HOME
Seiten: 1 2 3 4 ... Ende Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Brauni in Bayern


Huhu Selektros

Also so wie ich mal mitbekommen habe geht ein Bär nie zu seiner Beute zurück, kann ich allerdings auch falsch verstanden haben.

Ich finde die Sache ansich irgendwie schon lächerlich.

Aber gut. Wie sage ich immer, ich muss die Menschen nit verstehen *g*

Gehabt euch wohl
Silvi

Schiesse immer auf den Mond.. sollte das daneben gehen...landest du immer noch in den Sternen.. *Sprichwort aus Amerika*


wie nennt man einen schlechterzogenen herumIRRENden bär aus einer italienischen großfamilie?
genau ------------> bärlusconi!

scheenen jruß von hs;-)


Zuletzt bearbeitet: 01.06.06 20:04 von Volkswirt


Sowat kann uch nur von HS kommen *ggg*



Schiesse immer auf den Mond.. sollte das daneben gehen...landest du immer noch in den Sternen.. *Sprichwort aus Amerika*


Der Braunbär "JJ1", der seit Wochen im österreich-deutschen Grenzgebiet umherwandert, ist wieder in Bayern.

Er habe bei Klais im Landkreis Garmisch-Partenkirchen in der Nacht zum Sonntag drei Schafe gerissen und drei verletzt, sagte Roland Eichhorn, Sprecher des bayerischen Umweltministeriums.

"Es besteht kein Zweifel, dass es unser 'JJ1' ist", ergänzte Eichhorn. Nun werde versucht, den Bären mit Hilfe von finnischen Bärenhunden und einem österreichischen Betäubungsgewehrexperten einzufangen.

So und weiter gehts woll?. Ma gucken ob se dat auf de Reihe kriegen, ich glaub da nidde so dran.

Aber hey Bayern muss ja echt schön sein oder die haben einfach die besseren und leckersten Schafe *g*.

Silvi


Schiesse immer auf den Mond.. sollte das daneben gehen...landest du immer noch in den Sternen.. *Sprichwort aus Amerika*


Silvi

Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann ist glücklich.

Hermann Hesse



silvi liebt den Bär und ist glücklich.

blumi


*lach* Blumi

Ich nehme mal stark an du hast es verstanden was Hesse damit ausdrücken wollte..

Gehabt euch wohl..

silvi

Schiesse immer auf den Mond.. sollte das daneben gehen...landest du immer noch in den Sternen.. *Sprichwort aus Amerika*


jetzt geht das zwar in ne andere richtung aber:

"Der Unterschied zwischen Juristen und Philosophen besteht darin, daß die ersteren behaupten, ein Bigamist habe eine Frau zuviel. Die Philosophen meinen, er habe zwei zuviel."
-- Ernst R. Hauschka

"Und ich biete Ihnen gerne meinen Rat an, wenn es darum geht Frauen zu verstehen - wenn ich einen habe, gebe ich Ihnen Bescheid."
(Capt. Jean-Luc Picard)




selektros:
jetzt geht das zwar in ne andere richtung aber:

"Der Unterschied zwischen Juristen und Philosophen besteht darin, daß die ersteren behaupten, ein Bigamist habe eine Frau zuviel. Die Philosophen meinen, er habe zwei zuviel."
-- Ernst R. Hauschka

"Und ich biete Ihnen gerne meinen Rat an, wenn es darum geht Frauen zu verstehen - wenn ich einen habe, gebe ich Ihnen Bescheid."
(Capt. Jean-Luc Picard)


Joa doch hast recht geht inne andere Richtung Selektros

Gehabt euch wohl
Silvi

Schiesse immer auf den Mond.. sollte das daneben gehen...landest du immer noch in den Sternen.. *Sprichwort aus Amerika*


*lach* Blumi

Ich nehme mal stark an, du hast es verstanden was Hesse damit ausdrücken wollte..



Du kannst lieben - konnte Hesse es auch ?
Oder hat er neidisch auf andere in seiner Umgebung gesehen ?

und hier im FORUM "streiten" wir über den Weg zum Glück

blumi


Blumi ich weiss ja nicht ob du Hesse liest, aber wenn nicht dann solltest du es mal machen, dann wirst du vielleicht rausfinden ob er ein liebender war oder glücklich

Ich empfehle dir das Buch von Hesse - Über das Glück



Zu Hesse sollte man vielleicht auch wissen, dass die Erwachsenen ihn nicht abkonnten, die Jugendlichen waren begeistert von ihm

Hmm Blumi, vielleicht sollte ich ein neues Thema aufmachen, da können wir dann über Hesse reden. Hätte auch noch Heine und Goethe im Angebot

:-)

Gehabt euch wohl

Silvi

Schiesse immer auf den Mond.. sollte das daneben gehen...landest du immer noch in den Sternen.. *Sprichwort aus Amerika*


Neues von Brauni...

Anders als zuvor bewegte sich der Bär am Pfingstwochenende in einem kleinen Radius: In der Nacht drang er im oberbayerischen Mittenwald am Lautersee in einen Pferch ein und tötete drei Schafe mit Prankenschlägen, wie der Sprecher des bayerischen Umweltministeriums, Roland Eichhorn, sagte. Bereits am Pfingstsonntag hatte er nur vier Kilometer entfernt bei Klais im Landkreis Garmisch-Partenkirchen drei Schafe getötet. Drei weitere Schafe und ein Ziegenkitz wurden verletzt.

Der aus Italien stammende Bär namens "JJ1" macht das Grenzgebiet zwischen Deutschland und Österreich seit Wochen unsicher. Allein in Bayern hat er 25 bis 30 Schafe gerissen sowie mehr als ein Dutzend Hühner. 25 Mal hat er sich nach Angaben der Landesregierung menschlichen Siedlungen genähert. Ein normaler Bär meidet dagegen Menschen und reißt pro Jahr im Schnitt zwei Schafe.

Auch der WWF spricht von einem "problematischen, auffälligen Tier". Das untypische Verhalten hat "JJ1" von seiner Mutter "Jurka" gelernt, die ihr Futter mit Vorliebe in der Nähe von Siedlungen sucht. Das haben sich ihre 2004 geborenen Kinder, "JJ1" und sein Zwillingsbruder "JJ2" abgeguckt.
--------------------------------------------------------------
Meine Jüte nochmal. Ob se dat dieses Jahr noch auf de Reihe kriegen Brauni einzufangen? Ich glaub langsam nimmer.

Wenn nun doch was passiert und ein Mensch wird angegriffen und wird verletzt dann is dat Geschreie gross. Sollen se doch endlich mal die Hunde loslassen die finden den schon, sind ja schliesslich Spezialhunde so wie ich das mitbekommen habe, die können den locker aufspüren.Ja dann frag ich mich, wielange wollen die denn jetzt noch warten? Dat soll ma einer verstehen. *koppschüttel*

Normal ist der Bär echt nicht, und langsam glaube ich auch es ist nur noch eine Frage der Zeit bis ein Mensch verletzt wird.

Hoffen wir es mal nicht..

Silvi

Schiesse immer auf den Mond.. sollte das daneben gehen...landest du immer noch in den Sternen.. *Sprichwort aus Amerika*


Normal ist der Bär echt nicht, und langsam glaube ich auch es ist nur noch eine Frage der Zeit bis ein Mensch verletzt wird.


ich glaube schon, dass der Bär normal ist. Silvi was ist unnormal daran, wenn er fressen will ? ich dachte, Du würdest Dich darüber wundern, dass in der Presse so ein Thema daraus gemacht wird.

blumi


blumi:
Normal ist der Bär echt nicht, und langsam glaube ich auch es ist nur noch eine Frage der Zeit bis ein Mensch verletzt wird.


ich glaube schon, dass der Bär normal ist. Silvi was ist unnormal daran, wenn er fressen will ? ich dachte, Du würdest Dich darüber wundern, dass in der Presse so ein Thema daraus gemacht wird.


Blumi wenn er so viele Schafe gerissen hat und sie noch nicht mal isst, dann ist das nicht mehr normal.

Klar wunder ich mich warum die Presse son riesen Drama draus macht bzw. andere Leute.

Wie ich schon einmal geschrieben habe. Ich verstehe nicht warum nicht schon längst gehandelt worden ist. Die hätten den Bären auch schon längst kriegen können ihn einfangen und betäuben und wegbringen. Das ist das was ich nicht verstehe.

Vielleicht solltest du mal genau lesen was ich geschrieben habe Blumi

Silvi



Schiesse immer auf den Mond.. sollte das daneben gehen...landest du immer noch in den Sternen.. *Sprichwort aus Amerika*


Nunja,

warum JJ1 soviele Schafe reißt, ist doch wohl klar. Auch Schafe werden speziell in Bayern nicht ökologisch ernährt und aufgezogen. Sie werden mit Wachstumsbeschleunigern, Antibiotika und allem möglichen anderen Dreck gefüttert und gespritzt. Ein vernünftiger Bär wie JJ1 will das nicht fressen. Er bevorzugt Bioschafe, die in Bayern kaum zu finden sind. Und auf Scrapie-Vieh hat er wohl keine Lust. Er braucht dazu aber die Geschmacksprobe. Bären sind intelligente Tiere! Genauso wie meine mittlerweile verblichenen Katzen. Die mochten sehr gern Biohuhn, Turbokäfighuhn haben die nicht angerührt!

JJ1 ist ein Cleverle! Ich hoffe, dass er nicht erwischt wird und sich irgendwie vermehren kann. Dann findet nämlich eine natürliche Auslese bei den Schafen statt. Er braucht nur Eines in einer Woche. Die Bioschafzüchter wären da klar im Vorteil.

banana

P.S.: Ansonsten ist das der übliche Pressequatsch! Der Bär wiegt nach den unterschiedlichen Berüchten zwischen 100 und 500 kg und ist ist 2 bis 4 Meter hoch. *lölchen*

Das Problem ist nicht der Bär sondern die Menschen!


Zuletzt bearbeitet: 07.06.06 14:26 von banana


Na mir wäre es auch lieber der Bär würde so weiter rumstreifen in den Wäldern. Aber woher willst du wissen Banana das er nicht doch irgendwann einen Menschen anfällt. Kann man ja nie wissen.

Aber wie ich schon geschrieben hatte, ich glaube nicht das er einen Menschen anfallen wird, dann hätte er das schon längst getan. So ist nunmal meine Meinung auch wenn ich kein Bärenkenner in dem Sinne bin.

Trotzdem Banana ist sein Verhalten nicht normal. Das kann dir jeder Bärenexperte genau sagen.

Wenns nach mir ginge, klar soll Brauni doch da weiterleben. Sollen se ihn in Ruhe lassen. Er ist eh zu clever, da kommen die Menschen eh nicht mit. Wie man ja merkt. Ist schon lächerlich mittlerweile was die Leute da machen oder auch nicht machen. Wie auch immer.

Ich sach nur.. Go Brauni go..

Am Ende siegt der Verstand, soll nicht heissen wenn sie ihn eingefangen haben , das die Leute Verstand hatten *lach*

Gehabt euch wohl

Silvi

P.S: Hab hier noch eine interessante Seite gefunden:-)
http://www.teddy-planet.de/Echtbaer/freilebende_Braunbaren_in_Euro/freilebende_braunbaren_in_euro.html

Link formatiert [Walter]

Schiesse immer auf den Mond.. sollte das daneben gehen...landest du immer noch in den Sternen.. *Sprichwort aus Amerika*

Zuletzt bearbeitet: 07.06.06 20:52 von Administrator
Seiten: 1 2 3 4 ... Ende Zurück zur Übersicht


HOME