Seiten: 1 2 3 ... Ende Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Jesus und der Islam


http://www.arte.tv/guide/de/plus7/ (9.12.2015)



Zuletzt bearbeitet: 09.12.2015 18:09 von maranatha




Ach maranatha, Sie sollten sich unbedingt auf Ihr Altenteil zurückziehen, denn es ist immer unverkennbarer , dass Sie nicht mehr zustande bringen als (Beispiel oben) "einsame" Links reinzukopieren oder aber - natürlich genau so per Copy&Paste - irgendwelche Werbetexte evangelikalen Ursprungs oder anderweitige fundamentalistisch-biblizistische Auslassungen hier einzufügen.

Einen (eigenen) Text zu verfassen übersteigt unverkennbar Ihre Fähigkeiten.

Aber noch ein paar Worte zum Koran und der Kreuzigung Ihres Jesus: Wie heisst es doch in Sure 4 155-157 so wunderbar:



Verflucht wurden sie [die Juden] weil sie ihre Verpflichtung brachen, die Zeichen Gottes verleugneten, die Propheten zu ­Unrecht töteten ... und weil sie ungläubig waren und gegen Maria eine gewaltige Verleumdung aussprachen; und weil sie sagten: "Wir haben Christus Jesus, den Sohn Marias, den Gesandten Gottes, getötet." Sie haben ihn aber nicht getötet, und sie haben ihn nicht gekreuzigt, sondern er erschien ihnen nur so.
(Fettung vn mir)



Also nichts mit Opfer und Auferstehung. Und das steht zudem sogar im Heiligen Buch des Islam. Gehen Sie mal in eine Moschee und sagen Sie den Muslims, der Koran lüge. Die werden Ihnen bestimmt eine "Geschichte" zu erzählen wissen ...




Wir sollten keine Überzeugung annehmen, zu der uns nicht die Vernunft geführt hat. Denn Glaube ohne Prüfung der Gründe ist der sicherste Weg, sich selbst zu betrügen. (Kelsos, 2. Jrhdt u.Z.)

Zuletzt bearbeitet: 09.12.2015 19:24 von parmigiano


Glaube ist nicht Wissen!

Die Gewißheit des ewigen Lebens hat uns Gott durch seinen - Sohn Jesus Christus - geschenkt.



Ach maranatha, Sie sind und bleiben schrecklich unzuverlässig!

Wie schrieben Sie doch erst vor wenigen Tagen: "Meine Überzeugung ist jetzt endgültig- keine Kommunikation mehr - mit dem o. g. Forumteilnehmer." (ach ja, Hervorhebung von mir)

Es ist unglaublich, wie lange bei Ihnen "endgültig" dauert - fast so lange wie eine Ewigkeit, nicht wahr?

Ist Ihr Gedächtnis wirklich so unvorstellbar schlecht? Oder sind Sie einfach nur eine Windfahne und wechseln Ihre Überzeugungen täglich, wenn nicht sogar täglich mehrmals?

Beides disqualifiziert Sie als ernstzunehmenden Gesprächspartner, denn wer mag schon derart unzuverlässige, nicht vertrauenswürdige Menschen?

maranatha:
Glaube ist nicht Wissen!

Ja, maranatha, da haben Sie recht, aber man muss deswegen nicht jeden Unsinn glauben. Wie könn(t)en Sie unten in meiner Signatur doch lesen:


Wir sollten keine Überzeugung annehmen, zu der uns nicht die Vernunft geführt hat. Denn Glaube ohne Prüfung der Gründe ist der sicherste Weg, sich selbst zu betrügen.


Wissen Sie, für das, was Sie hier schreiben

maranatha:
Die Gewißheit des ewigen Lebens hat uns Gott durch seinen - Sohn Jesus Christus - geschenkt.

dafür gibt es keine Gründe, das wirklich zu glauben, geschweige denn als "Gewissheit" zu betrachten. Diese vermeintliche Gewissheit basiert auf drei haltlosen Behauptungen, also Behauptungen, von denen keine Hand und Fuss hat, nämlich:

  • Es gibt ein ewiges Leben.
    Der Leib vermodert, die Seele lebt nicht ewig, wie hier deutlich anhand Bibelworten gezeigt.

    maranatha, Sie bauen auf griechische Philosophien, aber bestimmt nicht auf Gottes Wort!

  • Jesus hat gelebt.
    Nun, es gibt auch weiterhin nicht den geringsten (ausserbiblischen) Beleg dafür, dass dieser Jesus gelebt hätte, wie ich Ihnen schon vor geraumer Zeit auseinandersetzte, so unter anderem hier.

    Etwas Gegenteiliges, sprich eine Bestätigung Ihrer Behauptung, haben Sie noch nicht beizubringen vermocht. Das heisst, wir können getrost von einer unhaltbaren Behauptung ausgehen.

  • Jesus war Gottes Sohn
    Das ist die wagemutigste Behauptung, zumal dieser angebliche Sohn Gottes, schenkt man der Bibel (hypothetisch) Glauben, selbst davon nichts wusste.

    Finden Sie das nicht au reichlich kurios?

    Ach ja, haben Sie auch die gestern von mir eingestellten Worte des Theologen Halfas gelesen? Auch das spricht zur Sache und zeigt, wie verlogen Ihr Christentum von Anbeginn weg ist.

    Ach ja, und dass es Ihren Gott, den allmächtigen, allgütigen und allwissenden Gott, nicht geben kann, verdeutlicht die allbekannte Theodizee ...

maranatha, Sie können es drehen und wenden wie Sie wollen, Sie bauen auf Sand!




Wir sollten keine Überzeugung annehmen, zu der uns nicht die Vernunft geführt hat. Denn Glaube ohne Prüfung der Gründe ist der sicherste Weg, sich selbst zu betrügen. (Kelsos, 2. Jrhdt u.Z.)

Zuletzt bearbeitet: 10.12.2015 10:02 von parmigiano


Maranatha,
wir scheinen ja wirklich schon weit zu sein,
wenn sich Juden und Christen vom Islam
Gott, den Erlöser erklären lassen.

Man sollte den Koran kennen, der Jesu ja nur als Prophet sieht und folglich alles abwerten und in Zweifel ziehen muss, was die "eine jüdisch, christliche Religion" als Weg zurück zu Gott als Ziel definiert.


Zuletzt bearbeitet: 10.12.2015 10:11 von Ostgermane


Ostgermane:
was die "eine jüdisch, christliche Religion" als Weg zurück zu Gott als Ziel definiert.

Ostgermane, Ihre religiösen Wahnvorstellungen werden, egal wie oft Sie solchen Schmarren hier in diesem Forum platzieren, nicht in Erfüllung gehen.



Wir sollten keine Überzeugung annehmen, zu der uns nicht die Vernunft geführt hat. Denn Glaube ohne Prüfung der Gründe ist der sicherste Weg, sich selbst zu betrügen. (Kelsos, 2. Jrhdt u.Z.)


Ostgermane:
Maranatha,
wir scheinen ja wirklich schon weit zu sein,
wenn sich Juden und Christen vom Islam
Gott, den Erlöser erklären lassen.

Man sollte den Koran kennen, der Jesu ja nur als Prophet sieht und folglich alles abwerten und in Zweifel ziehen muss, was die "eine jüdisch, christliche Religion" als Weg zurück zu Gott als Ziel definiert.


Ostgermane,

ich bin nicht wir.

Deine und meine Aufgabe ist als Christ - Juden und Moslems das Evangelium von Jesus Christus zu erklären.

Dazu sind die Beiträge im ARTE-Sender - zur Information sehr wichtig.

Lasset und freuen und fröhlich sein und unserem Gott die Ehre geben.

marána thá



Ich bin kein Aussteiger - sondern ein Flüchtling aus der NAK.


maranatha:
Deine und meine Aufgabe ist als Christ - Juden und Moslems das Evangelium von Jesus Christus zu erklären.

Nein, maranatha, das ist nicht Ihre Aufgabe, es ist nur das, was Sie in Ihrem religiösen Wahn meinen tun zu müssen.

Das ist jedoch nicht weiter als verd... Rechthaberei und entspringt einem völlig haltlosen weil unbegründbaren Wahrheitsanspruch, den Sie als (angeblicher?) Christ stellen!

Dabei sind Sie ja noch nicht einmal im Stande, glaubwürdig darlegen zu können, dass es überhaupt einen Gott gibt, geschweige denn ausgerechnet auch noch Ihren Gott, der sich sogar als sein eigener Sohn inkarniert haben soll ...

Dazu haben Juden und Muslime glücklicherweise ihre eigene klare Ansicht, die sich nicht mit Ihrer Idee deckt. Und die sind von der Richtigkeit, von der Wahrheit ihrer Idee genau so überzeugt wie Sie von Ihrer Wahnvorstellung.

Dieser Ihr Wahrheitsanspruch verkörpert höchste Intoleranz gegenüber anders- und nichtgläubigen Menschen, bedeutet Ablehnung, Ausgrenzung und Bekämpfung all dieser Andersgläubigen.

Genau das hat das Christentum, haben Christen in ihrem Wahrheitswahn seit den frühen Anfängen des Christentums getan, haben also Andersgläubige nicht nur abgelehnt, sondern haben sie mit Waffengewalt bekämpft, haben gemordet, geschlachtet und sie wo immer vollständig zu eliminieren versucht! Konkrete Beispiele dafür gibt es reihenweise.

Das hat eine knöcheltiefe Blutspur durch die Geschichte hinterlassen, bis auf den heutigen Tag! Millionen Menschen sind allein wegen Ihrer christlichen Wahrhaberei gestorben, Millionen werden deswegen noch sterben ...

Das und nicht etwa Nächstenliebe zeichnet Ihr Christentum aus, so sind viele, die sich wie Sie Christen nennen!

Ergötzen Sie sich doch daher noch etwas an diesem Bild mit einer christlichen Familie:





Das einzige biblische Jesuswort, das sich von Anfang an im Christentum vollumfänglich erfüllt hat, ist:

Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert.

Heute sind es einfach Schusswaffen und mehr.

Friedvolle Weihnachten!





Wir sollten keine Überzeugung annehmen, zu der uns nicht die Vernunft geführt hat. Denn Glaube ohne Prüfung der Gründe ist der sicherste Weg, sich selbst zu betrügen. (Kelsos, 2. Jrhdt u.Z.)

Zuletzt bearbeitet: 11.12.2015 10:02 von parmigiano


Der 3x-Käsehoch stellt seine Familie vor.

Vermutlich kann er nicht ruhig schlafen - bevor er seinen Unsinn bestätigt!

Die Uhr läuft!


Zuletzt bearbeitet: 13.12.2015 17:00 von maranatha




maranatha:
Der 3x-Käsehoch stellt seine Familie vor.

Ach maranatha, Sie sind entschuldigt. Ich gestehe, es war nicht wirklich nett, hier etwas Englischsprachiges einzustellen. Ich dachte nicht daran, dass Sie damit völlig überfordert sind.

Nichtsdestotrotz lassen Ihre sinnleeren Beiträge erkennen, in welche Kategorie Christ Sie einzuordnen sind. Dieses Foto hat weltweit in verschiedensten Medien zu Aufschreien geführt - und Sie nehmen augenscheinlich, und dies trotz Christbaum und Adventskranz (dazu brauchen sie kein Englisch), die tragische Symbolik nicht einmal wahr.

Tja, Christen eben, oder wie es Gandhi auf seine Weise verdeutlichte:

Das einzige, was mich immer davon abgehalten hat, Christ zu werden, waren die Christen.

Mahatma Gandhi





Wir sollten keine Überzeugung annehmen, zu der uns nicht die Vernunft geführt hat. Denn Glaube ohne Prüfung der Gründe ist der sicherste Weg, sich selbst zu betrügen. (Kelsos, 2. Jrhdt u.Z.)
Seiten: 1 2 3 ... Ende Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis