Forum www.Vaskulitis.org

Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Antibiotikum+Vaskulitis


Hier der Artikel:
https://ancavasculitisnews.com/2018/03/05/common-antibiotic-may-cause-anca-vasculitis-in-skin-case-report-shows/
und hier ein geniales Übersetzungstool für alle, die es brauchen:
https://www.deepl.com/translator



Tja, das ist halt so eine Frage wo die eigentliche Ursache liegt.

Ich bin inzwischen soweit mit meiner Forschung, dass eine verschleppte Infektion wohl sekundär Anca Vasculitis erzeugen kann.

https://academic.oup.com/rheumatology/article/39/6/585/1783877


Und was verschreibt der Hausarzt bei einer Infektion? Antibiotika.



Hallo
Also bei mir war es immer so das es bei mir nach Antibiotika immer zu einem Rezidiv kam. Leider gab es keine Studien etc aber nur eine Vermutung. Denn vor 3 J nahm ich wg einer BlAsenentzündung Antibiotika. Paar Wochen danach bekam ich Neurolog.Ausfälle und auch das MRT war dementsprechend. So ging es nochmals dreimal. Komisch dachte ich mir. Seitdem mache ich um sowas einen großen Bogen.



Hallo,
ein interessanter Artikel, zumal Bactrim=Cotrim - zumindest früher - im Anfangsstadium der GPA eingesetzt wurde, ich weiß gar nicht, ob dies heute noch so gemacht wird. Allerdings ist die bei der Patientin durch das Bactrim ausgelöste Vaskulitis auf die Haut beschränkt und nicht systemisch.
Da Bactrim auch gerne gegen Blasenentzündung eingesetzt wird, würde mich interessieren, ob Du liebe Simone, noch weißt, ob Du es auch genommen hast?
Gute Nacht
Hope



Ich vermute, dass es nicht an der Art des Antibiotikums liegt, sondern an der Störung der Darmflora.

Der größte Teil des Immunsystems liegt im Darm.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25234148

Noch ein besseres Link:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23426535

"Accumulating evidence indicates that intestinal microflora has protective, metabolic, trophic and immunological functions and is able to establish a "cross-talk" with the immune component of mucosal immunity, comprising cellular and soluble elements. When one or more steps in this fine interaction fail, autoimmune or auto-inflammatory diseases may occur. Furthermore, it results from the data that probiotics, used for the treatment of the diseases caused by the dysregulation of the immune system, can have a beneficial effect by different mechanisms."

Übersetzungstool oben vom Administrator


Zuletzt bearbeitet: 11.03.18 14:16 von Frosch


Also mein Hausarzt verschreibt nur dann eine Antibiotikum, wenn es sich um eine bakterielle Infektion handelt, mit Fieber und weiteren Symptomen, (zuletzt bei Scharlach) und vor der Gabe wird vor allem CRP bestimmt.
Bei Infektionen im HNO Bereich wird immer auch ein Abstrich gemacht, allerdings muss man auf das Ergebnis warten und wenn die Infektion ziemlich eindeutig bakteriell ist, kommt ein Antibiotikum schon vorher zum Einsatz.
Unter Antibiose muss ich dann das MTX weglassen.



Hallo Hope.

Bactrim war es nicht. Aber wie das andre hieß.?.. Es war eine einmalige Gabe wie Pulver.



cotrim?



Munoril?!



Hallo zusammen

ich habe in einem früheren Thema aus einer älteren Publikation folgendes geschrieben:

"in den 1990ziger Jahren wurde Cotrim prophylaktisch beim Wegener eingesetzt"

finde den Link gerade nicht mehr.
Cotrin sollte bei den alten Therapien einer Lungenentzündung vorbeugen.

Einen schönen und guten Tag allen zusammen
Dany



Hallo Simone und Ali74,
Danke Euch für die Antworten! Dass es Bactrim nicht war, reicht mir schon!
Liebe Grüße
Hope


Hallo GeNeRal,
mir wurde von unterschiedlichen Ärzten gesagt, Bactrim sei vom Wirkstoff mit Cotrim identisch, lt. Internet handelt es sich dabei um Cotrimoxazol. Falls Du andere Infos hast, würde ich mich über eine entsprechende Nachricht freuen!
LG
Hope


Hallo Dany_ch,
habe vor vielen Jahren Cotrim als Therapie gegen GPA bekommen (nicht nur als Prophylaxe) . Deshalb war dieser Artikel auch so interessant für mich.
LG
Hope


Zuletzt bearbeitet: 13.03.18 22:49 von Hope
Zurück zur Übersicht


Dieses Forum ist ein Bestandteil von www.vaskulitis.org