Seiten: 1 2 3 4 ... Ende Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Dieses Forum ist ein Irrenhaus!


Ich fand den tieferen Sinn dieses GD sehr interessant. Der Stammapostel hat immer wieder betont, dass es ihm nicht um
Ethik und Moral geht, sondern dass die Triebferder zum Geben die Liebe zu Gott unserem Vater sein soll. Das finde ich schon eine bemerkenswerte Aussage, denn sie beinhaltet die Kraft, dass die Aufforderung zum uneigennützigen Geben auch tatsächlich vollbracht werden kann.

Liebe Grüße
opa



Hallo Bluemchen,

siehe neues Thema: Bericht vom NAK IKT München vom 06.06 - 08.6.2014


Zuletzt bearbeitet: 16.06.2014 21:29 von maranatha


opa:
Ich fand den tieferen Sinn dieses GD sehr interessant. Der Stammapostel hat immer wieder betont, dass es ihm nicht um
Ethik und Moral geht, sondern dass die Triebferder zum Geben die Liebe zu Gott unserem Vater sein soll. Das finde ich schon eine bemerkenswerte Aussage, denn sie beinhaltet die Kraft, dass die Aufforderung zum uneigennützigen Geben auch tatsächlich vollbracht werden kann.

Liebe Grüße
opa


Das Leben besteht aus Geben und Nehmen.
Wenn der Mensch immer nur gibt und gibt und gibt, wie fühlt er sich dann, Opa?

Peter3

P.S: Die Spanier spielen z. K. grins mir solls Recht sein....

Immer die Wahrheit sagen, bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen

Zuletzt bearbeitet: 18.06.2014 21:34 von Peter3




18.06.2014 Und nach dem IKT? Stap Schneider predigt in Berlin-Wilmersdorf am 15.6. über die Braut, den Bräutigam, das Heiraten und die Aufgabe der Apostel

Kurze Anmerkungen zu ausgewählten rhetorischen Stilmitteln der Predigt von Stap. Schneider am 15.6.2014 in Berlin Wilmersdorf (D. Streich)

http://nak-aussteiger2010.beepworld.de/stammapostel-schneider.htm


Ich bin kein Aussteiger - sondern ein Flüchtling aus der NAK.


Hallo Tom,
völlig richtig. Viele wirklich auch gute Diskussionen
gibt es nicht mehr. Ich selbst nehme schon lange nicht mehr
aktiv teil! Dieses Forum nennt sich NAKtuell für mich also
in Bezug auf die NAK. Leute wie Maranatha oder Blümchen,
welche nur Häme und Spott übrighaben sollten woanders
auftreten, da gibt es genug Aussteigerforen, dies alles gehört einfach nicht hierher, positives über die NAK lese
ich schon lange nicht mehr. Wenn wir hier mal die Einträge
sehen, fast nur Maranatha und unser Ostgermane, ja die
haben als Rentner ja genug Zeit. Ich würde gerne sachlich
diskutieren, bin selbst seit 1952 NAK, und ja, immer noch
zuhause in dieser Glaubensgemeinschaft. Was ich mir wünschen würde, daß man wieder auf eine sachliche Ebene
zurückkehrt und jeder ohne Polemik seine Meinung kund-
tun kann. " Stimmt auffallend, dieses Forum ist vergiftet,
und ich wünschte mir, daß es wieder anders wird hier !
Euch allen eine Schönes Wochenende !!



lieber signum52,

bitte zeigen Sie mir doch mal meine Häme und Spott
die ich angeblich übrighaben sollte.

Bewertung, Beurteilung, Verurteilung oder Urteilen überhaupt können doch nur Selbstgerechte im Bewußtsein der Exclusivität oder wie sehen Sie das??

Und warum Aussteigerforum?? Glauben Sie, dass der Mensch nur in Diktaturen glücklich sein kann?



viel Licht und Liebe
Blümchen
Namasté

Seelig sind die Lernbereiten, denn sie lernen freiwillig, bevor ihr Schicksal sie dazu zwingt.

.....

Ein glücklicher Mensch folgt niemandem. Nur die Unglücklichen, Verwirrten, folgen eifrig anderen, in der Hoffnung, bei ihnen Zuflucht zu finden. Und sie werden Zuflucht finden, aber diese Zuflucht ist ihre Finsternis, ihr Untergang. Jiddu Krishnamurti
***
Was Du bist ist das Geschenk von Gott an Dich


signum52:
Hallo Tom,
völlig richtig. Viele wirklich auch gute Diskussionen
gibt es nicht mehr. Ich selbst nehme schon lange nicht mehr
aktiv teil! Dieses Forum nennt sich NAKtuell für mich also
in Bezug auf die NAK. Leute wie Maranatha oder Blümchen,
welche nur Häme und Spott übrighaben sollten woanders
auftreten, da gibt es genug Aussteigerforen, dies alles gehört einfach nicht hierher, positives über die NAK lese
ich schon lange nicht mehr. Wenn wir hier mal die Einträge
sehen, fast nur Maranatha und unser Ostgermane, ja die
haben als Rentner ja genug Zeit. Ich würde gerne sachlich
diskutieren, bin selbst seit 1952 NAK, und ja, immer noch
zuhause in dieser Glaubensgemeinschaft. Was ich mir wünschen würde, daß man wieder auf eine sachliche Ebene
zurückkehrt und jeder ohne Polemik seine Meinung kund-
tun kann. " Stimmt auffallend, dieses Forum ist vergiftet,
und ich wünschte mir, daß es wieder anders wird hier !
Euch allen eine Schönes Wochenende !!


Hallo Signum,

ich rate Dir, dass Du Dir Augensalbe kaufst - damit Du richtig siehst und liest - was Bluemchen und marána thá geschrieben haben. Außerdem wurde nur auf die verblendeten Beiträge vom Ostgermanen reagiert.

Mensch lass mahnen Dich - VERGIB!

marána thá

Ich bin kein Aussteiger - sondern ein Flüchtling aus der NAK.


Lieber signum52

Was gibt es derzeit, was "positiv" über die NAK zu berichten wäre? Der IKT 2014 in München?

Ich habe mir von Gläubigen, die dort waren sagen lassen müssen, dass dort keinerlei Musik, die dem Glauben der NAK entspricht, zu hören war.

Die Predigt des STAP auf dem IKT in München, die wohl viele gehört haben, jedoch in keinster Weise, zumindest in meiner Umgebung danach handeln?

Komm und sage mir, was ist derzeit positiv?
Ich stehe dann gerne als Diskursteilnehmer zur Verfügung.

Peter3

Immer die Wahrheit sagen, bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen


Hier etwas Neues von der NAK:

Presse Info von "Kirche sind auch wir"

Die NAK* behauptet: "Nur ihre lebenden Apostel können die christlichen Sakramente spenden".

Dies behauptet der Pressesprecher der NAK, Peter Johanning, in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "spirit", ein Presseorgan der Neuapostolischen Kirche.

Die NAK ist die 3-größte christliche Glaubengemeinschaft in Deutschland und feiert vom 6. bis 8. Juni, zum 150-jährigen Bestehen - mit ihren weltweit angereisten Aposteln - den ersten Internationalen Kirchentag (IKT) auf dem Münchener Olympiapark-Gelände.

Die Amtsbezeichnung Apostel hat in der allgemeinen Christenheit einen hohen Stellenwert. Da es nach dem Tod Jesu nur von seinen Jüngern verwendet wurde, die einen direkten Bezug und geistliche Vollmacht durch Jesu Christus besaßen.

Wir sehen in der Behauptung durch die Neuapostolische Kirche eine bewusst unberechtigte Alleinstellung die alle anderen Kirchen erniedrigt.

*
Neuapostolische Kirche International
Überlandstrass 243, CH - 8051 Zürich/Schweiz

Die Presse-Information wurde herrausgegeben von KISS Hamburg "Kirche sind auch wir"

nur nak Apostel.pdf
31.05.2014
01.06,2014

Ich bin kein Aussteiger - sondern ein Flüchtling aus der NAK.

Zuletzt bearbeitet: 21.06.2014 20:04 von maranatha


Lieber signum52,

wenn du schlich diskutieren willst, dann bin ich gerne dazu bereit. Doch leider hat du mit deinen Äußerungen gegen Blümchen und Maranatha nicht gerade die besten Grundlagen geschaffen. Wir alle, die wir hier sind sollten uns zuerst einmal klar sein, dass die ganze Religion hypothetischen Charakter hat. Nichts ist bewiesen, sondern alles wird geglaubt. Gott kann mit unserem menschlichen Verstand nicht erfasst werden, daher ist auch sein Handlungsweise für uns Menschen nicht fassbar.

Mit diesen Gedanken will ich sagen, dass ich jeden Menschen, der an Gott glaubt in seinem Glauben achte. Allerdings sind mir diese scheinbaren Beweise ein Greuel. Gott kann man nicht studieren, Gott muss man erleben.

Ich hoffe gerne, dass hierauf vernünftige Antworten kommen.

Euer opa

Seiten: 1 2 3 4 ... Ende Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten