Seiten: 1 2 3 4 ... Ende Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Jesus und der Islam


Nichtsdestotrotz lassen Ihre sinnleeren Beiträge erkennen, in welcher Kategorie der Käse sich befindet!

Das verunstaltete Bild von Roger Liebi wird Folgen haben!





maranatha:

Das verunstaltete Bild von Roger Liebi wird Folgen haben!


Meinen Sie etwas dieses Bild hier, das seit Jahren im Internet kursiert?



Beispielsweise finden Sie das Bild auch hier bereits in der obersten Reihe.

Wem also wollen Sie Angst machen oder gar drohen?

maranatha, Sie konterkarien die Forderungen Jesus noch und nöcher, Ihre pseudochristliche Fassade blättert und blättert und blättert, bald schon mit jedem neuen Eintrag von Ihnen.

Ihr Herr Liebi kennt dieses Bild sicher schon seit Jahren, da er sich dort schon an Diskussionen u.a. über seine Person mitbeteiligt hat. folgen Sie doch einfach dem Link zur Originalveröffentlichung des Bildes und es wird Ihnen mit weiteren Infos über Ihren Herrn Liebi geholfen. (Wenn Sie nicht wissen, wie man das macht, helfe ich Ihnen gerne).




Wir sollten keine Überzeugung annehmen, zu der uns nicht die Vernunft geführt hat. Denn Glaube ohne Prüfung der Gründe ist der sicherste Weg, sich selbst zu betrügen. (Kelsos, 2. Jrhdt u.Z.)


http://www.aktion-kig.de/kampagne/web_frag_yt.html?gclid=CJ7htfiKjMoCFdVAGwodykIFmA

Immer die Wahrheit sagen, bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen


Der Koran ein ganz schlimmes rückwärtsgewandtes Buch welchen viele hunderte Millionen Menschen folgen.................Der Leser möge sich selbst ein Bild und eine Meinung dazu bilden !

1. Aufruf zu Mord, Totschlag, Körperverletzung, Krieg

Sure 2,178
Pa: Ihr Gläubigen! Bei Totschlag ist euch die Vergeltung vorgeschrieben: ein Freier für einen Freien, ein Sklave für einen Sklaven und ein weibliches Wesen für ein weibliches Wesen.

Sure 2,191
Pa: Und tötet sie (d.h. die heidnischen Gegner), wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben!

Sure 2,193
Pa: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!

Sure 2,216
Pa: Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist.

Sure 2,244
Pa: Und kämpft um Allahs willen!

Sure 4,74
Pa: Und wenn einer um Allahs willen kämpft, und er wird getötet – oder er siegt -, werden wir ihm (im Jenseits) gewaltigen Lohn geben.

Sure 4,76
Pa: Diejenigen, die gläubig sind, kämpfen um Allahs willen, diejenigen, die ungläubig sind, um der Götzen willen. Kämpft nun gegen die Freunde des Satans!

Sure 4,104
Pa: Und lasst nicht nach in eurer Bereitschaft, den Feind aufzusuchen und zum Kampf zu stellen.

Sure 5,35
Pa: Ihr Gläubigen! Fürchtet Allah und trachtet danach, ihm nahe zu kommen, und führet um seinetwillen Krieg.

Sure 8,12
Pa: Haut (ihnen [ den Ungläubigen ] mit dem Schwert) auf den Nacken und schlagt zu auf jeden Finger von ihnen!

Sure 8,39 [textgleich mit Sure 2,193]
Pa: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!

Sure 9,5
Pa: Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf.

Sure 9,36
Pa: Und kämpft allesamt gegen die Heiden, so wie sie allesamt gegen euch kämpfen.

Sure 9,111
Pa: Nun müssen sie (die Gläubigen) um Allahs willen kämpfen und dabei töten oder den Tod erleiden.

Sure 9,123
Pa: Ihr Gläubigen! Kämpft gegen diejenigen von den Ungläubigen, die euch nahe sind! Sie sollen merken, dass ihr hart sein könnt.

Sure 47,35
Pa: Lasst nun (in eurem Kampfeswillen) nicht nach und ruft (die Gegner) nicht (vorzeitig) zum Frieden, wo ihr doch (letzten Endes) die Oberhand haben werdet!

2. Volksverhetzung, Beschimpfung von Bekenntnissen

Sure 8,55
Pa: Als die schlimmsten Tiere gelten bei Allah diejenigen, die ungläubig sind und (auch) nicht glauben werden (?).
Pa: Die Ungläubigen aber genießen (ihr kurz befristetes Dasein) und verleiben sich (gedankenlos) ihre Nahrung ein (wörtlich: essen), wie das Vieh es tut. Sie werden ihr Quartier im Höllenfeuer haben.
Pa: Sie [die zuerst gläubig waren, dann aber wieder abgefallen sind] sind die (wahren) Feinde. Darum nimm dich vor ihnen in Acht! Diese Allah verfluchten (Leute) (wörtlich: Allah bekämpfe sie)!

Sure 98,6:
Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten.

3. Aufforderung zu Verstümmelungen und Züchtigungen

Sure 5,38
Pa: Wenn ein Mann oder eine Frau einen Diebstahl begangen hat, dann haut ihnen die Hand ab.

Sure 24,2
Pa: Wenn eine Frau und ein Mann Unzucht begehen, dann verabreicht jedem von ihnen 100 Hiebe!

Sure 24,4
Pa: Und wenn welche ehrbare Frauen in Verruf bringen und hierauf keine vier Zeugen beibringen, dann verabreicht ihnen 80 Hiebe …

Sure 4,34
Pa: Die Männer stehen über den Frauen … Und wenn ihr fürchtet, dass Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie.

4. Billigung von Hausfriedensbruch und Diebstahl

Sure 24,29
Pa: Es ist (aber) keine Sünde für euch, Häuser zu betreten, die nicht (eigentlich) bewohnt sind, und in denen etwas ist, das ihr benötigt.

Immer die Wahrheit sagen, bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen


Joachim so ist es und hier aus deinem Link noch eine Ergänzung

Sure 5,17: „Ungläubig sind gewiss diejenigen, die sagen: Christus, der Sohn Marias, ist Gott!“

In weiteren sieben Suren werden die Christen als Schweine definiert und was darf man mit Schweinen und (Affen = Juden) machen?

Hatte mich vor Jahren mal intensiv damit beschäftigt.
Heute sage ich und kann das theologisch richtig auslegen.
Juden und Christen sind Semiten.


Zuletzt bearbeitet: 03.01.2016 12:47 von Ostgermane


Liebe Juden und Christen,

Das Produkt „Religion Judentum/Christentum“ muss ein Update erhalten und gehört in die Reinigung/Befreiung von Unrat, der nicht in den Offenbarungsschriften steht.

Wo mir einmal dabei sind können wir den Koran gleich mit waschen.





Ostgermane:
Joachim so ist es ...
Hatte mich vor Jahren mal intensiv damit beschäftigt.


Ostgermane, Sie sollten sich mit derselben Intensität mit Ihrer heiligen Schrift beschäftigen (ich weiss, Sie müssen erst eine kaufen, siehe hier).

Die Bibel weist gemäss Untersuchungen rund 1000 (tausend) Bibelstellen auf mit rächenden und zornigen Grausamkeiten Ihres Gottes auf, inkl. Genozid resp. noch grausamer, gleich nahezu vollständiger Ausrottung sämtlichen Lebens.

Dieser Gott verursacht wenigstens mir Übelkeit, wenn ich mir vorstelle, dass ich so einen Gott anbeten und verehren müsste. Bei Ihnen mag das anders sein ...

Hier ein paar Müsterchen:

... und vollstrecke den Bann an ihm und an allem, was es hat; verschone sie nicht, sondern töte Mann und Frau, Kinder und Säuglinge, Rinder und Schafe, Kamele und Esel. (1. Sam 15,3)

Samaria wird wüst werden; denn es ist seinem Gott ungehorsam. Sie sollen durchs Schwert fallen und ihre kleinen Kinder zerschmettert und ihre Schwangeren aufgeschlitzt werden. (Hos 14,1)

Die Grausamkeiten beschränken sich keineswegs nur auf das alte Testament, das neue ist nicht besser, nur anders. Kein Wunder, heisst es dort von diesem Gott:

Sein Anblick wird alle Völker der Erde in Schrecken und Trauer versetzen. (Off 1 ,7)

Der Schrecken mag sich dann beispielsweise so äussern:

... nicht dass sie sie töteten, sondern sie quälten fünf Monate lang; und ihre Qual war wie eine Qual von einem Skorpion, wenn er einen Menschen sticht. Und in jenen Tagen werden die Menschen den Tod suchen und nicht finden, sie werden begehren zu sterben und der Tod wird von ihnen fliehen. (Off 9)

Ihr ach so friedlicher Jesus hat scheint mir auch nicht so wirklich sehr friedlich zu sein:

Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert. (Mt 10,34)

Und die vielgelobte Feindesliebe? Die konterkariert er gleich selbst, wenn er seinen "Feinden" das antun will:

Und wer einen dieser Kleinen, die an mich glauben, zum Abfall verführt, für den wäre es besser, dass ihm ein Mühlstein an den Hals gehängt und er ins Meer geworfen würde. (Mk 9,42)

Eine Stelle, die auch zu entsprechenden blutigen Handlungen führte:

Wenn dich deine Hand zum Bösen verführt, dann hau sie ab; es ist besser für dich, verstümmelt in das Leben zu gelangen, als mit zwei Händen in die Hölle zu kommen, in das nie erlöschende Feuer. Und wenn dich dein Fuß zum Bösen verführt, dann hau ihn ab; es ist besser für dich, verstümmelt in das Leben zu gelangen, als mit zwei Füßen in die Hölle geworfen zu werden. Und wenn dich dein Auge zum Bösen verführt, dann reiß es aus; es ist besser für dich, einäugig in das Reich Gottes zu kommen, als mit zwei Augen in die Hölle geworfen zu werden (Mk 9, 43f)

Städte, in denen er die viele Wunder getan hatte, verfluchte er, weil sie sich nicht zu ihm bekehrt hatten:

Weh dir, Chorazin! Weh dir, Betsaida! Wenn einst in Tyrus und Sidon die Wunder geschehen wären, die bei euch geschehen sind - man hätte dort in Sack und Asche Buße getan. Ja, das sage ich euch: Tyrus und Sidon wird es am Tag des Gerichts nicht so schlimm ergehen wie euch. Und du, Kafarnaum, meinst du etwa, du wirst bis zum Himmel erhoben? Nein, in die Unterwelt wirst du hinabgeworfen. Wenn in Sodom die Wunder geschehen wären, die bei dir geschehen sind, dann stünde es noch heute. Ja, das sage ich euch: Dem Gebiet von Sodom wird es am Tag des Gerichts nicht so schlimm ergehen wie dir. (Mt 11, 23f)

Und nun zu meinen Feinden, die nicht wollten, dass ich über sie herrsche: Holt sie her und bringt sie vor meinen Augen um! (Lk 19, 27)

Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen! Wer glaubt und sich taufen lässt, wird gerettet; wer aber nicht glaubt, wird verdammt werden. (Mk 16,16)

Weh euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchler! ... Ihr Nattern, ihr Schlangenbrut! Wie wollt ihr dem Strafgericht der Hölle entrinnen? (Mt 23, 15f)

Und der Herr sprach zu dem Knecht: Geh hinaus auf die Landstraßen und an die Zäune und nötige sie hereinzukommen, dass mein Haus voll werde. (Lk 14,23)

Nötigen? Nach Duden nicht mehr und nicht weniger als "[/]jemanden gegen seinen Willen (mithilfe von Gewalt, Drohung o. Ä.) zu etwas veranlassen; zwingen", was ja in der 2000jährigen Geschichte des Christentums im exzessiven blutigem Wahn bis zur Aufklärung hin auch gemacht wurde.

Ich bin immer neu erstaunt, wie Christen von der angeblichen Friedfertigkeit und der vermeintlichen Bereitsschaft zum vergeben dieses Jesus schwärmen können. Die Bibel bestätigt diesen Eindruck nicht.

Bei so viel Hass auf diejenigen, die sein Wort nicht annahmen, da wollen natürlich Jesus Nachfolger keinesfalls zurückstehen:

Wenn jemand das Gesetz des Mose bricht, muss er sterben ohne Erbarmen auf zwei oder drei Zeugen hin. [...] Schrecklich ist's, in die Hände des lebendigen Gottes zu fallen. (Hebräer 10)

Denn es gibt viele Freche, unnütze Schwätzer und Verführer, besonders die aus den Juden, denen man das Maul stopfen muss ... (Tit 1,10f)


Ostgermane, wie einleitend gesagt: Beschäftigen Sie sich mal mit der Bibel anstatt mit dem Koran! Ich verspreche Ihnen, wenn Sie das mit der gleichen Intensität und der gleichen Absicht wie beim Koran tun, werden Sie ob der Grausamkeit, der blutigen, gnadenlosen Gewalt, die von Gott angeordnet und in vielen Fällen gar selbst ausgeübt wird, aber auch der Hinterhältigkeit Ihres Gottes erschrecken.

Das nicht wahrhaben oder schon gar nicht zur Kenntnis nehmen zu wollen, heisst, sich selbst etwas in die Tasche zu lügen, sich selbst zu belügen.

Bevor Sie also nicht in aller Ausgiebigkeit Ihr eigenes heiliges Buch untersucht haben, sollten Sie nicht heilige Bücher anderer Religionen kritisieren. Es gibt doch dazu auch ein entsprechendes und wunderschönes Wort Ihres geliebten Jesus in der Bibel:


Du Heuchler,
zieh zuerst den Balken aus deinem Auge;
danach sieh zu, wie du den Splitter aus deines Bruders Auge ziehst.


(Mt 7,5)




Wir sollten keine Überzeugung annehmen, zu der uns nicht die Vernunft geführt hat. Denn Glaube ohne Prüfung der Gründe ist der sicherste Weg, sich selbst zu betrügen. (Kelsos, 2. Jrhdt u.Z.)

Zuletzt bearbeitet: 04.01.2016 20:45 von parmigiano


Und warum fangen Sie, Pergamino nicht endlich damit an?
[Du Heuchler,
zieh zuerst den Balken aus deinem Auge;
danach sieh zu, wie du den Splitter aus deines Bruders Auge ziehst.

(Mt 7,5)


Können Sie, oder wollen Sie nicht?

Peter3

Immer die Wahrheit sagen, bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen

Zuletzt bearbeitet: 04.01.2016 21:41 von Peter3


parmigiano:


maranatha:

Das verunstaltete Bild von Roger Liebi wird Folgen haben!



Hallo Super Googler parmigiano,

Sie haben die Quellenangabe - beim ersten Eintrag - von diesem oben abgebildeten Bild vergessen. Sie sind der größte Fälscher in diesem Forum und leben nur mit Goggle.

Können Sie als Anwalt in diesem Forum - mit Ihrem super Gewissen - diese Tat verantworten?

Wir sind gespannt was der BND (Verfassungschutz) und die abgebildete Person dazu sagt.

HIER lesen wir alle mit!

Denn Wissen ohne Prüfung
der Gründe ist der sicherste Weg, sich selbst zu betrügen. Kelsos, 2. Jrhdt u.Z.
Bewußt verändert - für den Forumteilnehmer "parmigiano Käse"




gelöscht

Wir sollten keine Überzeugung annehmen, zu der uns nicht die Vernunft geführt hat. Denn Glaube ohne Prüfung der Gründe ist der sicherste Weg, sich selbst zu betrügen. (Kelsos, 2. Jrhdt u.Z.)

Zuletzt bearbeitet: 08.01.2016 17:12 von parmigiano
Seiten: 1 2 3 4 ... Ende Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis