HOME
Seiten: 1 2 3 4 5 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Brauni in Bayern


Och jeh,

JJ1 wird demnächst als Killerbär gehandelt. Was soll der Blödsinn?

Da sollte man dann zunächst mal alle größeren Hunde erschießen, die nachweislich Menschen angreifen und auch töten!
Also, weg mit den Kötern! Und lasst JJ1 leben!

Man könnte auch alle betrunkenen oder verantwortungslose Autofahrer standrechtlich erschießen, auf deren Konto immerhin noch ca. 7.000 Menschenleben pro Jahr gehen.

Wie ich schon bemerkte: Der Mensch ist das Problem!

banana



Da gebe ich dir Recht Banana..

Mein Neffe könnte noch leben. In der Tat..

...

Silvi

Schiesse immer auf den Mond.. sollte das daneben gehen...landest du immer noch in den Sternen.. *Sprichwort aus Amerika*


banana
JJ1 wird demnächst als Killerbär gehandelt


es geht (wie so häufig) um "die Ware auf dem Pressemarkt, die gut bezahlt wird" - wir sollten den Bär beobachten und laufen lassen.

blumi

Zuletzt bearbeitet: 08.06.06 09:12 von blumi


Leider wird zu diesem Thema auch hier wild herumspekuliert, ohne sich vorher sachkundig zu machen.

Wer sich gründlich informieren und fundiert diskutieren möchte, sollte erst mal den Beitrag eines anerkannten Bärenexperten anhören (mp3-Datei - Auszug aus Rundfunkbeitrag).

Mit der in diesem Hörbeitrag vorgenommenen Einteilung der Bären in verhaltensbezogene Klassifizierungsgruppen (A=Normalbär, B=Schadbär, C=Problembär) sollte dann erst mal festgestellt werden, ob Brauni überhaupt in Stufe C einzustufen ist. Das bisherige Verhalten würde ihn durchaus noch für Stufe B qualifizieren.

Interessante Diskussion wünscht
Walter



Danke Walter für den Link. Habe es mir angehört.

Also nochmal meine Meinung, auch wenn ich kein Experte bin.

Gut normal scheint es wirklich nicht zu sein das Brauni Schafe reisst und sie allerdings nicht isst. Es wurde auch schon des öfteren darüber diskutiert, warum er auch nicht zurück geht zu der Beute. So wie ich es jetzt mal gelesen habe und nachgeforscht habe, geht ein Bär nie zu seiner Beute zurück.Ausserdem so konnte ich auch mehrmals lesen, geht ein Bär dem Menschen ansich aus dem Weg. Gut dieser Bär Names JJ1 *was für mich ein selten dämlicher Name ist* ist Menschen gewohnt, daher weiss man ja natürlich nicht wie er reagiert.

Hmm nur meine Meinung ist. Der Brauni stellt keine Gefahr da so finde ich das. Er läuft da durch die Wälder und geht seinem ganz natürlichen Jagdtrieb nach. Irgendwann, ist ja auch logisch und es war nur eine Frage der Zeit, hat er Tiere gerissen, ob es nun die Schafe waren oder die Hasen oder der Bienenstock.

Aber wie schon einmal gesagt, komisch ist es nur das er die Beute nicht frisst. Gut, da kann ich jetzt auch nicht viel zu sagen.

Ich finde es garnicht mal so übel das nen Bär da rumläuft. Warum auch. Meiner Meinung nach wird wirklich zuviel Panikmache gemacht und einfach zu blöde gehandelt. Anscheinend haben die es immer noch nicht auf die Reihe bekommen überhaupt irgendwas zu tun. Man hört nur immer wieder, ein Falle wird sich angeguckt. Man denkt drüber nach usw und sofort. Aber nur vom gucken und grübeln, wird das Problem auch nicht gelöst. Und ich finde, es ist überhaupt kein Problem.

Wie Banana schon einmal sagte, die Menschen sind das Problem und nicht der Bär. Kann ich ihm nur beipflichten. Stimmt ja auch.

Sollen se den Bären beobachten und ziehen lassen.Ausserdem hat er eh mehr Grips als irgendson Spinner der meint sich ne Falle angucken zu müssen und wild rumspekuliert und noch nicht mal in der Lage ist in der vielen Zeit überhaupt irgendwas zu machen. Alles grosse Töne und nichts dahinter. So kennen wir die Menschen. Laber rabababer und nichts kommt.*koppschüttel*

Sollen se ihn lassen.

Eh ne Nummer zu gross für die Spinner *und ich mein nit von der Grösse des Bären her* lach*

In diesem Sinne
Gehabt euch wohl..

Silvi



Schiesse immer auf den Mond.. sollte das daneben gehen...landest du immer noch in den Sternen.. *Sprichwort aus Amerika*


Sollen se ihn lassen.

Eh ne Nummer zu gross für die Spinner *und ich mein nit von der Grösse des Bären her* lach*



silvi, wer hat ihn (den Bär) hier zum Thema gemacht ?

blumi


Man kann es sehen wie man will, dieser Bär ist ein Problem und seine Zukunft sollte künftig ein Tierpark sein, wo Menschen ihn ansehen können, aber ihn nicht irgendwo treffen, wo die Menschen dann weglaufen und der Jagdreflex eines Raubtieres zutage tritt.
Rund um den Globus gibt es viele Personen die sich mit Problemtieren beschäftigen und deren Erfahrung wird hier bei der Behandlung genutzt.
Denken wir an Churchill, diese entlegene Ortschaft im Norden von Kanada. Dort werden Eisbären eingefangen, die auffällig werden, d.h. sie kommen der menschlichen Siedlung zu nah. Diese Bären werden betäubt und dann in ein Gebäude gebracht, wo sie als Strafgefangene ohne Nahrung einige Wochen bleiben. Da fehlt ihnen hinterher die Verbindung Menschen = Nahrung und die Untersuchungen ergeben, sie kommen kaum wieder.
Dieser JJ1 Bär ist klar ein Problembär und falsche „Tierliebe“ würde eventuell zu einem Zusammentreffen Bär: Mensch führen und da alle Menschen die dort wandern, keine ausgebildeten Bärenexperten sind, muss es nur eine Lösung geben und die ist „einfangen“ und dann Tierpark.
Immerhin das das Leutaschtal eine beliebte Wandergegend, Kanuten nützen den Fluss und da dies im Gebiet Mittenwald/Garmisch-Patenkirchen liegt, ist der Tourismus in der Gegend in Gefahr, durch Umbuchungen und Stornierungen erheblich an Kraft zu verlieren.
Jeder Tag dieser Hatz auf einen Bär kostet 2000 Euros, der WWF und andere Sponsoren wie Bärenmarke kommen dafür auf. Allein die finnische Jagdgesellschaft kostet 25 000 Euros, doch die werden den Bär relativ schnell finden und einsperren, wenn sie am Wochenende in Bayern eintreffen, denn im Norden Skandinaviens leben 2000 Bären, die aber ein Fluchtverhalten bei Menschen zeigen, kein Nahrungssuchverhalten.
Wie der Bär sich dann bei dem direkten Kontakt zu den Fängern verhält bleibt abzuwarten, Jäger stehen bei Notwehrsituation bereit.
Ich habe mich seit einigen Jahren mit der Auswilderung von Raubtieren beschäftigt, jedoch mehr Löwe, Leopard und Gepard, doch die Prinzipien einer Auswilderung gelten auf für Bären, besonders für die schlecht erzogenen.




blumi:
Sollen se ihn lassen.

Eh ne Nummer zu gross für die Spinner *und ich mein nit von der Grösse des Bären her* lach*



silvi, wer hat ihn (den Bär) hier zum Thema gemacht ?


Ja ich ne oder wie.. *lach*

Blumi bitte wenn du was hier nicht verstehst dann frag doch einfach. Wat soll icke jetzt mit dem Satz von dir anfangen? Kannst mir das mal sagen?

Wat hat mein Paps immer jesacht. Erst denken dann Mund aufreissen oder indem Fall nun schreiben

Silvi

Schiesse immer auf den Mond.. sollte das daneben gehen...landest du immer noch in den Sternen.. *Sprichwort aus Amerika*


Der Bär ist mitnichten ein Problembär.

Schauen wir doch einfach mal in die VSA, wo Bären regelmäßig Menschen besuchen.

Beispiele gefälligst?

In Monterey warfen Bären Mülltonnen um, in der Nähe von Los Angeles baden sie regelmäßig in Swimming-Pools, im Napa Valley stromern sie durch Weingüter. In Nordkaliforniern ertappte eine Frau einen Bären, der sich gerade an ihrem Eisschrank zu schaffen machen wollte - beide (Frau und Bär) suchten das weite *g*.
Menschen kamen nie zu schaden. Den einzigen Todesfall, der bei der Begegnung Mensch - Bär zu verzeichnen ist, ist ein tragischer Fall in Camel. Dort ist ein Schwarzbär bei einem Spaziergang durch die Einkaufsstraßen ums Leben gekommen.

Dieses ganze hysterische Problem-Bär-Geschwätz ist für mich typisch deutsch, wir sollten uns endlich klar machen, dass uns dieses Land nicht wirklich alleine gehört, sondern dass es hier auch Tiere und Pflanzen gibt, die ihre Daseinsberechtigung haben.

*******************************************************

Dieser Beitrag besteht aus 100% recycelten Elektronen!



silvi
Sollen se ihn lassen.

Eh ne Nummer zu gross für die Spinner *und ich mein nit von der Grösse des Bären her* lach*


silvi
Blumi bitte wenn du was hier nicht verstehst dann frag doch einfach. Wat soll icke jetzt mit dem Satz von dir anfangen? Kannst mir das mal sagen?


wo sind nun die Spinner ?

Österreich, Bayern, die Presse, die aufgescheuchten Politiker oder wir im NA ?

blumi


blumi:
silvi
Sollen se ihn lassen.

Eh ne Nummer zu gross für die Spinner *und ich mein nit von der Grösse des Bären her* lach*


silvi
Blumi bitte wenn du was hier nicht verstehst dann frag doch einfach. Wat soll icke jetzt mit dem Satz von dir anfangen? Kannst mir das mal sagen?


wo sind nun die Spinner ?

Österreich, Bayern, die Presse, die aufgescheuchten Politiker oder wir im NA ?


Also Blumi ich bitte dich. Ist jetzt nicht dein Ernst oder?
Na wen meine ich wohl mit Spinner. Sicherlich nicht die Leute hier im NA.

Dann lese doch mal genau nach wen ich wohl meinen könnte.

Man man man..

Silvi

Schiesse immer auf den Mond.. sollte das daneben gehen...landest du immer noch in den Sternen.. *Sprichwort aus Amerika*


silvi
Dann lese doch mal genau nach, wen ich wohl meinen könnte.


worin unterscheiden wir uns im NA von anderen ? nur wenig !
wir und andere machen den Bär zum Thema und lenken vom Strassenverkehr ab !

banana versuchte das NA in die Kurve "Strassen-Tote sind wichtiger" zu führen

blumi

Zuletzt bearbeitet: 10.06.06 10:48 von blumi


Blumi das Thema heisst hier Brauni in Bayern und nicht Tote in Bayern oder sonst was!

Natürlich ist das auch ein wichtiges Thema. Und ich muss am besten wissen wie es ist jemanden durch einen schweren Verkehrsunfall zu verlieren.

Nur das Thema gehört hier nicht hin, nicht in diesem Beitrag!
Also wenn ihr keine Lust drauf habt, dann lasst es sein und schreibt woanders.

Das Thema hier und ich wiederhole heisst *Brauni in Bayern*

Möchtest du über Tote oder sonst was schreiben, dann mach ein eigenens Thema dazu und gut ist. Nur lass mich mit so einem
Kinderkram hier in Ruhe Blumi!

Danke
Silvi

Schiesse immer auf den Mond.. sollte das daneben gehen...landest du immer noch in den Sternen.. *Sprichwort aus Amerika*


Nur lass mich mit so einem
Kinderkram hier in Ruhe Blumi!


silvi - ich sehe, Du hast mich verstanden.
Das Thema "brauni in der Presse" ist keinen Streit wert !

blumi


blumi:
Nur lass mich mit so einem
Kinderkram hier in Ruhe Blumi!


silvi - ich sehe, Du hast mich verstanden.
Das Thema "brauni in der Presse" ist keinen Streit wert !


Ja genau Blumi, so wird es wohl sein

Schiesse immer auf den Mond.. sollte das daneben gehen...landest du immer noch in den Sternen.. *Sprichwort aus Amerika*
Seiten: 1 2 3 4 5 Zurück zur Übersicht


HOME