Seiten: 1 2 3 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Taufe - wenn nur ein Elternteil neuapostolisch ist


Ostgermane,

wenn man die Taufhandlung wenigstens bezüglich der wesentlichen Punkte einheitlich sähe, wenn du das meinst, dann stimme ich dir natürlich zu: Probleme wären weg.

Doch so ist es leider, leider nicht. Im Kreis der christlichen Kirchen ist es die Neuap. Kirche, die die Taufe in ihrer Wirkung geringer ansieht als die die große Christenheit. Stichworte: heiliger Geist/Gotteskindschaft - diese sind's, die nach Ansicht der Neuap. Kirche nicht durch die Taufhandlung, von der wir hier sprechen, zum Tragen kommen sollen; sie braucht dafür ihre sog. Versiegelung.

Andererseits lese ich jetzt, dass die Neuap. Kirche die Ansicht vertritt, ihre Taufe führe nicht nur in die Gemeinschaft mit Gott, sondern auch in die Gemeinschaft mit dem Apostelamt. Das nun wieder können die anderen christlichen Kirchen nicht anerkennen, das ist doch klar.

Ich halte hier im Übrigen eine Gleichschaltung des kirchlichen Amtes, das von Menschen wahrgenommen wird, mit Gott in der Wirkung der Taufe (ein und dasselbe Ziel dieses Sakraments) für nicht akzeptabel.

Freundliche Grüße
Otto



Otto,
ich verniedliche nicht vorhandene Probleme / Differenzen.
Genau deshalb rede ich ja der Schaffung von Plausibilität in "Religion Christentum" das Wort.

Es gibt eine Reihe von Kirchen, die reden Anderen ein, bleiben wir nur bei der Heiligen Wassertaufe, dass ihre Taufhandlung weniger Wert, also nicht plausibel sei.

Aus meiner christlichen Sicht ist die Taufe vollwertig und führt in das Näheverhältnis zu Gott UND GENAU DARAUF KOMMT ES AN; wenn es (Mindestanforderung mit H2O) im Namen des Vater, des Sohnes und des Heiligen Geistes und von dazu Beauftragten durchgeführt wird und Formalismus hin oder her auch betont wird, dass hiermit die Erbsünde abgewaschen wird, ist der Mensch (alt oder jung) getauft.

Dein Problem mit den Aposteln habe ich nicht.
Die eine Kirche hat ein Näheverhältnis mit Aposteln, die andere ein Näheverhältnis zu einem großen Schwimmbecken, wo man "reife" Bürger eintaucht und die andere hat ein Näheverhältnis zu einer Priesterschaft, die allein die Kirche vertritt und den Täufling in die Kirche aufnimmt?

Damit habe ich kein Problem, wer hier wem was anerkennt.
Wichtig ist die Basis, dass das Näheverhältnis zu dem Erlöser hergestellt ist und der Mensch zum Christ wird.
Soviel zur Theorie.

LG
Übrigens eine Gleichschaltung des kirchlichen Amtes, mit Gott wo steht das?


Zuletzt bearbeitet: 28.03.2014 20:04 von Ostgermane


Ostgermane,

zum 'Näheverhältnis'

Taufe nach dem Neuen Testament schafft kein erstes 'Nähe'-Verhältnis zu Gott, sondern durch diese Handlung wird der Mensch ohne Wenn und Aber CHRIST - ein KIND GOTTES.

Wenn ich NUR von einer Annäherung zu Gott dabei ausgehe, dann bewerte ich sie geringer, als im Evangelium und damit durch Jesus Christus bestimmt.

Es kann bei der Taufe angesichts ihrer elementaren Zielsetzung auf höchster außerirdischer Ebene, nämlich ein Glied am Leib Christi, dem Herrn, zu werden, auch nicht gleichzeitig um eine 'Annäherung' an irgend etwas anderes gehen, was nur irdisch ist - d.h. es geht nicht um eine Aktion in Richtung kirchlicher Amtsträgerschaft, die aus Menschen besteht, oder um kirchliche Gegenstände, die bei der Taufhandlung eingesetzt werden.

FG
Otto






Wenn Christen von Taufe reden, dann von „Heiliger Wassertaufe“ und wo sie im Namen Gottes, des Vater, des Sohnes und des Heiligen Geistes gespendet wird so ist das ein die Christen verbindendes Glied.
Jeder Jude, der den Wert dieses Bundes versteht, wird sich in diesen Bund einbinden.

600 Jahre nach Christi wurde auf diesen wertvollen Bund durch Herrn Allah kein Wert mehr gelegt.
Das allein zeigt, Allah ist eine Kopie / Fälschung und damit völlig wertlos.
_________________
Und wo nur ein Elternteil das Evangelium hochhält ist die Heilige Wassertaufe, die Verbindung mit Gott segensreich, aber Verbindungen muss man pflegen.

gelle Otto.




Hallo ihr Lieben,
Habe jetzt mal dieses Thema betreffend quergelesen
Wer immer noch glaubt, unser Himmlischer Vater bzw. Jesus würde so kleinkariert mit der Taufe umgehen wie wir, glaubt nach meiner Meinung am Wesentlichen vorbei!
Auch bei der Tauffrage sehe ich zunächst zwischen RKK und NAK so gut wie keinen Unterschied, da sie als Sakrament betrachtet wird! Ich persönlich favorisiere ja ohnehin die sogenannte "Glaubenstaufe" also das bewußte sich taufen lassen untertauchen ins (Wasser)Grab um mit Christus zu sterben (der alte Mensch wurde mitgekreuzigt) und wieder auferstehen um im Neuen Leben zu wandeln.
Die Bibel kennt nicht die Kindertaufe, wenigstens nicht so am Fließband wie in den Kirchen. Soweit ich weiß wird in der Bibel einmal von einer Taufe "des ganzen Hauses" berichtet.
Dieses christliche kleinklein beißt sich im Übrigen mit dem was Paulus im Römerbrief 1 schreibt:
"...dass ich mitgetröstet werde unter euch durch den gegenseitigen Austausch eures und meines Glaubens."
Das Verständnis auch in vielen anderen Bereichen kann man bereichern, wenn man sich mal bei www.worthaus.org ein Thema nach dem anderen anhört/ansieht.
Sehr zu empfehlen um mal ein bisschen den Horizont zu erweitern.Es lohnt sich!
Ach so, war lange nicht hier, da ich mit zwei Transplantationen und einer daraus resultierenden schweren depressiven Episode zu kämpfen hatte!
War so etwa ein halbes / dreiviertel Jahr lang, na sagen wir Atheist, ich wurde vom Teufel gejagt! Fast bis zum Suizid! aber Jesus hat mir geholfen, und ich weiß, dass ich nie aus seiner Hand fallen werde👍

Sch... auf die Konfession, die sogenannten Sakramente werden ebenfalls überbewertet!Die Liebe zu IHM ist ausschlaggebend
Ich wünsche Euch Gottes Segen
In Liebe Rudi


**********************************************
...wir wissen ja dieses, daß unser alter Mensch mitgekreuzigt worden ist, damit der Leib der Sünde außer Wirksamkeit gesetzt sei, so daß wir der Sünde nicht mehr dienen; denn wer gestorben ist, der ist von der Sünde freigesprochen


Von der NAK wurde auch nicht vor der Gemeinde getauft - obwohl beide Elternteile neuapostolisch waren!
Bei diesem "Sakrament der NAK" war ich selber anwesend.

Aber Jesus sprach: Lasset die Kindlein zu mir kommen und wehret ihnen nicht, denn solcher ist das Reich Gottes.
Matthäus 19,14

Dieser Bibelvers hat NICHTS mit der Kindertaufe zu tun!

Paulus (Rudi) schrieb:
"... die sogenannten Sakramente werden ebenfalls überbewertet!Die Liebe zu IHM ist ausschlaggebend
Ich wünsche Euch Gottes Segen
In Liebe Rudi


Die Liebe zu IHM ist ausschlaggebend

AMEN!

Die Glaubenstaufe (untertauchen im Wasser) ist die richtige Taufe. Jesus Christus (Gottes Sohn) wurde so von Johannes getauft!

marána thá

Ich bin kein Aussteiger - sondern ein Flüchtling aus der NAK.

Zuletzt bearbeitet: 04.08.2016 09:13 von maranatha


Die Glaubenstaufe (untertauchen im Wasser) ist die richtige Taufe. Jesus Christus (Gottes Sohn) wurde so von Johannes getauft!


lieber maranatha
so was geht nicht. da müssten die kirchen ein grosses taufbecken bauen, dazu ein zimmer zum umziehen (mit föhn für die haare) und das kostet zuviel geld.

war ein scherz. grins

lg
emu

Errare humanum est





Zuletzt bearbeitet: 07.08.2016 22:08 von MarkusSchaefer


Schauen Sie mal gelegentlich bei der ETG in Neuhütten, oder Scheppach vorbei, Markus Schäfer.


Immer die Wahrheit sagen, bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen


Lieber Markus Schäfer,

die Taufpraxis in anderen christlichen Gemeinschaften (zum Beispiel auch in der NAK) kannst Du mit der Bibel überhaupt nicht begründen. Dafür findest Du kein Beispiel in der Heiligen Schrift.
Die Kindertaufen haben die Kirchen nur als Mitgliederfang eingerichtet.

Für die Taufe von gläubigen Menschen gibt es aureichend Beispiele in der Bibel (z. B. der Kämmerer aus dem Morgenland usw.).

Jesus und auch der Kämmerer wurden untergetaucht im Wasser und nicht mit 3 Kreuzen auf der Stirn getauft.

Kindertaufen kannst Du überhaupt nicht mit der Bibel begründen. Außerdem kann ein Säugling diese Entscheidung nicht treffen. Für meinen Glauben bin ich allein verantwortlich und nicht meine Eltern.

Eine ausführliche Begründung bekommst Du noch per e-mail.

Herzlichen Gruß

marána thá



Ich bin kein Aussteiger - sondern ein Flüchtling aus der NAK.
Seiten: 1 2 3 Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis