Seiten: 1 2 3 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Wie kann man sich das vorstellen ?
Bewertung:


Bei Entschlafenen GD´s wird u.a. immer wieder darauf hingewiesen, dass wir für die Seelen derjenigen “Kinder” beten sollen, die niemals das Licht der Welt erblickt haben. Insbesonders werden die Seelen genannt, bei denen die Mütter durch Abtreibung das ungeborene Leben beendet haben.

Dabei wird auch erwähnt, dass wir dafür beten sollen, dass die “kleinen Seelen” vergeben können.
Nun würde das aber voraussetzen, dass sich diese Seelen in irgend einer Weise klar darüber sind, dass sie nicht das irdische Leben erblicken durften. Und - es müsste dann auch ebenso ein gewisser Einblick oder Ahnung oder Wissen über ein irdisches Leben vorhanden sein. Setzt das aber nicht einen Geist voraus, der Erfahrung gesammelt hat und der gewachsen ist ? Der Geist und Verstand, der es Menschen ermöglicht, auf Erden zu leben, Dinge zu beurteilen und der auch vergeben kann ?

Ich weiß, das ist nicht leicht zu beantworten. Noch müssen wir glauben. Aber vielleicht kann jemand ein paar Gedanken dazu äußern.




Hallo Hape7,

ich habe mir auch schon öfter Gedanken zur " Geist - Seele - Kopplung " im Sinne unserer NAK zu machen versucht, und bin für mich auf keinen grünen Zweig gekommen .

Nachdem noch kein Verstorbener dazu eine Aussage machen konnte , inwieweit die im irdischen Leben mit dem Geist erfassten Eindrücke und Einsichten Bedingungungen für eine unsterbliche Seelensubstanz liefern konnten , scheint man hier mit logischen Abbildungsverfahren nicht weit zu kommen.

Mir ist , als ein anderes Beispiel , absolut schleierhaft wie man von Bereichen der " in Süchten Gefangenen " sprechen kann , wenn nachweislich bestimmte Gehirnareale sowie Transmittersteuerungen für Suchtverhalten verantwortlich sind . Alles durch "PET - bildgebende Verfahren " belegt .

Nun stirbt das Gehirn beim Tod jedes Menschen und wird zu Staub oder Humus , und geht damit ja wohl nicht in die Ewigkeit ein . Wie also , können die stofflich gebundenen Suchtmerkmale für die Aufenthaltsbestimmung im Jenseits verantwortlich sein, wenn einem beinamputierten Menschen dort seine irdische Behinderung nichts mehr ausmacht .

Was mir einleutet ist, dass , wenn jemand durch Suchtverhalten seine sozialen Kontakte , die bewusste Beschäftigung mit seinem Glauben und allem was dazugehört , hier zum Ersterben gebracht hat , er dann im Jeneits , mangels geistlicher Zubereitung , mit leeren Händen dasteht . Mehr nicht ; aber die Geschichten von den Junkies die drüben nach Koks und Joints jammern und sie nicht erhalten können, oder die Alkis die um die Flasche betteln , das gehört wohl ins Reich der Fabel . Ich kann mir das eher so vorstellen, wie Jesus das in seinem Gleichnis vom reichen Mann und armen Lazarus der in Abrahams schoß saß , geschildert hat .

Lk 16, 23 Als er nun in der Hölle war, hob er seine Augen auf in seiner Qual und sah Abraham von ferne und Lazarus in seinem Schoß.
Lk 16, 24 Und er rief: Vater Abraham, erbarme dich meiner und sende Lazarus, damit er die Spitze seines Fingers ins Wasser tauche und mir die Zunge kühle; denn ich leide Pein in diesen Flammen.


Nochmal zurück zu Deiner Thread-Einleitung mit den Ungeborenen und Ihrem Erdenverständnis . Wenn ich in unseren Gottesdiensten zeitweise gut mitgehört habe , so war öfter in der Predigt die Rede davon, dass die "erlösten Seelen " in der Ewigkeit keine Lust verspüren würden nochmals zurückzukommen ( meiner Tante hat dies der Bischof beim Heimgang ihres Mannes persönlich zum Trost überbracht ) .

Warum also sollten die Ungeborenen irgendeine Lust verspüren, sich aus himmlischen Gefilden auf die Erde zu sehnen , in der irrigen Annahme, hier was verpasst zu haben ? Bleibt also noch das Vergeben von Gewalt die an ihnen geschehen ist . Und dann gäb´s da ja noch die Vorausschau auf das, was ihnen hier erspart geblieben ist .

Ich denke , dass wir das von unserem irdischen Standpunkt nicht klären können und halten uns besser von allen Spekulationen über den uns nicht zugänglichen " Kosmos Ewigkeit " fern .

LG s.

Auch auf dem
höchsten Thron der Welt
sitzt man doch nur
auf dem eigenen Hintern.

~Michel de Montaigne~
französischer Humanist



Hallo Hape 7,

diese Gedanken haben mich auch schon oft beschäftigt, zumal ein früherer Vorsteher von mir auch schon in einer solchen Sache involviert war. Es ist meines Wissens schon in diversen Publikationen darauf hingewiesen worden. Ich weiß, dass er in vielen Gottesdiensten in seinen Gebeten eingetreten ist für die Seelen, die das Licht der Welt nicht erblicken konnten. Und diese, seine Schwester, hat sich anderen zu erkennen gegeben als Tochter des Apostels X. Sie hat in ihrem Bereich eine Vielzahl anderer Kinder betreut.

Ehrlich gesagt, in diesem Zusammenhang ergeben sich für mich auch Fragen.

Normalerweise kann niemand zu Gott kommen, der nicht versucht wurde, auch der Stimme eines anderen Geistes zu gehorchen.

Dabei möchte ich auf die Aussage Jesu Bezug nehmen, wo er in der Offenbarung sagt: Sei getreu bis an Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Wer kann aber getreu sein, wenn er garnicht versucht wird? Da gibt es vermutlich noch eine Region, die wir hier auf Erden noch nicht kennen.

Gruß
Günter



Ich denke , dass wir das von unserem irdischen Standpunkt nicht klären können und halten uns besser von allen Spekulationen über den uns nicht zugänglichen " Kosmos Ewigkeit " fern .


Werter 'Hape7',

das Vorstehende hat 'susalex' geschrieben.

Ich stimme ihm voll und ganz zu.

Alle Spekulationen in einem solchen Zusammenhang führen nicht weiter.

Meine Lösung ist einfach die: Ich bitte Gott, allen Menschen (Seelen) im Diesseits und Jenseits sein Heil zuzuwenden. Ich glaube fest daran, dass Gott dies hört.

Freundl. Gruss
Peer



@Hape7
Insbesonders werden die Seelen genannt, bei denen die Mütter durch Abtreibung das ungeborene Leben beendet haben.

..was für ein werdendes Leben was bereits beseelt ist unendlichen physischen und psychischen Schmerz verursacht.

es müsste dann auch ebenso ein gewisser Einblick oder Ahnung oder Wissen über ein irdisches Leben vorhanden sein.

Ich denke das ist absurd. Es geht einfach darum das dieses werdende Leben unter Schmerzen spürt das es vernichtet wird. Niemand weiß ob diese Seelchen nicht in einem Schockzustand in die Ewigkeit gehen der erst einmal überwunden werden muß wie auch immer. Vermutlich so das man mit ihnen in der Liebe die Verbindung sucht.

@susalex
Wie also , können die stofflich gebundenen Suchtmerkmale für die Aufenthaltsbestimmung im Jenseits verantwortlich sein,

...wenn ein Mensch der Sucht verfallen ist dann ist es der Körper der dieses Verlangen signalisiert um dann der Seele das zukommen lassen zu können wonach sie verlangt.
Jedoch werden diese Seelen durch ihre Sucht erdgebunden sein so das sie nicht in den jenseitigen Bereichen zu finden sind außer sie haben ihre Sucht überwunden und konnten sich dadurch von dieser Erde lösen.
Die Seelen die ihre Süchte noch befriedigen müssen suchen sich hier auf Erden ihre Gleichgesinnten um ihren Körper als Instrument für ihre Befriedigung benutzen.

Darum ist ein lebender Süchtiger im doppelten Sinne süchtig weil er nicht nur seine Sucht sondern auch die Sucht so mancher Seelen befriedigen muß. Dadurch wird das Entsagen dieser Sucht um ein vielfaches erschwert.

viel Licht und Liebe
Blümchen
.....................................................


Was Du bist ist das Geschenk von Gott an dich. Und was Du daraus machst ist das Geschenk von Dir an Gott.
Anthony Dalla Villa

Solange wir uns nicht entscheiden, unser inneres „Opferland“ zu verlassen und Frieden in uns herstellen, können wir unser „Schöpferland“ noch nicht betreten und bewusst und entschieden ein glückliches Leben erschaffen.
Robert Betz


von Blümchen
Die Seelen die ihre Süchte noch befriedigen müssen suchen sich hier auf Erden ihre Gleichgesinnten um ihren Körper als Instrument für ihre Befriedigung benutzen.

Darum ist ein lebender Süchtiger im doppelten Sinne süchtig weil er nicht nur seine Sucht sondern auch die Sucht so mancher Seelen befriedigen muß. Dadurch wird das Entsagen dieser Sucht um ein vielfaches erschwert.

in geschwisterlicher Liebe
Blümchen
_____________________________________________

blümchen,wer hat dir diese weisheit eingeimpft.
Ich weis, das war mal nak - erkenntniss, die aber jeglicher grundlage entbehrte, deshalb redet auch heute keiner mehr davon.
aber es sitzt immer noch in den köpfen mancher drin.





Lieber alfonso

ich bin nicht von den Weisheiten der NAK abhänging meine Erfahrungen mache ich schon selbst das kannst Du mir glauben!!!!

Ich habe schon einige Dinge zwischen Himmel und Erde erleben müssen, gerne hätte ich darauf verzichtet.

viel Licht und Liebe
Blümchen
.....................................................


Was Du bist ist das Geschenk von Gott an dich. Und was Du daraus machst ist das Geschenk von Dir an Gott.
Anthony Dalla Villa

Solange wir uns nicht entscheiden, unser inneres „Opferland“ zu verlassen und Frieden in uns herstellen, können wir unser „Schöpferland“ noch nicht betreten und bewusst und entschieden ein glückliches Leben erschaffen.
Robert Betz

Zuletzt bearbeitet: 02.11.2006 12:00 von Bluemchen


Wertes 'Bluemchen',

als ich Ihre Äusserung über die 'Beherbung' von entschlafenen Seelen in süchtigen lebenden Menschen gelesen hatte, war ich entsetzt. Und zwar darüber, dass Sie so etwas glauben.

Liebes 'Bluemchen', ich bitte Sie herzlich, denken Sie über Ihre Ansicht noch einmal gründlich nach. In Ihrem eigenen Interesse.

Ich hoffe sehr, dass Sie von dieser Denkweise abkommen.

Freundliche Grüsse
Peer



@Peer

Ich hoffe sehr, dass Sie von dieser Denkweise abkommen.


Wie kommen Sie denn von einer Denkweise ab wenn sie es persönlich erlebt haben?
Wenn Sie mir das erklären können wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Aber ich werde mich hüten hier noch weiter darauf einzugehen und ich bedauere es das ich mich überhaupt auf diese Fragen eingelassen habe aber das bin ich schon gewohnt und es ist ja auch verständlich immer wieder bei diesen Themen auf Unverständnis zu stossen.
Also einfach vergessen!!!!

Aber was mich, entschuldigt bitte jetzt diesen Ausdruck aber ich finde gerade keine besser Alternative, ankotzt ist, das es hier Spezialisten gibt die die Ansichten und Meinungen anderer nur weil sie ihnen nicht in den Kram passen verbal platt hauen. Schon man was von anderer Meinung respektieren gehört????? Wenn nicht, dann darf man hier in diesem Forum keine Fragen stellen!




viel Licht und Liebe
Blümchen
.....................................................


Was Du bist ist das Geschenk von Gott an dich. Und was Du daraus machst ist das Geschenk von Dir an Gott.
Anthony Dalla Villa

Solange wir uns nicht entscheiden, unser inneres „Opferland“ zu verlassen und Frieden in uns herstellen, können wir unser „Schöpferland“ noch nicht betreten und bewusst und entschieden ein glückliches Leben erschaffen.
Robert Betz

Zuletzt bearbeitet: 02.11.2006 12:31 von Bluemchen


Werter Peer,

als ich Ihre Äusserung über die 'Beherbung' von entschlafenen Seelen in süchtigen lebenden Menschen gelesen hatte, war ich entsetzt. Und zwar darüber, dass Sie so etwas glauben
.

Die Gedanken von Blümchen sind nicht so einfach von der Hand zu weisen und ich konnte mich in Gesprächen mit solchen Hypothesen durchaus anfreunden.

Gruß Jeremia



Zuletzt bearbeitet: 02.11.2006 12:39 von Jeremia


Werter 'Jeremia',

Sie bibeltreuer Mensch, bitte, nun aber mal her mit einer biblischen Aussage zu diesem Bereich!

Gerade noch unterhielt ich mich mit einem Glaubensgenossen über die Sache. Der meinte nur lächelnd: 'So'ne Art Parasitenbesatz im Leib, Mann, o Mann!'

Ich habe natürlich irgendwelche 'Schwächen'. Soll ich etwa auch 'Untermieter' aus dem Jenseits mit mir herumtragen, die daran Anteil nehmen? Ich sage: Quatsch!

Haben Sie solchen 'Besatz'? Ich hoffe sehr, dass Sie verneinen! Sonst könnten Sie sich abmühen, Ihre 'Schwächen' abzulegen, und Sie schafften es nicht, weil da noch 'Schmarotzer' Ihre Bemühungen blockierten!

Nichts für ungut. Aber über solchen Unsinn kann man wirklich nicht anders schreiben.

Freundl. Gruss
Peer







"Was es nicht geben darf, das gibt es auch nicht!"

Mit dieser Aussage haben schon viele Pech gehabt!

viel Licht und Liebe
Blümchen
.....................................................


Was Du bist ist das Geschenk von Gott an dich. Und was Du daraus machst ist das Geschenk von Dir an Gott.
Anthony Dalla Villa

Solange wir uns nicht entscheiden, unser inneres „Opferland“ zu verlassen und Frieden in uns herstellen, können wir unser „Schöpferland“ noch nicht betreten und bewusst und entschieden ein glückliches Leben erschaffen.
Robert Betz


Wertes 'Bluemchen',

bitte, nicht irgendwelche Sprüche. Die bringen es nicht.

Frage an Sie: 'Sind Sie von sich der Meinung, einen 'nach Befriedigung suchenden Untermieter aus dem Jenseits' in Ihrem Leib/Ihrer Seele zu beherbergen?

Wenn ja, wie meinen Sie solches zu spüren?

Wenn nein, warum bei Anderen und nicht bei Ihnen?

Bitte, mal nicht über Sprüche ausweichen.

Freundl. Gruss
Peer


Zuletzt bearbeitet: 02.11.2006 12:57 von Peer


Na ja Peer, was zwischen Himmel und Erde vor sich geht, bleibt unseren Augen verborgen.
Woher kommt die Seele? Welche Belastungen oder auch positive Eigenschaften unserer Vorfahren werden uns mit in die Wiege gelegt. Hier wird doch die Größe des Allmächtigen sichtbar. Wir können und doch vorstellen, dass die Ewigkeit, die Entschlafenen und auch die gottfeindlichen Mächte um uns sind und ein gläubige Frau erzählte mir, dass sie auf Grund bestimmter Erfahrungen den Glauben hat, dass sie schon einmal gelebt hat.
Natürlich glaube ich nicht, dass Verstorbene in anderen Menschen weiterleben, aber an eine Einflussnahme der Ewigkeit auf unser Leben kann ich mir schon vorstellen.
So glaube ich auch, dass uns die Sünden unserer Vorfahren immer wieder zu schaffen machen und wir hier auf Erden die Möglichkeit haben, uns davon zu befreien.

Welchen Sinn sollte den sonst dieses Leben letztendlich haben?

Gruß Jeremia



Zuletzt bearbeitet: 02.11.2006 13:04 von Jeremia


@Peer

ich könnte Ihnen eine ganze Menge darüber erzählen aber ich bin mir wirklich nicht sicher ob das bei Ihnen gut aufgehoben ist. Ich könnte Ihnen einen Tip geben lesen Sie doch ganz einfach mal ein paar schlaue Bücher über dieses Thema.

Aber mal eine Frage an Sie.
Glauben Sie das damals der Exorzismus als Gesellschaftsspiel erfunden worden ist?

Was natürlich daraus gemacht worden ist, ist eine andere Geschichte!



viel Licht und Liebe
Blümchen
.....................................................


Was Du bist ist das Geschenk von Gott an dich. Und was Du daraus machst ist das Geschenk von Dir an Gott.
Anthony Dalla Villa

Solange wir uns nicht entscheiden, unser inneres „Opferland“ zu verlassen und Frieden in uns herstellen, können wir unser „Schöpferland“ noch nicht betreten und bewusst und entschieden ein glückliches Leben erschaffen.
Robert Betz
Seiten: 1 2 3 Zurück zur Übersicht


Zur Startseite: board.naktuell.de