Bitte lesen.
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Rauschpfeifen nachbearbeiten lassen


Hallo,

ich habe 2 Körber Rauschpfeifen erworben, eine Sopran und eine Sopranino... Leider bekomme ich die Instrumente übers Rohrblatt nicht 100 prozentig eingestellt. Weiss jemand eine gute und günstige Adresse wo man die Instrumente durchsehen lassen kann?

Danke und Gruss,

Marco Engel



Hallo Marco,
mein Rat wäre sich mit einem bekannten Instrumentenbauer (z. B. Güntzel oder Fischer) sich in Verbindung zu setzen und da mal nachfragen. Die beiden übernehmen auch Reparaturen oder sonstige Arbeiten an fremden Instrumenten die sie nicht selbst gebaut haben. Allerdings kostet dieser Service etwas mehr als wenn es Tröten sind von ihnen selber.

gruß,
marCus




Ich bin zwar nicht wirklich ein Rauschpfeifen-Spezialist, aber eine Körber würde ich nicht Günzel oder Fischer anvertrauen. Ich würde eher bei Leuten wie Moulder oder Hanchet nachfragen. Weiß irgendjemand, ob jemand die Körber'sche Werkstatt übernommen hat?



d'accord ...

ich glaube nicht, rrroman.
Ich weiß, das Randall Cook die Schermer-instrumente übernommen hat. Aber Körber? Vielleicht der Heller? Mir war so - aber sicher irre ich.



Also ich hab meinen Sack vom Heller und hab mich schon öfter mit Ihm auch über seine Instrumente unterhalten. Seh ihn auch nächste Woche. Da kann ich mal fragen.

Ich würde Ihn die aber sofort ans Herz legen, wenn es um die Instandsetzung deines Instrumentes geht. Ruf ihn einfach mal an!

Gruß Dennis



Hey, danke für die Antworten.

Der Aussage von rrroman entnehme ich, dass die Körber Rauschpfeifen eine Klasse für sich sind. Ist dem so? Hat der Körber auch Alt -und Tenorrauschpfeifen gebaut?

Danke und Gruss,

Marco



Also die Bläserin von Schandmaul spielt ne Körber Rausche. Da müssen die Instrumente quasi gut sein, gelle :-)



Saubere Intonation ist das aber auch bei denen nicht.



Körber und Günzel haben verschiedene Zielgruppen.
Körber hat für "Originalklang"-Musiker gebaut, also mit Schwerpunkt auf möglichst genauen Nachbau historischer Vorbilder. Die Instrumente sind chromatisch und überblasbar.

Günzel richtet sich vor allem an Marktmusiker. Ich denke, seine Instrumente sind eher auf Lautstärke und einfache Griffweise ausgerichtet.

Vielleicht sind das nur Vorurteile (Ich habe von Günzel nur Dudelsäcke gesehen), aber ich hab den Eindruck, dass beide völlig unterschiedliche Bauphilosophien haben.

Ich würde einmal bei Volker Kernbach nachfragen. Der baut glaub ich Blätter für Instrumente von Körber, Hanchet und Co.

Ich weiß nicht, wieviel Erfahrung Du mit solchen Instrumenten hast, aber möglicherweise liegt die Lösung des Problems in geduldigem Üben. Die chromatischen Windkapselinstrumente sind nicht so einfach zu intonieren wie diatonische Tröten, wo jedes Loch nur für einen einzigen Ton zuständig ist. Jeder Ton ist eine Persönlichkeit mit eigenem Griff und Blasdruck. Wenn wir diesen Persönlichkeiten nicht den gebührenden Respekt erweisen, reagieren sie verstimmt. Ich würde empfehlen, die beiden Instrumente Ton für Ton zu erforschen, die besten Griffalternativen zu suchen, langsam zu spielen, den Druck zu variieren, gut zuzuhören. Der Aufwand lohnt sich und es ist nicht so schwer, wie es sich vielleicht anhört.
Aber vielleicht hast du das sowieso schon getan und die Instrumente sind wirklich in einem schlechten Zustand. In dem Fall liegt es am wahrscheinlichsten an den alten Rohrblättern.

LG, Roman

PS: Ich will auch zwei Körber Rauschpfeifen haben :-(






> Vielleicht sind das nur Vorurteile

ja, sind es :-)

> Die chromatischen Windkapselinstrumente sind
> nicht so einfach zu intonieren wie diatonische > Tröten

aha? hg-frz.-Gw finde ich sogar _einfacher_ zu intonieren, als diatonische Tröten (gibt's die überhaupt?), nichtsdestotrotz sind Deine Ratschläge freilich keine schlechten

> Ich würde einmal bei Volker Kernbach
> nachfragen. Der baut glaub ich Blätter für
> Instrumente von Körber, Hanchet und Co.

dem steht entgegen die Aussage:
"Leider bekomme ich die Instrumente übers Rohrblatt nicht 100 prozentig eingestellt.", von daher ist hier mit Benennung von Rohrblatt-Herstellern wohl eher weniger geholfen



Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis