HOME
Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Bank stellt Katze Kreditkarte aus ...


Wenn ihr nicht mehr wisst, wie ihr das Katzenfutter finanzieren sollt ... lest weiter bei Spiegel-Online.

"Bank stellt Katze Kreditkarte aus

Weil sie das Sicherheitssystem ihrer Bank überprüfen wollte, hat eine Australierin probeweise einen grotesken Kreditkartenantrag gestellt. Der Sachbearbeiter fiel prompt auf den Test herein, trotz des Namens auf der Karte: Messiah - so heißt die Katze..."

mehr davon: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,457691,00.html

Grüße von Renie, Jakuma und Maunzl (lachtsichschlapp)



löööööööööööööööööööööööl

na wenn das nich genial ist:-)

sammy hat sich schon ein neues katzenklo bestellt, mit spülung und internetdirektanschluß;-)

und da sag noch einer, banken haben kein (sc)herz für tiere.

vowi


Zuletzt bearbeitet: 05.01.07 08:42 von Volkswirt


Gibt es bei Jakuma und Maunzl noch Termine für eine Kreditberatung und -vermittlung? Ich könnte mir vorstellen, dass sie bei den Banken sehr günstige Konditionen bekommen.
Immerhin haben sie vermutlich kein Soll auf dem Kreditkartenkonto

Walter



Hallo Walter,

von der Katzenkreditberatung würde ich dir in deinem Interesse dringend abraten.
Jakuma und Maunzl bekamen zwar sehr günstige Konditionen bei der Bank. In wenigen Tage haben sie aber den gesamten Dispo-Kredit buchstäblich weggefressen und somit ihre Kreditwürdigkeit und guten Ruf nachhaltig verspielt.

Mit normalem Katzenfutter war man nicht mehr zufrieden und ich komm kaum noch nach, haufenweise Lachsverpackungen und leere Kaviardosen zu entsorgen.

Wer liegt dickbäuchig und vollfett grinsend auf dem Sofa? Jakuma und Maunzl.
Wer hält den Kopf dafür hin und wird zur Verantwortung gezogen? Ich.

Fazit wie immer: Never trust a smiling cat.

In diesem Sinne grüßt Renie




Renie:
Wenn ihr nicht mehr wisst, wie ihr das Katzenfutter finanzieren sollt ... lest weiter bei Spiegel-Online.


Wenn ihr nicht mehr wisst, wie ihr die Ausflüge der Haustiere finanzieren sollt... lest weiter bei der Netzzeitung...
...und stellt fest, dass man sich auch kostenfrei luxuriös zum Essen chauffieren lassen kann:

Vogelpaar reist regelmäßig mit Fähre zum Essen

Zwei Vögel landen täglich um 8.15 Uhr auf einer Fähre an der südenglischen Küste. Gemütlich lassen sie sich dann zu ihrem fünf Kilometer entfernten Futterplatz fahren.


Mehr dazu: http://www.netzeitung.de/vermischtes/487531.html

Zurück zur Übersicht


HOME