Seiten: 1 2 3 4 ... Ende Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: EOM


Die bisherigen theologischen Schlussfolgerungen, die aus menschlichem Interesse zwei widersprüchliche Weltsichten gemacht haben, um ihre Interessen und weltliche Macht zu sichern sind nicht im Interesse Gottes.

Es ist nicht sein Weg, dass sich Alt- und Neujuda streiten und unterschiedliche Gottesbilder entwickelten. Offenbarungsschriften und ihre Auslegungen gehören auf den Prüfstand und Auslegungen sollten der Offenbarung entsprechen.

Die Kirche Jesu Christi ist wahr und muss sich nicht wahr nennen!!!!

Sie baut auf dem jüdischen Priestertum auf, auf dem einen Bund und ignoriert die Historie nicht.



Ostgermane:
Die bisherigen theologischen Schlussfolgerungen, die aus menschlichem Interesse zwei widersprüchliche Weltsichten gemacht haben, um ihre Interessen und weltliche Macht zu sichern sind nicht im Interesse Gottes.


Lieber Ostgermane,

kennst Du den Ratschluß unseres Gottes?
Woher hast Du diese Erkenntnisse?

marána thá





Maranatha,
auf eine eindeutige Frage hier eine eindeutige Antwort.

Jeder Jude und Christ, der sich mit "Gesetz und Evangelium" (Teil I und II) beschäftigt, kennt die erfüllten Verheißungen und die offene Verheißung Gottes.

Und jeder Bürger, der den Unterschied zwischen einer „offene Weltsicht mit Machtanspruch“ und einer in sich geschlossenen, eindeutig, definierten Religion begriffen hat sieht heute, dass die weltliche Macht voll im Widerspruch zur von Gott verordneten "Nächstenliebe" steht.

Das kann man verniedlichen und bemänteln mit:

Lieber Christ bleibe schön ruhig, das muss so sein .....

Das ist Schwachsinn. Ein Christ (Normalo) muss auch im Natürlichen den Kopf über Wasser halten, klar sehen und offen aussprechen was nicht in Ordnung ist.


Auch wenn er genau weis, dass er es nicht ändern kann.


Zuletzt bearbeitet: 25.02.2016 10:19 von Ostgermane


Ostgermane schrieb:
Das ist Schwachsinn. Ein Christ (Normalo) muss auch im Natürlichen den Kopf über Wasser halten, klar sehen und offen aussprechen was nicht in Ordnung ist.


Lieber Ostgermane,

ein gläubiger Christ sollte bei seiner Glaubenstaufe auch mit dem Kopf unter Wasser sein. Jesus Christus war bei seiner Taufe auch mit dem Kopf unter Wasser. Viele "sogenannte Christen" sind bei ihrer Taufe nur mit Wasser und 3 Kreuze an der Stirn "getauft" worden. Das sind Symbole vom Teufel und der Heiden und nicht die Taufe mit Jesus Christus.

Die sogenannte Kindertaufe ist eine Vergewaltigung der Kinder - von der Kirche und den Eltern.

Die Kindertaufe findest Du nicht in der Bibel.

Die Worte Jesus Christus und Gottes Sohn hat mit der Wassertaufe an Kindern NICHTS zu tun: "Lasset die Kindlein zu mir kommen - denn ihrer ist das Himmelreich."

marána thá

» 26.02.2016 16:34 « Antworten · Zitieren · Melden

http://www.tagesschau.de/inland/taufe-101.html




Ich bin kein Aussteiger - sondern ein Flüchtling aus der NAK.

Zuletzt bearbeitet: 26.02.2016 16:41 von maranatha


Reine Besserwisserei,
jeder will exklusiv die Heilige Schrift richtig auslegen. Der Trend geht sogar zu einer Weltreligion, wo alles richtig ist was die Weltregierung stützt????

In der einen Religion gibt es zweifellos eine Menge von Streitpunkten über die sieben tragenden Säulen für Juden und Christen und den darin enthaltenen Bausteinen wie

- das rechte Gottesbild,
- der richtige siebte Tag,
- der richtige Kalender,
- der richtige Tagesablauf?
- Kirche, Synagoge, Bethaus,
- ein Bund oder 100?
- Sakramente,
- Taufe,
- Abendmahl, Buße, Vergebung, Freisprache ...
oh weh die Liste ist lang ...



Ostgermane schrieb:
Reine Besserwisserei,


Lieber Besserwisser,

Du gehörst dazu!



Ich bin kein Aussteiger - sondern ein Flüchtling aus der NAK.


Ja auch ich bin Besserwisser und bemühe mich um Wissen, Wissenschaft und Glaube/Restglaube (der nicht beweisbar ist).

Von dir höre ich nur alten starrsinnige Dogmen und verkrustete Traditionen.

- Schöpfung in 6 natürlichen Tagen und Ende,
- keine weitere Schöpfung infolge der göttlichen Gesetze,
- keine zeitgemäße neues Denken des Heiligen Geistes? ...



Ich präzisiere mich.

Die Schöpfung der Materie und der belebten Materie dauerte etwas länger als fünf Tage; eindeutig etwa 13,5 Milliarden Jahre.

Eine Synagoge, Kirche, Tempel ..., die etwas anderes predigt und in den verkrusteten Dogmen verharrt, ist keine Synagoge/Kirche Jesu Christi, sondern ein unwissenschaftlicher Verein von alten Trotteln.

Da ist Korrektur angesagt und entweder die alten Trottel einschließen oder den Verein schließen.

Religion Judentum/Christentum muss hier gemeinsam Klarheit schaffen.


Zuletzt bearbeitet: 28.02.2016 14:18 von Ostgermane


Ostgermane:
Die Schöpfung der Materie und der belebten Materie dauerte etwas länger als fünf Tage; eindeutig etwa 13,5 Milliarden Jahre.


Und Schlussendlich kommen wir alle aus dem Wasser.

Wer immer noch an die Erschaffung Adam und Eva durch die Erde von Gott glaubt, dem ist nicht zu helfen.
Mit Adam und Eva kam schlicht der Sinn und Verstand in die Menschen, durch den Sündenfall mit der Frucht der Erkenntnis.
Es wurde auch an einen unbekannten Gott geglaubt dem man Tiere opferte und somit kam es auch zum ersten bekannten Brudermord von Kain an Abel.
Es wird leider immer noch gepredigt und geglaubt, Gott habe Abel sein Opfer lieber gehabt, weil er das beste Tier gab, was aber Schlussendlich dem Abel den Tod brachte.
Also so gross kann Gott in diesem Fall nicht sein.

Wie auch immer folgten daraus neue Geschichten, wie z.B. Abraham mit den Söhnen Isaak und Ismael, aus diesen Söhnen folgten zwei Stämme und somit auch das Judentum / Christentum und der Islam.

Wer mit der Wiedergeburt etwas anfangen kann, der sieht deutlich das Kain-Isaak-Jesus Wunder.

JHWH der Gott der Juden ist nichts anderes als der heilige Geist.
Der Vater und die Söhne (Kain-Isaak-Jesus) und (Abel-Ismael-Muhammad) sind nichts anderes als dessen leibliche menschliche Figuren.
Jede Zeit ist anders und braucht neue Erkenntnis.







https://www.youtube.com/watch?v=hVJjNcu6Wug

Achtet mal auf den Text: "Sinn und Verstand"

JHWH der Gott der Juden ist nichts anderes als der heilige Geist.
Der Vater und die Söhne (Kain-Isaak-Jesus) und (Abel-Ismael-Muhammad) sind nichts anderes als dessen leibliche menschliche Figuren.
Jede Zeit ist anders und braucht neue Erkenntnis.





Seiten: 1 2 3 4 ... Ende Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten