Seiten: Anfang ... 7 8 9 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Christentum


Aber Einige sind nicht befähigt am Thema zu bleiben.

Aber der Ostgermane bleibt immer bei allen Threads beim Thema......lach....

Immer die Wahrheit sagen, bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen


Das vereinigte Judentum - Christentum ist nicht befähigt eine einzige theologische Säule auf einen gemeinsamen Stand zu bringen.

Es gibt eine Reihe von Fakten die nicht Religion sondern der Staat zu klären hat.
Der Tagesablauf beginnt eindeutig um Mitternacht.
Dazu hat man eine Uhr erfunden (steht aber nicht in der Bibel)

Der siebte Tag hängt auch von einem staatlich festgelegten Kalender ab und nicht von 10 Weltsichten

Tiere zu quälen, hat der Staat zu verhindern, also vor dem töten bitte betäuben.



Peter3:
Aber Einige sind nicht befähigt am Thema zu bleiben.

Aber der Ostgermane bleibt immer bei allen Threads beim Thema......lach....




Zum Thema

Der Tagesablauf beginnt eindeutig um Mitternacht.

Der siebte Tag hängt vom staatlich fixierten Kalender ab.

Der Staat verhindert, dass Tiere gequält werden (betäuben).

Der Staat legt fest, dass Bürger vermummt arbeiten. (Arbeitsschutzgesetz) .....




Ostgermane:
Zum Thema

Der Tagesablauf beginnt eindeutig um Mitternacht.

Der siebte Tag hängt vom staatlich fixierten Kalender ab.

Der Staat verhindert, dass Tiere gequält werden (betäuben).

Der Staat legt fest, dass Bürger vermummt arbeiten. (Arbeitsschutzgesetz) .....


Ostgermane, bitte lese die Schöpfungsgeschichte unseres Gottes.

"...und immer wieder geht die Sonne auf..."


Ich bin kein Aussteiger - sondern ein Flüchtling aus der NAK.


Maranatha,

"...und immer wieder geht die Sonne auf..."

Was willst du damit sagen?

Weil die Sonne unter der Scheibe weggezogen wird, damit sie erneut zur Verfügung steht?

Es war also notwendig, dass nicht Theologen sondern Logiker des Staates die Abläufe festlegen!!!!
___________
Kreationismus (von lateinisch creatio „Schöpfung“) bezeichnet ab dem 19. Jahrhundert die Auffassung, dass das Universum, das Leben und der Mensch durch einen unmittelbaren Eingriff eines Schöpfergottes in natürliche Vorgänge entstanden sind. Begründet wird dies mit der wörtlichen Interpretation der Heiligen Schriften der abrahamitischen Religionen (insbesondere das 1. Buch Mose).

Der Kreationismus entstand als Widerstand gegen das im 19. Jahrhundert aufgekommene Postulat eines hohen Erdalters und die darwinsche Evolutionstheorie. Das Verhältnis des heutigen Kreationismus zur Naturwissenschaft ist gekennzeichnet durch eine selektive Inanspruchnahme naturwissenschaftlicher Erkenntnisse als Beleg für den eigenen Glauben. Abgelehnt werden vor allem Aspekte, die auf die Evolutionstheorie aufbauen. Diese wird von Vertretern des Kreationismus als wissenschaftlich ungesicherte, atheistische Ideologie wahrgenommen.[1]

Seine größte Bedeutung hat der Kreationismus in den christlich-fundamentalistischen und evangelikalen Strömungen in den USA. Dort hat er unter Wählern der konservativen Republikaner viele Anhänger, die sogenannte religiöse Rechte. Sie sprechen sich dafür aus, den Kreationismus zum Inhalt des Biologieunterrichts an Schulen zu machen. Da die US-amerikanische Verfassung jedoch ein Verbot religiöser Inhalte im Schulunterricht enthält und auch keinen gesonderten Religionsunterricht vorsieht, behaupten sie, der Kreationismus lasse sich als wissenschaftliche Theorie vertreten und könne folglich ohne Konflikt mit der Verfassung unterrichtet werden. Gerichte haben jedoch in letzter Instanz stets gegen diese Ansicht geurteilt. In seinen verschiedenen Formen changiert der Kreationismus zwischen Religionslehre und Pseudowissenschaft.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kreationismus




Ostgermane hast Du eigentlich eine eigene Meinung oder wirst Du vom Zeitgeist beeinflußt?



Ich bin kein Aussteiger - sondern ein Flüchtling aus der NAK.
Seiten: Anfang ... 7 8 9 Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis