Forum www.Vaskulitis.org

Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Riesenzellarteriitis Kontrolluntersuchungen


Hallo,

wie wird bei Betroffenen mit Riesenzellarteriitis die Krankheit kontrolliert?

Welche regelmäßigen Untersuchungen werden gemacht?

Bei mir wird nur noch nach den Blutwerten, vor allem dem CRP gesehen. Vorher wurde auch einmal jährlich Ultraschall gemacht, nun heißt es mit Ultraschall würde man nichts erkennen. Wobei man bei Feststellung der Erkrankung die "Halos" im Ultraschall sah. Gibt es da neue Behandlungskriterien?

Ich fühle mich momentan nicht mehr so gut betreut.

LG Wolke



Hallo Wolke, neben den regelmäßigen Blutuntersuchungen beim Rheumatologen und HA gehe ich 1×jährlich zur Angiologin (Ultraschall Aorta, Carotiden und Beinarterien) und 2x zum Augenarzt. (Ich hab Arteriitis Temporalis). Ich bin seit 2,5J. in Vollremission. Ich fühle mich dadurch gut überwacht.Zusätzlich etwa alle 1 - 2J. zum Kardiologen und Nephrologen. Die Aorta ist bei RZA lebenslänglich gefährdet. Also drauf achtgeben. Alles Gute für dich.



Hallo Wolke,

bei mir wird auch vierteljählich das Blut kontrolliert. Ich sóll zwischendurch immer nochmal beim HA (Rheumatologin weiter weg)den CRP Wert kontrollieren lassen. Außerdem wie slenny schon beschrieb wird beim Angiologen alles geschallt. Einmal im Jahr gehe ich zum Kardiologen (Herzinfarkt in der Familie).Ich nehme noch 5mg Cortison, weiter runter ging noch nicht habe starke Rheumaschmerzen.Der Ausbruch der Krankheit liegt jetzt 4 Jahre zurück.

LB GRuß
maxima



Danke ihr Beiden!

Braucht ihr Überweisungen vom Hausarzt für die Untersuchungen bei den Ärzten?

@slenny: Nimmst du noch Medikamente?

@Maxima: Nimmst du nur Cortison?

LG Wolke


Zuletzt bearbeitet: 08.02.18 13:08 von Wolke


Zu beidem ja. Überweisungen finde ich wichtig, weil dann mein HA den Bericht bekommt und so auf dem Laufenden ist. Ich nehme aktuell 3mg Predni und 7,5mg MTX. Hoffe, Montag nach dem Termin beim Rheumadoc das Predni weiter reduzieren zu können. Blutwerte immer super. Wie schon öfter gesagt: mir geht es gut!



Überweisung ja...schon deshalb damit der Hausarzt den Bericht bekommt und immer auf dem laufenden ist.

Grüssle Marienkaeferle



Schön, wenn ihr Hausärzte habt die sich "kümmern". Ich organisiere mittlerweile das meiste selbst, sonst passiert nichts.

Und mit Berichten ist das auch so eine Sache: Ich bekomme oft Berichte mit Fehlern.

LG Wolke

Zurück zur Übersicht


Dieses Forum ist ein Bestandteil von www.vaskulitis.org