Seiten: 1 2 3 ... Ende Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: EOM


Die "wahre" Kirche Jesu Christi?

Exklusiv ist jede christliche Konfession (Geständnis, Bekenntnis) oder Denominationen (nähere Benennung, Bezeichnung in den USA für Konfession).
Alle wollen Kirche Jesu Christi sein, sagen sie.
Aber hier sei die einzig Wahre, wie uns die Anzeige hier in Naktuell als Gute Nachricht vermittelt(?):


http://www.gutenachrichten.org/BESTELL/kj01.php?strKeyword=GB&gclid=CNazyY37isoCFeTnwgodRMsATA


Christen sollten Irrungen und Irrlehren kennen, die von "Gesetz und Evangelium" der einen Religion abweichen.


Zuletzt bearbeitet: 09.02.2017 14:13 von Ostgermane


Ostgermane:
Die "wahre" Kirche Jesu Christi?

Exklusiv ist jede christliche Konfession (Geständnis, Bekenntnis) oder Denominationen (nähere Benennung, Bezeichnung in den USA für Konfession).
Alle wollen Kirche Jesu Christi sein, sagen sie.
Aber hier sei die einzig Wahre, wie uns die Anzeige hier in Naktuell als Gute Nachricht vermittelt(?):


http://www.gutenachrichten.org/BESTELL/kj01.php?strKeyword=GB&gclid=CNazyY37isoCFeTnwgodRMsATA


Christen sollten Irrungen und Irrlehren kennen, die von "Gesetz und Evangelium" der einen Religion abweichen.


Keine Daten empfangen....

Ostgermane?

Immer die Wahrheit sagen, bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen


Peter3,

neuer Versuch
http://www.gutenachrichten.org/BESTELL/kj01.php?strKeyword=GB&gclid=CNazyY37isoCFeTnwgodRMsATA




Lieber Ostgermane,

endlich liest Du - sehr gute Nachrichten!

Weiterhin gute Besserung im Jahr 2016.

marána thá



Ich bin kein Aussteiger - sondern ein Flüchtling aus der NAK.




maranatha:
endlich liest Du - sehr gute Nachrichten


Lernt man dort zu lügen und fälschen und betrügen?

Was immer Sie empfehlen: Empfehlenswert kann es wohl nur für Lügner und Fälscher wie Sie sein!




Wir sollten keine Überzeugung annehmen, zu der uns nicht die Vernunft geführt hat. Denn Glaube ohne Prüfung der Gründe ist der sicherste Weg, sich selbst zu betrügen. (Kelsos, 2. Jrhdt u.Z.)

Zuletzt bearbeitet: 08.01.2016 17:16 von parmigiano




Danke Ostgermane.
Peter3

Immer die Wahrheit sagen, bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen


Maranatha,

ich bin da sehr flexibel.
Lese auch Dinge, die ich als dummes Zeug einordne.

Übrigens würde mich interessieren was dein Sohn zu meinen neuen soziologischen Überlegungen sagt, die
1. diese "Eine Schrift" nicht in alt und neu strittig teilt sondern als Einheit betrachten und deshalb Teil I und Teil II bewertet?

2. Daraus schlussfolgert dass Gott sich nicht wandelt und deshalb nur einen Bund machte, den er am Schöpfungstag (8 oder 10?) präzisierte/ erneuerte.

3. Eine Schrift und ein Bund bedeutet ein Gesetz + Evangelium - eine Religion für sein Israel, für alle Semiten, Juden und Christen.

4. So sind auch Kirche, Tempel, Synagoge kein Streitthema.
Eine Gemeinschaft die Christus als das Haupt sieht, dort ist der Name unwichtig sie kann auch Synagoge heißen.

Würde ihm gern meine Ausarbeitungen schicken, wenn er will.

Es geht um die Sache, denn die Sach ist dein Herr Jesus Christ.



Ostgermane fragt:
Übrigens würde mich interessieren was dein Sohn zu meinen neuen soziologischen Überlegungen sagt, die
1. diese "Eine Schrift" nicht in alt und neu strittig teilt sondern als Einheit betrachten und deshalb Teil I und Teil II bewertet?

2. Daraus schlussfolgert dass Gott sich nicht wandelt und deshalb nur einen Bund machte, den er am Schöpfungstag (8 oder 10?) präzisierte/ erneuerte.

3. Eine Schrift und ein Bund bedeutet ein Gesetz + Evangelium - eine Religion für sein Israel, für alle Semiten, Juden und Christen.

4. So sind auch Kirche, Tempel, Synagoge kein Streitthema.
Eine Gemeinschaft die Christus als das Haupt sieht, dort ist der Name unwichtig sie kann auch Synagoge heißen.

Würde ihm gern meine Ausarbeitungen schicken, wenn er will.

Ostgermane Antwortet:
Es reicht wenn in einem Buch die Aktivität in dem Fall von Jesus eindeutig beschrieben wurde, da müssen keine weiteren Bücher zum Thema Jesus geschrieben werden nicht vom intelligenten Papst und nicht von den intelligenten Mormonen (einer jüdischen Vereinigung), die von Gott direkt Eingebungen erhält???


Ostgermane, wollen Sie wirklich mit Tobias Mai Büchlein schmieren?



JHWH der Gott der Juden ist nichts anderes als der heilige Geist.
Der Vater und die Söhne (Kain-Isaak-Jesus) und (Abel-Ismael-Muhammad) sind nichts anderes als dessen leibliche menschliche Figuren.
Jede Zeit ist anders und braucht neue Erkenntnis.







Lieber Ostgermane,

bitte sende Deine Ausarbeitung per Post zu.

Unsere Adresse kennst Du.

marána thá



Lieber Ostgermane,

Du bekommst von mir ein Auszug eines Briefes von meinem Sohn an ein ehemaliges NAK-Mitglied.

Die Nichtverwerfung des Volkes Israel kann an folgenden Stellen festgemacht werden:
- Der Neue Bund wird dem ganzen Volk Israel verheißen (Haus Juda = Südreich, Haus Israel = Nordreich, -> Teilung ganz Israels nach dem Tod von König Salomo) und nicht den anderen Völkern. Lies hierzu Jeremia 31,31-34 und Hesekiel 36,24-27. Z. B. Hesekiel 36,24 erfüllt sich vor unseren Augen beginnend seit 1882 (erste große Einwanderung der Juden ins Land der Väter).
- Die Gemeinde (Kirche), eigentlich Versammlung Jesu Christi ist eine neue "Körperschaft" in der Juden wie auch nicht Juden Zugang zu Gott erhalten. Das war im sogenannten Alten Testament noch nicht offenbart, sondern ein Geheimnis, was erst durch die Apostel und Propheten offenbart wurde. Die Nichtjuden werden durch Christus Jesus Mitteilhaber und Mitbürger, und wir können sagen, das sie Teilhaber des Neuen Bundes sind. Ließ hierzu Epheser 2,13-22 dabei ist besonders auf die Wortwahl von Paulus zu achten.
- Die Geschichte Gottes mit seinem Volk geht aber noch weiter. Paulus sagt in Römer 11 - das Gott sein Volk nicht verstoßen hat, gemeint ist damit Israel. Paulus schreibt auch, dass nicht der ein Jude ist, der es nach dem Fleisch ist, sondern der im Herzen beschnitten (vgl. Röm 2,28.29). Das macht Gläubige aus den anderen Völkern an Jesus Christus nun nicht zu Juden. Sondern Israel sollte eigentlich auch ein Volk der beschnittenen Herzen sein. ein Teil des Volkes Israel war beschnitten am Herzen, das zeigt Paulus an den Beispielen die er in Römer 11 nennt.
- Das Israel auch eine materielle Zukunft hat, geht aus den Kapiteln Hesekiel 40-48 hervor und auch anderer Propheten, in denen ein Tempel, ein Priesterdienst, eine neue Landaufteilung verheißen sind, die sich bis heute noch nicht erfüllt haben. Teile der Schriften des sogenannten Alten Testaments haben sich also noch nicht erledigt.
- In der Offenbarung ist von 144.000 Versiegelten aus allen Stämmen der Söhne Israels die Rede, die von eine unzählbaren Schar aus allen Völkern klar unterschieden wird (vgl. Offenbarung 7).
- In der Offenbarung werden Menschen erwähnt, die das Lied Moses (vgl. 2. Mose 15) singen werden (vgl. Offenbarung 15,1-3). Ein Nichtjude hat keinen Bezug zu diesem Lied, weil er nicht aus Ägypten herausgeführt wurde.
- Israels Umkehr zu seinem Gott wird durch den Propheten Sacharja in den Kapiteln 11-12 beschrieben. Besonders möchte ich auf Sacharja 13,6 hinweisen, der Bezug zu Jesus Christus ist schon erstaunlich.

Hinweise: Die Schriftstellen sind so zu verstehen wie sie geschrieben sind, es erklärt sich von selbst, dass prophetische Texte auch bildlich sprechen, aber eine Interpretation von eindeutigen Begriffen wie Israel, Völker und Gemeinde sind nicht gegeneinander austauschbar. Interpretationen durch theologische Systeme und auch die Lehre der Neuapostolischen Kirche helfen uns nicht beim verstehen der Bibel. In diesem Zusammenhang ist das Schlagwort Ersatztheologie oder Substitutionstheologie zu nennen, und bedeutet grundsätzlich, dass die Kirche das Volk Israel ersetzt habe und Verheißungen, die Israel gelten, auf die Kirche umzuinterpretieren wären. Die Menschen aus den anderen Völker sind lediglich Mitteilhaber bestimmter Verheißungen die Israel gelten, wenn sie sich dem Messias Israel, dem König der Juden (Jesus Christus) unterwerfen werden. Jesus Christus ist somit auch der König aller Könige und Herr aller Herren (vgl. Offenbarung 17,14).



Seiten: 1 2 3 ... Ende Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten