Forum www.Vaskulitis.org

Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Kortison


Hallo Frage an Alle,

wie lange darf oder kann man Kortison einnehmen ?
Ich nehmen seit 2013 Kortison(Prednisolon) damals angefangen mit 80 mg bis heute runter auf 4mg und diese Dosis soll ich erstmal weiter nehmen.

Ich meine Prednisolon hat eine längere Wirkungszeit wie Prednison.

LG Xanny



Hallo Xanny, das kan/muss man einnehemne solange wie nötig. Meine ärzte sagen auch wann die krankheit in ruhe ist kann kortison ein vorsorgemittel für ein schub sein. Ich nehme 5 mg. Wan du ohne kortison ein schub bekomst dauert es langer bevor das wirkt.



Das kommt auf die individuellen Nebenwirkungen an bzw. wie es dir ohne Kortison geht.

Ich hatte auch mit 2mg Prednisolon einen erhöhten Augendruck. Knochendichte war bei mir noch nicht das Problem.

Den Rat mit der Erhaltungsdosis kenne ich auch, das ist nicht erwiesen eher das Gegenteil.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3280023/

Ich fühle mich ohne Kortison wesentlich besser als mit niedrigdosiertem Kortison. Es hat allerdings fast ein Jahr gedauert, bis ich mich völlig erholt habe. Erst mal hatte ich einen Energie-Einbruch und - bei Sport - Schmerzen und erhöhtes CRP, d.h. ich musste noch einmal eine Woche 2mg Prednisolon einnehmen. Das Ausschleichen unter 2mg war für mich die schwierigste Zeit der ganzen Kortison-Einnahme.



Hallo Xanny,
ich nehme seit mehr als 15 Jahren Prednisolon. Die Knochendichte war bisher o.k.; leider habe ich, als der Augeninnendruck stieg, nicht immer die verordneten Tropfen genommen und habe dadurch nun eine Schädigung des Sehnervs, die z.Zt. das Sehen nicht beeinträchtigt.
LG
Hope

Zurück zur Übersicht


Dieses Forum ist ein Bestandteil von www.vaskulitis.org