Forum www.Vaskulitis.org

Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Starker Juckreiz am Ulcus


Viel Erfolg!

Die Ernährungstipps zur Wundheilung mit viel Eiweiß, Trinken und Vitaminen kennst du wahrscheinlich auch schon.



Hallo,

jau, kenn ich auch schon. :) Danke Dir trotzdem für jeden Tipp. ;)

LG Lotta



Wärst du Hund würde ich sagen nimm Apoquel 😉.



Hallo,

also ich wurde für heute Morgen zur Dermatologin zitiert, nachdem ich von meinem quälenden Wochenende erzählte.
Die Wunde sieht laut ihr besser aus. Ich kann es nicht so beurteilen momentan und das versuche ich auch nicht. Gebe da die Verantwortung etwas ab um mich nicht verrückt zu machen.

Für den Juckreiz darf ich nun offiziell auch Cetirizin nehmen, wenn ich muss. Sie hat mir die Tabletten sogar noch mal verschrieben. Außerdem habe ich nun eine Cortisoncreme, die ich beim Verbandwechsel ein paar mal hintereinander an den Rändern auftragen soll bevor das neue Pflaster drauf kommt.

Gestern Abend brauchte ich schon kein Cetirizin mehr. Zum Glück. :)

Also alles wieder gut. Ist nur etwas rot alles. Nächster Termin ist am 20. oder bei Beschwerden.

LG Lotta



Guten Morgen Lotta
Ich kann nachfühlen wie es dir im Moment geht. Hatte zu Beginn meiner Erkrankung ( GPA ) einen großen Ulcus am rechten Unterschenkel der nicht heilen wollte. Es war so schlimm das man mir eine Vakuumpumpe in Narkose anlegte diese wurde 6 Mal erneuert. Hat aber nichts gebracht außer das ich vor Schmerzen fast ausgerastet bin. Schade das man keine Fotos schicken kann der Ulcus war neukrotisch bis zum Knochen. Die Diagnose GPA hatte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht. Erst als mein AZ immer schlechter wurde wurde ich eingewiesen. Hatte Glück das ein Arzt die Krankheit GPA kannte.
Sagte uns als er mich Husten hörte wäre ihm der Verdacht gekommen.
Ich bekam sofort einen Bolus Endoxan und siehe da der Ulcus ging langsam zu. Mit feuchte Auflagen, Kompressionsverband. Nachts war es besonders schlimm, habe oft alles abgewickelt Kompressen feucht gemacht und wieder verbunden. Nach einem halben Jaht war der Ulcus zu. Habe allerdings eine tiefe Delle an der Stelle. Aber damit kann ich leben.
Drücke dir die Daumen das es dir bald besser geht.
L.G. Lilli



Guten Morgen Lilli,

danke Dir für Deine Schilderung und deine lieben Worte. :)

Das ist schon mein zweiter Ulcus. Es gibt Dinge daran, an die gewöhnt man sich tatsächlich. Und an andere nie.
Mittlerweile reagiert die Wunde auch in meinen Augen gut auf die nassen Kompressen.

Die behandelnden Ärzte bisher waren beim zweiten Ulcus immer sehr erstaunt, wie schmerzressistent ich geworden bin. Während ich beim ersten Ulcus beim Kompressenwechsel vor Schmerz fast verrückt wurde, können sie beim zweiten nun sogar mit Wattestäbchen Belege abtragen etc. Das interessiert mich nicht mehr wirklich.

Weißt Du, dass ich das ziemlich schlimm finde irgendwie? Ich meine, dass man sich an so etwas gewöhnt. Andererseits ist es auch beruhigend, weil man wenigstens ein Stückchen weniger leidet.

Mittlerweile ist mein Ulcus ein Teil von mir. Er ist fast an der gleichen Stelle wie der alte. Daneben habe ich eine 10 cm große Narbe von der Notop im Dezember. Im Großen und Ganzen sieht es ein bisschen aus wie das Bein von Frankenstein, so scherze ich immer.
Ich wickle ihn zum Duschen ein, morgens mache ich die Kompressionsverbände darum, alle 2 Tage wechsle ich den Verband. Manchmal habe ich ein paar Stunden, in denen ich mein Bein tatsächlich vergesse. :)

Ich glaube, und das sehe ich auch bei meiner Mutter, dass die meisten rheumatischen Krankheiten von Außenstehenden unterschätzt werden, weil man bei guter Behandlung kaum oder erst nach Jahren oder bei schweren Verläufen einem Menschen seine Krankheit ansieht. Die Narben, die diese Krankheiten bei uns machen, sind in unseren Seelen.
Doch Vaskulitis ist da eine von einigen Ausnahmen, sofern sie über die Haut wirkt.
Da sehen auch Außenstehende ab und an etwas. Das ist so wohl unberuhigend als auch tröstend für mich. Zum Einen ist man zwar gebrandmarkt und jeder schaut auf dein Bein im Sommer, manchmal fragt jemand danach. Zum Anderen war es für mich irgendwie wichtig, einen visuellen Beweis meiner Erkrankung zu haben. Vermutlich, weil ich es so zu Anfang meiner Erkrankung besser begreifen konnte.

Geht es Dir ähnlich? :)

LG und schönes Wochenende.

Lotta



Guten Morgen Lotte
Deine Worte tun mir gut. Hier im Forum gibt es so viele liebe Menschen die einen aufbauen.
Die Krankheit hat auch positive Seiten. Viele Dinge sieht man gelassener,regt sich nicht über Kleinigkeiten auf.
Ich Wünsche dir das dein Ulcus wieder heilt und zu geht.
Wünsche dir und allen im Forum ein schönes Karnevalswochenende.
Lilli



Hallo Lilli,

danke für Deine liebe Antwort. :)

Mein Ulcus heilt langsam weiter. Das wird schon.
So was braucht einfach Zeit.

LG Lotta

Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht


Dieses Forum ist ein Bestandteil von www.vaskulitis.org