Seiten: 1 2 3 ... Ende Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: +++ NAK und Ökumene (Update: 25.07.2013) +++



Studientagung am 25. Juni 2005 in Halle/Saale


NAK-News vom 25.06.2005
Apostel Volker Kühnle über das Selbstverständnis der NAK


Ökumene-Apostel Volker Kühnle
und Prof. Helmut Obst (rechts)

Foto: NAK

Vortrag von Apostel Volker Kühnle (pdf-Datei)


-Artikel vom 06.07.2005
Getrennt marschieren – gemeinsam feiern


Das Podium am 25. Juni 2005 in Halle/Saale
Foto: G. Puffe (naktuell.de)


EZW-Materialdienst 09/2005
+++ Braucht die Kirche noch Apostel? +++
Studientagung zum Selbstverständnis apostolischer Kirchen und Gemeinschaften als Kirche Jesu Christi - Von Dr. Harald Lamprecht


Der Herold 12/2005
Studientag in Halle (Saale) zum Selbstverständnis apostolischer Kirchen und Gemeinschaften als Kirche Jesu Christi - Eine Dokumentation
Der aktualisierte Vortrag von Apostel Detlef Lieberth über das Selbstverständnis der Apostolischen Gemeinschaft mit dem kompletten Bericht von Dr. Lamprecht


05.01.2006
Helmut Obst/Daniel Cyranka (Hg.): Was ist die Kirche? Das Selbstverständnis apostolischer Kirchen und Gemeinschaften als Kirche Jesu Christi

Die Dokumentation des Studientags (Halle 2005, 96 S., ISBN 3-931479-69-2, Preis: 6,50 €) kann hier bestellt werden.








NAK Österreich und Ökumene


NAK-News vom 15.10.2005
Gesprächskontakte in Österreich
Apostel Kainz setzt Vorstellungsbesuche bei führenden Kirchenvertretern fort


Meldung bei nak.at vom 13.10.2005: Empfang beim Diözesan-Bischof von Feldkirch
Meldung bei nak.at vom 14.10.2005: Treffen mit dem Landessuperintendenten der Evangelischen Kirche H.B.


-Archiv:

Artikel vom 19.11.2003
Ökumenischer Rat erwartet Gesprächsbasis

Artikel vom 10.12.2004
Apostel Kainz bei Bundespräsident Fischer




6. GLORIA Kirchenmesse in Dornbirn (Österreich)




-Archiv:

Artikel vom 06.10.2002
Zum Kaffeeplausch auf die Kirchenmesse

Interview vom 06.10.2002 mit Hirte Reinhard Obkircher
Nicht missionieren, sondern informieren

Artikel vom 12.10.2003
„Bei uns am Stand ist immer was los”




Zuletzt bearbeitet: 11.07.2014 18:04 von Redaktion



Apostolische Gemeinschaft und Ökumene


15.11.2005 - -Artikel vom 06.12.2005
ACK belohnt Reformprozess mit Gaststatus

Siehe auch: Mitteilung der Apostolischen Gemeinschaft vom 01.12.2005
Apostolische Gemeinschaft ist Gastmitglied im ACK Bayern




Streben nach ökumenischer Anerkennung

Nach dem Apostelamt Jesu Christi (AJC, Hauptamt Cottbus), das schon seit 1981 einen Gaststatus in der ACK in der DDR hatte und mit seinen etwa 18.000 Mitgliedern seit 1993 als Gastmitglied im bundesweiten ACK sitzt, ist die Apostolische Gemeinschaft die zweite aus der NAK heraus entstandene religiöse Gruppe, die sich erfolgreich um eine Anerkennung als ökumenisch eingestellte Glaubensgemeinschaft bemüht hat.

Dem entgegen stand bei den informellen Gesprächen, die in den vergangenen Jahren zwischen der NAK und der ACK in Baden-Württemberg stattgefunden hatten (siehe: naktuell.de-Artikel vom 24.10.2002), die Frage einer Mitgliedschaft der NAK in der ACK zu keinem Zeitpunkt im Raum. Die Delegiertenversammlung der ACK in Baden-Württemberg ging daher auch nach den stattgefundenen Gesprächen davon aus, dass „derzeit eine Mitgliedschaft oder auch beratende Mitwirkung der NAK in der ACK in Baden-Württemberg nicht möglich ist”. Als Gründe hierfür wurden genannt, dass hinsichtlich des Kirchenverständnisses und der Lehrtraditionen zu Amt und Geist „in etlichen Mitgliedskirchen erhebliche Bedenken bestehen, die auch innerhalb der ACK weiterer Klärung bedürfen”.

Bei der Apostolischen Gemeinschaft, die in den vergangenen Jahren ihr Kirchenverständnis und ihre Lehrtraditionen reformiert hat und in der inzwischen auch Frauen zu Diakoninnen ordiniert worden sind, bestehen solche Bedenken seitens der ACK in NRW und Bayern offenbar nicht.

Die NAK hingegen ist in den vergangenen Jahren mit ähnlichen Vorstößen in Österreich und Dänemark gescheitert. Im Frühjahr 2003 hatte die NAK Österreich einen Antrag auf Beobachterstatus im Ökumenischen Rat der Kirchen des Landes gestellt (siehe: naktuell.de-Artikel vom 19.11.2003), dem jedoch ebenso wenig stattgegeben wurde wie der im Frühjahr 2002 von der NAK Norddeutschland beantragten Aufnahme in den dänischen Freikirchenrat (siehe: naktuell.de-Artikel vom 04.07.2002). Als zentraler Einwand wurde in Dänemark genannt, dass sich die NAK zu stark von den anderen Kirchen in europäischen Ländern absondere. Als Hindernis für ökumenische Kontakte galt aber auch das exklusive Selbstverständnis der NAK. Darüber hinaus führten theologische Aspekte, vor allem die Sonderlehren um das Entschlafenenwesen (Taufe und Abendmahl für Tote) zu einer distanzierten Haltung. Kritisiert wurde ebenfalls der stark hierarchische Aufbau der NAK.


-Archiv:

Artikel vom 22.02.2004
Ökumene nach päpstlichem Geschmack
Stammapostel Fehr favorisiert römisch-katholischen Standpunkt


Artikel vom 20.11.2004
Apostolische Gemeinschaft mit Gaststatus



18.11.2005 - Mitteilung der NAK Mitteldeutschland vom 10.12.2005
Kirchenmusik, die Brücken zwischen Menschen schlägt
Gemeinsame Konzerte neuapostolischer und katholischer Chöre zugunsten von NAK-karitativ in Bad Münder und Hannover



Ganz in Schwarz gekleidet
präsentierte der Chor auch
Lieder des jüdischen Musikers
Louis Lewandowski (1821-1894)

Foto: NAK Mitteldeutschland

NAK-News vom 12.12.2005


EZW-Materialdienst 12/2005 - online seit dem 07.12.2005, Update: 12.12.2005
+++ Werk Gottes in der Vollendungszeit? Die Neuapostolische Kirche heute +++
Von EZW-Referent Dr. Andreas Fincke


Dr. Andreas Fincke
Bild: EZW

-Artikel vom 12.12.2005
»Faktisch eine exklusive Kirche«



Zuletzt bearbeitet: 26.02.2009 13:49 von jojo


NAK-News vom 06.12.2005 - Update: 23.01.2006
Ökumenisches Friedensgebet in Essen-Kupferdreh
Neuapostolischer Priester sprach in katholischer Kirche


04.12.2005 - Bericht der NAK Mitteldeutschland
Ein besonderes Zeichen der Dankbarkeit
Neuapostolische Gemeinde konnte Gottesdienste in katholischem Gemeinderaum in Burg feiern







Apostolische Ökumene in den Niederlanden


Bericht des niederländischen NAK-Observer vom 09./10.01.2006 - Update: 11.01.2006
+++ „Einheit in Verschiedenheit” +++

Der niederländische Bezirksapostel de Bruijn und Apostel den Haan (Gemeente van Apostolische Christenen Nederland, GvAC) haben sich am Dienstag, 10. Januar 2006, zu einem Gespräch getroffen. Nach gleichlautenden Meldungen auf der Homepage der NAK Niederlande und der GvAC fand die Zusammenkunft in „brüderlicher Gesinnung” statt. In den vergangenen Jahren seien „fundamentale Unterschiede” in der Glaubenslehre der beiden Gemeinschaften entstanden. Künftig wolle man gemeinsame Aktivitäten - wie musikalische Veranstaltungen - außerhalb der Gottesdienste durchführen. Weitere Gespräche sollen regelmäßig stattfinden.

Homepage der NAK Nederland
Homepage der Gemeente van Apostolische Christenen Nederland






Zuletzt bearbeitet: 19.02.2009 13:38 von jojo



Informationsabend am 24. Januar 2006 aus Uster (Schweiz)


24.01.2006
+++ NAK ändert Taufverständnis und präzisiert Heilslehre +++

Stammapostel Leber informiert während einer europaweiten Übertragung aus der neuapostolischen Kirche in Uster (Schweiz) über Lehrveränderungen: NAK erkennt Taufen, die in anderen christlichen Kirchen formgerecht vollzogen wurden, vollgültig an +++ Keine Taufbestätigung mehr durch neuapostolischen Apostel erforderlich +++ Aufnahmehandlung entfällt jedoch nicht +++ »Apostelamt ist heilsnotwendig zur Bereitung der Braut« +++ NAK präzisiert Heilslehre und versteht sich »exklusiv, aber ohne einen Absolutheitsanspruch« +++ Ökumenische Gottesdienste und Segenshandlungen werden weiterhin abgelehnt +++ »Keine Einwände« hat Stammapostel Leber, wenn bei Hochzeiten ein nichtneuapostolischer Amtsträger auch während des Gottesdienstes und nicht erst nach dem Schlusssegen betet +++ Trauzeremonie bleibt jedoch dem neuapostolischen Amtsträger vorbehalten +++ EZW-Referent Dr. Andreas Fincke hält Lehrkorrekturen für »einen Schritt zur Normalität«








NAK passt Glossar auf der offiziellen Internetseite an
Neufassung der Beschreibung zu den beiden Sakramenten Heilige Wassertaufe und Heilige Versiegelung / Begriff „Kind Gottes” wird nicht mehr verwendet




Bericht der NAK Süddeutschland vom 24.01.2006
Info-Abend mit wichtigen Lehrthemen




Reaktionen


-Artikel vom 25.01.2006
„Ein Schritt zur Normalität”
Dr. Andreas Fincke, Referent für christliche Sondergemeinschaften bei der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (EZW, Berlin), reagiert mit einem Sonder-Newsletter auf den Informationsabend in Uster


Dr. Andreas Fincke
Bild: EZW

Siehe auch: Materialdienst der EZW 03/2006
Lehrkorrekturen in der Neuapostolischen Kirche
Von EZW-Referent Dr. Andreas Fincke


Beitrag bei jesus.ch vom 02.02.2006
Wollen die Neuapostolen nicht mehr alleinseligmachend sein?
Von EZW-Referent Dr. Andreas Fincke und Fritz Imhof


Beitrag bei ad fontes. vom 02.02.2006
Verständnisänderung der Taufe und Versiegelung in der NAK (pdf-Datei)
Eine Analyse von Folkmar Schiek (ad fontes.)




Apostolische Ökumene im Saarland


-Artikel vom 01.02.2006 - Update: 14.02.2006
+++ Gemeinsam Gottesdienste und Abendmahl feiern +++

Mitglieder der Apostolischen Gemeinde des Saarlandes (AGdS) wollen regelmäßig an neuapostolischen Gottesdiensten teilnehmen +++ Bezirksapostel Wend gestattet Teilnahme am Heiligen Abendmahl +++ Gemeinschaft will aber offenbar eigenständig bleiben +++ Apostel Friedhelm Gräßer (AGdS) für kooperative Zusammenarbeit +++ Amtsvorgänger Ortwin Schmidt hat die Gemeinschaft verlassen +++ Bezirksapostel Wend äußert sich in einem Interview mit ad fontes




13.02.2006 - ad fontes.-Interview vom 06.02.2006
Bezirksapostel Wend äußert sich zur AGdS (pdf-Datei)




Zuletzt bearbeitet: 02.12.2014 12:41 von Redaktion


Kostenpflichtiges glaubenskultur-Interview vom 14.02.2006
+++ Stammapostel Leber hält ökumenische Andachten für möglich, spricht anderen Christen aber die Gotteskindschaft ab +++
Auf dem Weg zum Katechismus 2008: Interview mit dem Internetmagazin glaubenskultur über die Hintergründe und Auswirkungen des neuen Taufverständnisses und die Ausführungen zum Thema Exklusivität


Presseschau: Trierer Zeitung/Trierischer Volksfreund vom 17.02.2006
+++ „Wir versuchen, in die ACK zu kommen” +++

Frankfurt/Konz. In einem Interview mit der Trierer Zeitung/Trierischer Volksfreund aus Anlass der Einweihung der neuen Kirche im rheinland-pfälzischen Konz hat der für die Gebietskirche Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland zuständige Bezirksapostel Hagen Wend geäußert, dass die NAK versuche, in die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) zu kommen.

Neue Chancen
Ein Kommentar zur NAK von Martin Möller (Trierer Zeitung/Trierischer Volksfreund) und vier Fragen an Hagen Wend



Apostolische Ökumene im Saarland


26.02.2006
+++ „Ich entschuldige mich, wenn Verletzungen und Herzeleid entstanden sind” +++
Bezirksapostel Wend begrüßt Mitglieder der Apostolischen Gemeinde des Saarlandes im Gottesdienst in der neuapostolischen Zentralkirche in Saarbrücken

Hintergrund:
-Artikel vom 01.02.2006
Gemeinsam Gottesdienste und Abendmahl feiern



Apostolische Ökumene in den Niederlanden


Online seit dem 28.03.2006
+++ Neuapostolische und apostolische Christen feiern gemeinsam Abendmahl +++

Groningen. Elf Mitglieder der neuapostolischen Kirchengemeinde Haren (Niederlande) haben am Sonntag, 26. März 2006, einen Gottesdienst der Gemeente van Apostolische Christenen in Groningen besucht. Laut einem Bericht des niederländischen Internetmagazins NAK-Observer wurde der Gottesdienst vom Landesjugendchor der GvAC musikalisch umrahmt. Geleitet wurde der Gottesdienst vom apostolischen Ältesten Hupjé, der für die Gemeinden der GvAC im nördlichen Teil der Niederlande zuständig ist. Gemeinsam wurde das Heilige Abendmahl gefeiert. Im Anschluß an den Gottesdienst traf man sich beim Kaffee und Gebäck. Dem Bericht zufolge war der Gottesdienst nicht die erste gemeiname Veranstaltung der beiden Gemeinden. Im Mai 2006 ist sogar eine gemeinsame Brüderzusammenkunft geplant.

Quelle: http://www.nakobserver.nl/Archief/Nak_observer%20nieuws.html (nicht mehr abrufbar)



Christlich-muslimischer Dialog in Gelsenkirchen


Veranstaltungsreihe vom 03.-07.04.2006 - NAK-News vom 13.04.2006
+++ Gott und die Welt - Christen und Muslime begegnen sich +++
Neuapostolische Kirchengemeinde Gelsenkirchen-Hassel beteiligte sich an interkonfessioneller Veranstaltungsreihe




Apostolische Ökumene in den Niederlanden


02.05.2006 - online seit dem 13.03.2006 - Update: 09.05.2006
+++ Bezirksapostel de Bruijn traf sich abermals mit Apostel den Haan +++

Den Haag. Der niederländische Bezirksapostel de Bruijn hat sich am 2. Mai 2006 in Den Haag abermals Apostel den Haan von der Gemeente van Apostolische Christenen Nederland (GvAC) getroffen. Ursprünglich sollte an dem Gespräch auch Apostel i.R. Chris Boermeester (GvAC) teilnehmen. Er war an dem Tag aus Krankheitsgründen jedoch verhindert. Das berichtet das niederländische Internetmagazin NAK-Observer.

Laut dem Update vom 8. Mai 2006 ist über den Inhalt des Gesprächs nicht viel bekannt geworden. Beide Apostel wollen offenbar künftig ausloten, wie die beiden Gemeinschaften auf Gemeindebene praktisch zusammenarbeiten können. An dem nächsten geplanten Treffen im Juni sollen laut NAK-Observer auch die beiden neuapostolischen Bischöfe Kamstra und Klene teilnehmen. Am darauffolgenden Gespräch sollen dann auch alle Bezirksämter der beiden Gemeinschaften anwesend sein.

Wie auf dieser Seite berichtet, hatten sich de Bruijn und den Haan bereits am Dienstag, 10. Januar 2006, zu einem Gespräch getroffen und eine Mitteilung unter der Überschrift „Einheit in Verschiedenheit” herausgegeben (siehe aktualisierte Meldung vom 09.01.2006).

Quelle: http://www.nakobserver.nl/Artikelen/0067.html (nicht mehr abrufbar)



Zuletzt bearbeitet: 02.12.2014 12:44 von Redaktion



Studientagung der NAK Österreich am 12./13. Mai 2006


12./13.05.2006 - Bericht der NAK Österreich
Studientagung der Neuapostolischen Kirche Österreich
Theologen und NAK-Vertreter sprechen über das Sakramentenverständnis der Urkirche und die Position der christlichen Kirchen im 21. Jahrhundert

Wien (nak.at). Zu einer Studientagung über das Thema „Das Sakramentenverständnis der Urkirche und die Position der christlichen Kirchen im 21. Jahrhundert“ kamen Theologen vom 12. bis 13. Mai 2006 in Österreich zusammen. Die Neuapostolische Kirche Österreich hatte dazu Chorespiskopus Bischofsvikar Pfarrer Dr. Emanuel Aydin (Syrisch-Orthodoxe Kirche), Pfarrer Generalvikar i.R. Dr.Ernst Kreuzeder (Altkatholische Kirche), Magistra Margit Moser (Röm. Kath. Kirche), Superintendent Pastor Lothar Pöll (Evangelisch Methodistische Kirche) und
Professor Magister Klaus Schacht (Evangelische Kirche A.B.) eingeladen.


Superintendent Pastor Lothar Pöll, Apostel Volker Kühnle (rechts)
Foto: NAK Österreich

Für die Neuapostolische Kirche nahmen die Apostel Rudolf Kainz und Volker Kühnle sowie der Kirchensprecher der NAK- International, Peter Johanning und der Mediensprecher der NAK- Österreich, Walter Hessler teil.

Das gestellte Thema der Studientagung erwies sich als sehr ergiebig, um zum einen die gemeinsamen Positionen und zum anderen die Unterschiedlichkeiten zu beleuchten.

Gemeinsame Positionen sind:

• Den Begriff "Sakrament" nach heutigem Verständnis gab es in der Urkirche nicht.
Erst im Lauf der jeweils eigenen Kirchengeschichte ergaben sich die heute bekannten Glaubenssätze.

• Die Sakramente Taufe und Abendmahl (Eucharistie) werden weitgehend als Grundsakramente verstanden.

• Einige Kirchen kennen darüber hinaus weitere Sakramente, die im Kern alle das Heilswirken Gottes an den Menschen zum Mittelpunkt haben.

Die Studientagung stand unter dem Leitgedanken aus Psalm 111, 2: „Groß sind die Werke des Herrn; wer sie erforscht, der hat Freude daran.“



Presseschau: WAZ vom 19.05.2006/Kostenpflichtiger glaubenskultur-Artikel vom 24.05.2006
„Sich mal kennenlernen“
Ökumenischer Arbeitskreis will auf Neuapostolische Kirche zugehen / In der Ruhrgebietsstadt Oer-Erkenschwick existiert offenbar ein gut funktionierender ökumenischer Arbeitskreis, der nun auch die beiden neuapostolischen Gemeinden kennenlernen will





Zuletzt bearbeitet: 26.02.2009 14:26 von jojo



Apostolische Ökumene


31.05.2006 - Update: 01.06.2006
+++ »Im Sinn und Geist unseres Herrn Jesus Christus zu einer Versöhnung kommen« +++
Vertreter der Apostolischen Gemeinschaft und der NAK trafen sich zu einem weiteren Gespräch in Zürich / Erstmals Stammapostel Leber mit dabei / Im Mittelpunkt stand die Ausrichtung auf Jesus Christus / »Einander zuhören, voneinander lernen und weiterhin gut-nachbarschaftliche Beziehungen pflegen«


Zürich. (nak.org/apostolisch.de/naktuell.de) Am Dienstag, 30. Mai 2006, trafen sich Vertreter der Apostolischen Gemeinschaft und der Neuapostolischen Kirche, erstmalig im Beisein des Stammapostels Wilhelm Leber, um den einmal begonnenen Gesprächsfaden fortzusetzen.

Schwerpunkte des Gespräches waren:

Die NAK-Vertreter haben die am 24. Januar 2006 mitgeteilten Festlegungen zum Tauf- und Heilsverständnis sowie zur Exklusivität näher erläutert.

Die AG-Vertreter gaben nähere Erklärungen über ihr Kirchen-, Sakramentsverständnis und Amtsverständnis.

»Mit großer Offenheit und im brüderlichen Geist« wurden Lehrunterschiede benannt

Beide Seiten haben in hoher persönlicher Wertschätzung ihre Auffassungen mitgeteilt. Mit großer Offenheit und im brüderlichen Geist wurden Lehrunterschiede benannt, im Mittelpunkt aber stand die Ausrichtung auf Jesus Christus.

Gespräche sollen fortgesetzt werden

Beide Kirchen sind sich einig darin, die Gespräche fortzusetzen in der Vorstellung, einander zuzuhören und voneinander zu lernen und weiterhin gut-nachbarschaftliche Beziehungen zu pflegen.

Aufarbeitung der gemeinsamen Geschichte »ein vorrangiges Thema«

Beide Seiten erklären, dass die Aufarbeitung der gemeinsamen Geschichte ein vorrangiges Thema ist. Dazu werden historische Dokumente gegenseitig ausgetauscht und gesichtet mit dem Ziel, im Sinn und Geist unseres Herrn Jesus Christus zu einer Versöhnung zu kommen.

Treffen verlief »außergewöhnlich gut«

Auf Anfrage von naktuell.de sagte Kirchensprecher Peter Johanning am Donnerstag, das Treffen in Zürich, das mit einem gemeinsamen Mittagessen etwa fünfeinhalb Stunden gedauert habe, sei »außergewöhnlich gut verlaufen«. Weitere Zusammenkünfte im Kreis der Apostel sollen voraussichtlich im Jahresrhytmus folgen. Um die gemeinsame Geschichte aufzuarbeiten, werde eine Art Referentenkommission gebildet, um die historischen Dokumente sichten und darüber Auskünfte geben zu können.

Gemeinsame Verlautbarung vom 30.05.2006 auf der Internetseite der Apostolischen Gemeinschaft (Meldung vom 31.05.2006


Das Foto (vergrößern) zeigt (von links nach rechts) die Apostel Matthias Knauth (AG) und Gert Opdenplatz (NAK), die Bezirksapostel Hagen Wend und Wilfried Klingler, Stammapostel Wilhelm Leber, die Apostel Wilfried Baron und Detlef Lieberth (beide AG) sowie Bezirksevangelist Peter Johanning, Sprecher der NAK International.
Foto: NAK (eingestellt mit freundlicher Genehmigung)


Pfingstsonntag, 04.06.2006 - NAK-News vom 06.06.2006
„Nacht der offenen Kirchen” in Gelsenkirchen-Hassel

Bericht der NAK NRW vom 05.06.2006

Bericht auf der Internetseite www.kirchen-nacht.de
Nachts an Pfingsten: 50.000 kamen
Zweite Kirchennacht in Westfalen fand noch größeren Zuspruch als 2004


06.06.2006 - Presseschau vom 31.05.2006
Gesprächsabend über die Ökumene

Löhne. Am Dienstag, 6. Juni 2006, fand in der neuapostolischen Kirche im westfälischen Löhne ein Gesprächsabend zum Thema „Ökumene” statt. Eine entsprechende Meldung war am 31. Mai 2006 in der Zeitung Neue Westfälische zu lesen.

Internetauftritt der NAK in Löhne


Bericht der NAK NRW vom 07.06.2006
Interkonfessioneller Gesprächskreis in Oer-Erkenschwick
Vorsteher der beiden Oer-Erkenschwicker NAK-Gemeinden zum „Pastorentisch“ eingeladen



Zuletzt bearbeitet: 02.12.2014 12:49 von Redaktion


Offizielle Verlautbarung der NAK International vom 21.06.2006
+++ Beteiligung der NAK an ökumenischen Veranstaltungen +++
Kirchenleitung veröffentlicht neues Hinweispapier

Das kirchenamtliche Hinweispapier als pdf-Datei

Offizielle Verlautbarung der NAK International vom 12.07.2001
Beteiligung an ökumenischen Veranstaltungen


Presseschau: Schweriner Volkszeitung vom 23.06.2006
Gesprächsangebot zum Jubiläum
NAK feiert 80 Jahre in Bützow / Türen werden geöffnet / Pastorin: „Gespräche sind besser als Gerüchte”




NAK und Ökumene: „Nacht der Kirchen” in Darmstadt und Marburg




23.06.2006, 19 bis 1 Uhr
+++ Zur 1. Darmstädter Kirchennacht werden 10.000 Besucher erwartet +++
40 Kirchen laden ein / „Offene Herzen, offene Türen - eine offene Kirche” bei der NAK Darmstadt-Nord

Darmstadt. Mit einem großen Läuten aller 40 teilnehmenden Kirchen beginnt am Freitag, 23. Juni 2006, um 19 Uhr die 1. Darmstädter Kirchennacht. 40 Kirchen laden unter dem Slogan „Entdecken Sie Kirche neu, lernen Sie neue Kirchen kennen” ein. Veranstalter der Aktion ist die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirche (ACK) in Darmstadt. Unter dem Motto „Offene Herzen, offene Türen - eine offene Kirche” öffnet spontan auch die NAK-Gemeinde Darmstadt-Nord ihre Türen

Informationen und Programm unter
www.nacht-der-kirchen-in-darmstadt.de


24.06.2006, 18 bis 24 Uhr
+++ „Nacht der Kirchen” in Marburg +++
Sakrale Gebäude sind bis in den Morgen offen / Zwei Marburger Gemeinden der NAK beteiligen sich

Marburg. Am 24. Juni 2006 öffnen sich die Türen von mehr als 25 sakralen Räumen in Marburg (Hessen) zur ersten „Nacht der Kirchen”. Die NAK beteiligt sich an der Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) mit gleich zwei Gemeinden und bietet beispielsweise für Kinder und Eltern ab 22 Uhr „Lesen spannender Bibelereignisse” am Lagerfeuer an.



Informationen und Programm unter www.ndkmr.de

Presseschau: Oberhessische Presse vom 09.06.2006 (online nicht mehr abrufbar)
Sakrale Gebäude sind bis in den Morgen offen

Programm der NAK, Heusingerstraße 5, Telefon: 06421/982945
Programm der NAK Marburg-Süd, Im Stiftsfeld 5-7, Telefon: 06420/822965


26.06.2006 - Update: 10.07.2006
+++ „Nacht der Kirchen” in Darmstadt und Marburg war „ein voller Erfolg” +++
Veranstalter hochzufrieden / Menschen lernten Kirche neu kennen

Darmstadt/Marburg (naktuell.de). Bei der ersten „Nacht der Kirchen” in Darmstadt sind 7500 Besucher gezählt worden. Auch im mittelhessischen Marburg war die Kirchennacht laut einem Zeitungsbericht „ein voller Erfolg”.


Plakat zur 1. Kirchennacht in Darmstadt
am Eingang der NAK Darmstadt-Nord



Herzlich willkommen! zur 1. Darmstädter
Kirchennacht

Fotos: Marcel Felde

Bericht bei Jugend Online vom 29.06.2006
Fotogalerie bei Jugend Online

Presseschau: Darmstädter Echo vom 26.06.2006 (online nicht mehr abrufbar)
+++ Liebesgedichte beim Rosentee +++
Nacht der Kirchen: Konfessionen zeigen sich in ihrer Vielfalt




Zuletzt bearbeitet: 02.12.2014 13:12 von Redaktion


27.06.2006
+++ „In Menschen investieren” +++
NAK Schweiz unterstützt Oikocredit mit 50.000 Schweizer Franken / Ökumenische Einrichtung hilft benachteiligten und ausgegrenzten Menschen Gründung von Kleinbetrieben mit Krediten

http://nak.org/news/20060627-498-d.html
http://www.nak.ch/index.php?id=81&L=0&berID=23

Weitere Informationen über Oikocredit: http://www.oikocredit.org/



„Nacht der Kirchen” in Dresden


01.07.2006
+++ NAK „als Trittbrettfahrer” +++
Unter dem Motto „Kennen wir uns?” beteiligte sich die NAK Dresden-Neustadt inoffiziell an der „4. Nacht der Kirchen” in Dresden / Initiativgruppe hatte eine offizielle Aufnahme der NAK in das Programm mangels ACK-Mitgliedschaft abgelehnt

Dresden. Aus Anlass des 800. Dresdner Stadtjubiläums war dieses Jahr die „Nacht der Kirchen” eingebunden in einen Ökumenischen Stadtkirchentag. Evangelische, katholische und freikirchliche Gemeinden sowie die Jüdische Gemeinde luden am Samstag, 1. Juli, dazu ein, tagsüber Kirchen kennenzulernen und nachts die Kirchen zu erleben.
Die NAK Dresden-Neustadt lud am Samstag abend außerhalb des offiziellen Programms insbesondere Nachbarn aus der Umgebung zu einem Besuch des Kirchengebäudes an der Böhmischen Straße ein. Von 20 Uhr an stand die Kirche offen. Kurze musikalische Aufführungen von Kammer- und Jugendchor, sowie Orgelmusik luden zum Verweilen und Zuhören ein. Auch wurden geführte Kirchenbesichtigungen angeboten.
Eine überkirchliche Initiativgruppe als Veranstalter der Kirchennacht hatte nach Informationen von naktuell.de eine offizielle Beteiligung der NAK vor einigen Monaten abgelehnt. Die Begründung lautete, die NAK sei nicht Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK).
Nach Auskunft des Öffentlichkeitsbeauftragten Henry Lakatos gab es in Dresden bereits Vorwürfe, die NAK habe „als Trittbrettfahrer” an der Aktion teilgenommen. Die NAK in der Dresdner Neustadt befindet sich in unmittelbarer Nähe zur evangelisch-lutherischen Martin-Luther-Kirche. Laut Lakatos wollte die NAK auch mit einem großen Plakat und Scheinwerfern am Samstag abend auf sich aufmerksam machen. Der zuständige Apostel Gerald Bimberg stand hinter der Aktion.

http://www.nak-mitteldeutschland.de/aktuelles/termine/index.html?action=detail&tid=1841&seite=termin&andere=&page=1>=1&fzt=0


Die NAK in der Dresdener Neustadt

18 Uhr: „... denn dein Licht kommt” - Geistliche Musik zur Einstimmung auf den Gottesdienst für Entschlafene
http://www.nak-mitteldeutschland.de/aktuelles/termine/index.html?action=detail&tid=1881&seite=termin&andere=&page=1>=1&fzt=0

ab 20 Uhr: Nacht der Kirchen 2006
http://www.nak-mitteldeutschland.de/aktuelles/termine/index.html?action=detail&tid=1841&seite=termin&andere=&page=1>=1&fzt=0

Das offizielle Programm: http://www.nacht-der-kirchen-dresden.de/


03.07.2006
+++ ACK-Klausel erstmals ausgesetzt +++
NAK unterstützt evangelische Einrichtung – wichtige Gegenleistung

Mit 70.000 Euro unterstützt NAK karitativ die Gelsenkirchner Einrichtung „Dietrich-Bonhoeffer-Zentrum“. Das Projekt ist ein wichtiges Signal für die Ökumenefähigkeit der NAK jenseits theologischer Unterschiede. Es könnte sogar einen tiefgreifenden Denkprozess in den beteiligten Kirchen auslösen. glaubenskultur berichtet die Hintergründe. (...)

Kostenpflichtiger glaubenskultur-Artikel: http://www.glaubenskultur.de/premium.php?id=708

Siehe auch NAKtuelle News vom 20.05.2006 - Update: 24.05.2006
+++ NAK-karitativ unterstützt evangelische Lukasgemeinde in Gelsenkirchen-Hassel +++

Weitere Informationen:
http://www.nak.de/news.de/20060524-464-de.html
http://www.nak-nrw.de/berichte/20060525_02.html
http://nak-resse-west.de/news.php?id=603

Veranstaltung am 06.07.2006
+++ Informationsabend zur Unterstützung der evangelischen Gemeinde Hassel +++

Gelsenkirchen-Hassel. Ein Informationsabend zur Unterstützung von NAK-karitativ am evangelischen Kindergarten und dem Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Gelsenkirchen-Hassel beginnt am Donnerstag, 6. Juli, um 19.30 Uhr in der NAK Hassel. Hierzu kommt als Referent der Geschäftsführer von NAK-karitativ Bernd Klippert. Alle Gemeindemitglieder und Interessierte sind willkommen!
http://www.nak-gelsenkirchen.de/index.php


28.07.2006
3000 Euro für die Fassadenrenovierung
Neuapostolische Christen musizieren in der katholischen Pfarrkirche St. Peter und Paul in Oberstaufen im Allgäu / Pfarrer: „Da unser christlicher Glaube mehr und mehr zu verdunsten scheint, ist es wichtig, gemeinsam Zeugnis über unsere christlichen Werte abzugeben“ / Chor und Orchester sind auch in den nächsten Jahren herzlich willkommen


http://www.all-in.de/redsys/c.php/allin/lokales/imm.php?l=de&dom=dom1&id=658146



Zuletzt bearbeitet: 01.05.2008 15:45 von jojo


28.07.2006
Christliche Gemeinsamkeiten im Blick
Liste ökumenisch singbarer Lieder zum NAK-Gesangbuch


http://www.glaubenskultur.de/artikel-719.html
Download: http://www.glaubenskultur.de/download/oekumenischelieder-ngb.pdf



„Nacht der Kirchen” in Halle/Saale


Veranstaltung am 19.08.2006 - Update: 21.08.2006
Hallesche Nacht der Kirchen

Halle. Bereits zum zweiten Mal in Folge nahm die Neuapostolische Kirche in Halle, der größten Stadt Sachsen-Anhalts, am 19. August 2006 offiziell an der »Nacht der Kirchen« teil. Das Gemeindezentrum in zentraler Lage war für Besucher geöffnet. Koordiniert wurde das Event vom Ökumenischen Leitungskreis Halle. Im vergangenen Jahr hatte die NAK auch einen Teil der finanziellen Aufwendungen übernommen und sich an den Druckkosten für Flyer und Plakate beteiligt.


Logo der Halleschen Kirchennacht 2006

Mehr Informationen: http://www.halle.de/index.asp?MenuID=2343
Das offizielle Programm: http://www.halle.de/index.asp?MenuID=2343&SubPage=2

Presseschau vom 21.08.2006
Hallenser pilgern nachts in Kirchen
Brot und Salz in Passendorf / Wünsche am Holzkreuz / Nachdenken in Marktkirche


Quelle: Mitteldeutsche Zeitung/Neuer Landbote
http://www.mz-web.de



26.08.2006
Kürtener Vorsteher wagt erneut Ökumene
Katholisch-neuapostolische Trauung in Köln-Porz-Wahn


Köln. Bereits zum zweiten Mal wurde der Vorsteher der Gemeinde Kürten, Hirte Wolfgang Dick, gebeten, eine ökumenische Hochzeit mitzugestalten. Diese zweite Trauung fand bereits im August in der katholischen Kirche St. Ägidius in Köln-Porz-Wahn statt.

Bericht im Gemeindebrief der NAK Kürten:
http://www.nak-koeln-ost.de/download/ku_gembrief0609.pdf
Kostenpflichtiger Artikel: http://www.glaubenskultur.de/premium.php?id=728


09/2006
ACK Aachen fordert NAK zum Dialog auf
Manchmal scheitert die Beteiligung an ökumenischen Projekten


Kostenpflichtiger Artikel: http://www.glaubenskultur.de/premium.php?id=729


17.09.2006
"Der Garten Gottes – der Garten Allahs"
Stadtteilfest mit interkonfessioneller Feierstunde in Gelsenkirchen-Hassel

http://www.nak-gelsenkirchen.de/berichte.php?ber=94
http://www.nak-hassel.de/stadtteilfest2006.htm



Apostolische Ökumene


26.09.2006
+++ Gespräche zwischen NAK und Apostolischer Gemeinschaft in Ostdeutschland +++

Sachsen/Thüringen. Am 26. September 2006 haben sich Apostel Gerald Bimberg (NAK Sachsen/Thüringen) und der zuständige Bischof der Apostolischen Gemeinschaft Gert Loose zu einem Gespräch getroffen. Dies berichtet die Apostolische Gemeinschaft auf ihrer Internetseite. Bei dem Treffen sei es "um ein erstes Kennenlernen und um Fragen einer örtlichen Zusammenarbeit, wie z.B. bei der "Nacht der Kirchen" für das Jahr 2007" gegangen.


Ordination des Ältesten
Loose zum Bischof
Foto: Apostolische Gemeinschaft Dresden

Bild vergrößern: http://dresden.apostolisch.de/dresden/bild.php?bild=photo/2006-03-12_Ruhesetzung.von.Apostel.Volkmer/Ordinierung_Aeltester_Gert_Loose_ins_Bischofsamt.jpg

http://www.apostolisch.de/event/index.php



Zuletzt bearbeitet: 02.12.2014 14:05 von Redaktion
Seiten: 1 2 3 ... Ende Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis