Seiten: 1 2 3 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: EOM


Begriffe wie introvertiert und extrovertiert sind in der Theorie und Praxis wenig präzise definiert und befinden sich noch auf der theoretischen Spielwiese. Das sieht man daran, dass sie mit sozialen Eigenschaften oder mit Denkfähigkeit verknüpft werden um eine Wissenschaftlichkeit vorzutäuschen.
Wo das scheinbar gerade extrovertierte oder introvertierte praktische Verhalten mit einem Maß an Intelligenz oder Halbintelligenz verknüpft wird, wozu Psychologen und Pädagogen neigen und das noch mit Genetik verknüpft wird, gelangen wir auf die bezahlte Spielwiese von Psychiatern und Psychologen, die ihre Doktorarbeit dazu schreiben.
Energie aus sich selbst oder Energie von außen Nehmende werden als introvertiert bzw. extrovertiert bezeichnet. Dabei ist der gesunde Normalbürger immer Gebender und Nehmender.

Der Mensch ist wie die von Gott geplante und in der Praxis umgesetzte belebte Natur dual. Er ist immer Nehmender und Gebender (nahezu gleichzeitig) und das ist logisch und vernünftig belegbar.
Wir sind zwei oder drei, denn wer den Tag bewältigen will, der braucht die Nacht der Ruhe. Wo er von Gott die Ruhe nimmt, die Vernunft und die Motivation also die Kraft zur Tätigkeit und zur Eigenschaft nimmt dort schenkt Gott beides.

Wenn der reine Vernunftmensch der Ansicht ist das ihm das auch ohne Gott zufliegt so darf er diesen zweiten Glauben weiter pflegen.

Meine Ausarbeitung „wir sind zwei oder drei?“ wird präzisiert und an der Tatsache, dass wir zwei sind und ständig in unserem Programm die Frage geklärt wird wer uns gerade mit Motivation und Vernunft regiert, besteht kein Zweifel.
Regiert gerade dein Leib oder deine Seele? Das wäre zu beantworten und damit wer ist gerade auf gut deutsch der Nehmende und der Gebende. Geben ist seliger denn Nehmen.

Der Mensch ist „Himmelhoch jauchzend“ bis „zu Tode betrübt“ und ein einziges Wort kann seine Seele, seinen Leib und seinen Geist schädigen oder aufbauen. Der Mensch hat/ist zwei, nein, er hat drei Wesen und darauf verweist auch die Heilige Schrift, die besagt, „wo zwei oder drei in meinem Namen aktiv sind, dort will ich mitten unter ihnen sein“.
Die Auslegung der Bibelstelle ist verständlich.
Wo Leib + Seele oder Seele + Geist ganz motiviert die gleiche göttliche Gesinnung / Überzeugung pflegen, dort will Gott seinen Segen darauf legen. Schön wenn Leib + Seele + Geist, alle drei eins im Geist und Streben sind dort ist ein Geben und Nehmen.
Dort müssen wir nicht irreführend von extrovertiert und introvertiert reden.
Sei ein Gebender.
Gib Frieden, Liebe, Gerechtigkeit, Hoffnung auf die Wiederkunft ...


Zuletzt bearbeitet: 09.02.2017 14:18 von Ostgermane


Thema: Wir sind Zwei? Oder doch drei?

Ostgermane schrieb:
"...Gib Frieden, Liebe, Gerechtigkeit, Hoffnung auf die Wiederkunft..."


Ostgermane,

das sind jetzt vier Eigenschaften!

Das Forum gibt die Hoffnung nicht auf - für die Wiederkunft - Deiner Vernunft!

Du schreibst leider viel Unsinn - oder wo hast Du diesen Text abgeschrieben?

Gute Besserung!

marána thá




Extrovertierte sind kontaktfreudig, gesellig, gesprächig, aktiv, enthusiastisch sowie mimisch und gestisch ausdrucksstark. Die meisten Modelle verstehen darunter auch einen starken Willen zum Handeln und Gestalten. Extrovertierte treten danach bestimmt und energisch auf, haben erkennbaren Ehrgeiz und neigen zur Selbstdarstellung.

◦Introvertierte hingegen sind zurückhaltend, schweigsam, ruhig, passiv, schüchtern und reserviert. Sie ziehen sich gerne zurück, hören lieber zu und vermitteln mimisch und gestisch das Bild des stillen, konzentrierten Denkers. Während der Extrovertierte offen wirkt, wirken sie eher zugeknöpft.


http://www.mensch-und-psyche.de/persoenlichkeit/extrovertiert-oder-introvertiert/



witta:

Extrovertierte sind kontaktfreudig, gesellig, gesprächig, aktiv, enthusiastisch sowie mimisch und gestisch ausdrucksstark. Die meisten Modelle verstehen darunter auch einen starken Willen zum Handeln und Gestalten. Extrovertierte treten danach bestimmt und energisch auf, haben erkennbaren Ehrgeiz und neigen zur Selbstdarstellung.

◦Introvertierte hingegen sind zurückhaltend, schweigsam, ruhig, passiv, schüchtern und reserviert. Sie ziehen sich gerne zurück, hören lieber zu und vermitteln mimisch und gestisch das Bild des stillen, konzentrierten Denkers. Während der Extrovertierte offen wirkt, wirken sie eher zugeknöpft.


Wo hast Du diesen Text abgeschrieben?




Zuletzt bearbeitet: 24.04.2016 09:28 von maranatha


Der Link steht dabei, sogar in ROT!




Die kleine runde Chemie, was macht denn die?
Sie treibt den Puls ganz pfleglich runter.
Ob du extrovertiert oder in dich gekehrt
Leib, Seele und Geist werden kontrolliert
;
geschont und länger konserviert.

Lass dich pflegen und beruhigen.



Thema:
Wir sind Zwei? Oder doch drei?


Du bist nur EINER!



Ja Mai wennst meinst.



Ostgermane:
Ja Mai wennst meinst.


Der Mai ist gekommen!



Erneuter Versuch deutlich zu machen,
dass auch wir Menschen drei Wesensarten haben.

"Leib, Seele und Geist"
man muss es leider schreiben,
weil Bürger darunter leiden,
dass die Drei sich nicht immer einig sind.

Seiten: 1 2 3 Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis