Seiten: 1 2 3 4 ... Ende Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Dreieinigkeit


Mein Freund Maranatha,
kopieren mache ich selten; hier ist es nötig weil du die Wahrheit ignorierst.

Angebliche "Bibeltreue und freie und ..." mit wörtlicher Auslegung streuen ihre alten Parolen von Juden und Nichtjuden und Heiden, aber es geht um den Leib Christi in den alle eingefügt werden und Glieder sind Epheser 4.
Diese werden das neue Lied singen!

1. Gott hat zu keinem Zeitpunkt sein Volk verworfen; so etwas macht der Gott der Liebe nicht, denn er will das allen Menschen geholfen wird, die sich zu ihm bekennen. Gott läßt Hände nicht los. Menschen haben Gott losgelassen und sind von Irrlehrern mit falschem Gottesbild belästigt worden. Er wandelt sich nicht, warum sollte er?

2. Wer von Verwerfung oder Nichtverwerfung schwafelt ist ein Wichtigtuer. Kirche, das Wort und der Begriff wurde nötig weil die Christen verfolgt wurden und aus den Synagogen vertrieben wurden, aber das ist alter Schnee. Römer 11.
Sehr dümmlich sind die Bibeltreuen die da schwätzen, Kirche gibt nicht weil da nicht steht???

3. Wer sich heute an der alten Geschichte und einem Gegeneinander aufgeilt und immer wieder Bibelverse hervorhebt wo die Differenzen von alt gegen neu und neu gegen alt deutlich werden, möge weiter in der Vergangenheit leben. Der Bund mit Israel wurde vor 2000 Jahren erneuert/präzisiert. Das wird in die sturen Köpfe der Theologen und Rabbiner noch eingehen. Röm 2,28.29

4. Keine Frage Israel ist ein natürliches Volk der 12 Stämme und ein geistliches Volk der 70 Nationen. Richtig ist dass Gott sich auch um das natürliche Volk kümmert. Der Segen ist weltweit sichtbar. (sie arbeiten nicht/selten und Gott gibt es den Seinen im Schlaf - hahaha). Der Segen der Christen ist jedoch in gleicher Weise weltweit sichtbar (trotz der Kriege).
Primär ist jedoch damals und heute die Beschneidung des „inwendigen Menschen“ Röm. 2,28.29

5. Es geht nicht um alte Verheißungen, die sich ja bereits erfüllt haben. Wie oft muss man denn predigen, dass der Messias bereits da war? Christen und Juden wurde klar gesagt: Das ist mein lieber Sohn den sollt ihr hören Markus 9,7!!!!!!

Und die Landaufteilungen für die 12 Stämme (die werden nicht abgewertet) sind doch geschehen.
Im Evangelium hat Gott erneuerte / präzisere Verheißungen Ziele, Gebote und Heil gegeben siehe Markus 9, 7 Das ist mein lieber Sohn, den sollt ihr hören.
Da muss also Keiner mehr erstaunt sein über Sacharia 11, 12, 13,6, über Daniel, Micha, Jesaja, Amos, Hesekiel …. .



Bester Ostgermane,

leider sind Deine Inhalte ständig im Widerspruch und die Denomination - der Du angehörst - vertritt Deine Meinug überhaupt nicht.

Bitte teile Deine verwirrten Gedanken der Kirchenleitung mit.

Du wirst mit Deinen oberflächlichen Gedanken dort keinen Erfolg haben.

Das Du dort noch Orgelspielen darfst - verwundert mich sehr.

Unser guter Gott schenke Dir Weisheit - Gotteswort in der rechten Erkenntnis zu verstehen.

"Zu lernen bleibt noch unseren Seelen viel..."!

Friede sei mit Dir!

marána thá

Ich bin kein Aussteiger - sondern ein Flüchtling aus der NAK.


mara lass doch mal dein hirnloses Geschreibe.

Immer vor dem Schreiben und Reden das Hirn einsetzen,

ähhhh natürlich gaaanz christlich.



Maranatha ich habe nochmal nachgelesen.

Alle fünf aufgeworfenen Fakten entsprechen dem Evangelium, meiner christlichen Ansicht und damit der NAK.

Deinen freien/unfreien Ansichten nicht.

1. Gott hat zu keinem Zeitpunkt sein Volk verworfen; so etwas macht der Gott der Liebe nicht, denn er will das allen Menschen geholfen wird, die sich zu ihm bekennen. Gott läßt Hände nicht los. Menschen haben Gott losgelassen und sind von Irrlehrern mit falschem Gottesbild belästigt worden. Er wandelt sich nicht, warum sollte er?

2. Wer von Verwerfung oder Nichtverwerfung schwafelt ist ein Wichtigtuer. Kirche, das Wort und der Begriff wurde nötig weil die Christen verfolgt wurden und aus den Synagogen vertrieben wurden, aber das ist alter Schnee. Römer 11.
Sehr dümmlich sind die Bibeltreuen die da schwätzen, Kirche gibt nicht weil da nicht steht???

3. Wer sich heute an der alten Geschichte und einem Gegeneinander aufgeilt und immer wieder Bibelverse hervorhebt wo die Differenzen von alt gegen neu und neu gegen alt deutlich werden, möge weiter in der Vergangenheit leben. Der Bund mit Israel wurde vor 2000 Jahren erneuert/präzisiert. Das wird in die sturen Köpfe der Theologen und Rabbiner noch eingehen. Röm 2,28.29

4. Keine Frage Israel ist ein natürliches Volk der 12 Stämme und ein geistliches Volk der 70 Nationen. Richtig ist dass Gott sich auch um das natürliche Volk kümmert. Der Segen ist weltweit sichtbar. (sie arbeiten nicht/selten und Gott gibt es den Seinen im Schlaf - hahaha). Der Segen der Christen ist jedoch in gleicher Weise weltweit sichtbar (trotz der Kriege).
Primär ist jedoch damals und heute die Beschneidung des „inwendigen Menschen“ Röm. 2,28.29

5. Es geht nicht um alte Verheißungen, die sich ja bereits erfüllt haben. Wie oft muss man denn predigen, dass der Messias bereits da war? Christen und Juden wurde klar gesagt: Das ist mein lieber Sohn den sollt ihr hören Markus 9,7.

Also 5 Mal Gesetz + Evangelium.



Gott wandelt sich nicht, dafür hat sich die NAK sehr weit zum weltlichen gewandelt......

Immer die Wahrheit sagen, bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen


Gehen wir mal davon aus, dass die Ansicht von Peter3 diskutabel ist, dann möge er konkreter werden, welche tragende Säule vom Evangelium abweicht?

In Fragen der Dreieinigkeit ist folgendes in Gesetz und Evangelium eindeutig geschrieben:





Gehen wir mal davon aus, dass die Ansicht von Peter3 diskutabel ist, dann möge er konkreter werden, welche tragende Säule vom Evangelium abweicht?

In Fragen der Dreieinigkeit ist folgendes in Gesetz und Evangelium eindeutig geschrieben:

1. Gott hat zu keinem Zeitpunkt sein Volk verworfen; so etwas macht der Gott der Liebe nicht, denn er will das allen Menschen geholfen wird, die sich zu ihm bekennen. Gott läßt Hände nicht los. Menschen haben Gott losgelassen und sind von Irrlehrern mit falschem Gottesbild belästigt worden. Er wandelt sich nicht, warum sollte er?

2. Wer von Verwerfung oder Nichtverwerfung schwafelt ist ein Wichtigtuer. Kirche, das Wort und der Begriff wurde nötig weil die Christen verfolgt wurden und aus den Synagogen vertrieben wurden, aber das ist alter Schnee. Römer 11.
Sehr dümmlich sind die Bibeltreuen die da schwätzen, Kirche gibt nicht weil da nicht steht???

3. Wer sich heute an der alten Geschichte und einem Gegeneinander aufgeilt und immer wieder Bibelverse hervorhebt wo die Differenzen von alt gegen neu und neu gegen alt deutlich werden, möge weiter in der Vergangenheit leben. Der Bund mit Israel wurde vor 2000 Jahren erneuert/präzisiert. Das wird in die sturen Köpfe der Theologen und Rabbiner noch eingehen. Röm 2,28.29

4. Israel ist ein natürliches Volk der 12 Stämme und ein geistliches Volk der 70 Nationen. Richtig ist dass Gott sich auch um das natürliche Volk kümmert. Der Segen ist weltweit sichtbar. (sie arbeiten nicht/selten und Gott gibt es den Seinen im Schlaf - hahaha). Der Segen der Christen ist jedoch in gleicher Weise weltweit sichtbar (trotz der Kriege).
Primär ist jedoch damals und heute die Beschneidung des „inwendigen Menschen“ Röm. 2,28.29

5. Es geht nicht um alte Verheißungen, die sich ja bereits erfüllt haben. Wie oft muss man denn predigen, der Messias war da! Christen und Juden wurde klar gesagt: Das ist mein lieber Sohn den sollt ihr hören Markus 9,7.



Die Bibel sagt wir sind Drei

290316 Wir sind zwei, nein Drei
(Leib, Seele und Geist)

Körper
Im Selbsttest hat man festgestellt,
dass Wasser wirklich das Leben erhält.
Ohne Wasser keine Bewegung und
ohne Wasser keine Verpflegung.

Seele
Den Tank mußt Du stets neu auffüllen,
das stärkt die Nieren, Herz und Sinne.
Ohne Wasser keine Beseelung und
ohne Wasser nur Zerstörung.

Geist
Fehlendes Wasser zerstört die Regler,
Der Geist entscheidet wer uns regiert!
Ohne Wasser keine Regelung und
ohne Wasser keine Verführung.

v.treebrook

Ich habe oben Bescheid gesagt,
die wollen jetzt Berlin mehr beregnen (das Zentrum); nicht die Familien, die schon feucht genug sind!!!



Zuletzt bearbeitet: 30.03.2016 10:41 von Ostgermane


Ostgermane schrieb:
"...Ich habe oben Bescheid gesagt,
die wollen jetzt Berlin mehr beregnen (das Zentrum); nicht die Familien, die schon feucht genug sind!!!


Lieber Ostgermane,

was ist bei Dir oben?
Bist Du unten?



Mara, Junior,
das habe ich gerade mit der Enkelin geübt; links rechts, oben unten ....

Seiten: 1 2 3 4 ... Ende Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten