Therapie (Endoxan Methotrexat und Azathioprin sind Zytostatika) deren Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen zu leben .
Das meine Laborwerte nur ok sind weil ich die Zytostatika Therapie mache und diese Zytostatika toxisch sind für alle sich selbst replizierenden Zellen im Körper , das es keine Heilung gibt , Habe ihm auch alle Medikamente aufgeführt die ich nehmen muß und ihm meine Physiche (Fatique) und Psychischen Zustand genauestens geschildert.

Das solltest du alles aufführen wenn Du Widerspruch einlegst und von deinen Ärzten oder Hausarzt bestätigen lassen (Atteste)

LG.HARTMUT

Ich habe meine 80% behalten



Danke Euch für die Antworten nun muss ich eh abwarten bis die nette Damen wieder Davis und mir sagen kann was wir machen sollen
Es steht noch im Brief
Das eine Nachprüfung im Mai 2018 vorgesehen ist da nach ärztlicher Einschätzung bei dieser Gesundheitsstörung möglicherweise noch eine Änderung mit Auswirkung auf die Höhe des GdB und ggf.festgestellte Merkzeichen zu erwarten



Danach ist die Feststellung auf 2 Jahre befristet, und das VA denkt, (hofft, wie Du sicher auch), dass eine Besserung eintritt. Zu Anfang berichtetest Du, dass Du nicht lange laufen kannst. Häufig wird das aber in Arztberichten nicht groß erwähnt. Ist das Merkzeichen G beantragt und anerkannt, oder hat sich das Laufen gebessert?
LG Ingeborg



Hallo Ulli ich kann dir aus eigener Erfahrung raten, Widerspruch einzureichen. Nicht nur gegen die % sondern auch gegen die Befristung. Es hilft, alle, auch scheinbar kleine, Beeinträchtigungen deiner Gesundheit, anzugeben, aktuelle Befunde mitzuschicken und deinen HA zu bitten, ein GANZHEITLICHES Bild deines Befindens abzugeben. Meiner hat seinen Vordruck mit mir zusammen ausgefüllt. Das half bei der Klage. Viel Glück, beim Vdk bist du in kompetenten Händen. Wie geht es dir sonst?



Hallo Ulli,

wenn Dein GdB 50 (befristet) im Mai 2018 sowieso nochmal neu geprüft wird; sehe ich einen Wiederspruch als unnötigen Aufwand.

An deiner Stelle würde ich mir ca. 3 bis 6 Monate vor Mai 2018 die Zeit nehmen, soviel wie möglich brauchbare Atteste für die
Nachprüfung zu besorgen!!!
Das Ziel sollte mindestens unbefristet sein (eventuell ein höherer GdB/Merkzeichen).

Die Entscheidung liegt letztlich in deinen Händen!


LG Bernd



Huhu zusammen,
also werde keinen Wiederspruch einlegen ich mag nicht mehr.....

Letztendlich ringt es mir nicht wirklich viel.
Und gestern ist nach nur 8 Wochen mein Rentenbescheid gekommen!!!!!!!!
Volle Erwerbsminderung für erstmal 2 Jahre.....ich bin echt ziemlich erleichtert und freue mich das es so reibungslos ging😊

LG Ulli



Hi Ulli,
Glückwunsch zum Rentenbescheid. Das bringt Dir in pekuniärer Hinsicht wenigstens ein bißchen Sicherheit.
Damit wünsche ich Dir einen guten Start zum Sommeranfang.
LG Ingeborg



Ich danke dir Ingeborg😊
Mir ist ein Riesen Felsbrocken vom Herzen gefallen das es so schnell und problemlos geklappt hat...
Nun kann ich alles ins wieder fit werden investieren😉

Lg



Glückwunsch!
Bezüglich des GdB würde ich mir das an Deiner Stelle noch mal ausrechnen lassen, ob Dir ein höherer GdB nicht doch etwas bringt über die Steuererklärung (Freibetrag).
Bei mir ist es so dass in der Zusammenveranlagung mit meiner noch arbeitstätigen Frau ein hübsches Sümmchen herausspringt das die Raubritter von der Steuerbehörde wieder ausspucken müssen ;))
LG
Ralf

Seiten: 1 2 3 4 Zurück zur Übersicht


Dieses Forum ist ein Bestandteil von www.vaskulitis.org