Bitte lesen.
Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Sopranino Rauschpfeife


Hallo togehter,

ich habe ne Sopranino Rauschpfeife gekauft. Die ist superschwierig zu spielen. Ist das normal. Also meine Sopran Rauschpfeife vom gleichen Hersteller (körber) ist da viel einfacher zu spielen. Die Schwierigkeit liegt im Ziehbereich der Töne. Die Sopranino ist da superempfindlich.

Weiss jemand was?



Üben.



Hey Pinsel, ich möchte wissen ob jemand gleiche Erfahrung mit diesem Instrument gemacht hat... Leutchen die Rauschpfeifen vom Güntzel oder Stecker spielen können bei sowas nicht mitreden... Es geht hier um richtige Instrumente auf denen man mehr als 9 Töne spielen kann...



Manch einer kauft solange Instrumente, bis er eins kann.

Nix für ungut, aber Nils hat da schon nicht ganz unrecht.



Mario, nicht ausfällig werden. ok?

schon mal versucht, das Blatt härter zu stellen?
Das Problem bei Körber-Instrumenten ist, dass es davon recht wenige gibt und demzufolge wirst du hier kaum Körber-erfahrene antreffen. Die Leute, die Körber-Instrumente spielen, sind hier rar gesät.




Hallo Mario,
ich hab zwar keine Körber-Rauschpfeifen, aber mein physikalischer Verstand sagt mir, dass dein Problem ganz normal ist. Da hilft nur üben. Aber das kann ja auch was schönes sein :-)



Mein kommentar war auch vollkommen ehrlich und nicht hämisch gemeint. In der Kürze sollte man keinen Vorwurf sehen. Manchmal gibt es einfach wenig zu sagen.

Was konstruktives: Aber wenn die Blätter härter werden, werden auch manche Töne instabiler, präsenter und sauberer, aber eine kleine Septime zu spielen wird dann warscheinlich schon schwerer werden. Von übermäßiger Quarte oder kleiner Sechste garnicht zu reden.

Soviel zu "mehr als neun tönen". Ich kenne zwar keine Körber Rauschpfeiffen, aber ich weiß, dass Stecker, zumindest bei den Instrumenten die wir von ihm uns bauen lassen haben nach unserern Wünschen (Marktschweine in A-Dorisch), einzig das B zur vollchromatik fehlt. Kontrollierbare Vierteltöne und überblasbar zu einzelnen Spitzentönen über die Oktave sind sie auch. Und das mit Schottenblättern.

Würde man vom Güntzel ähnliches fordern, denke ich, er würde das auch hinbekommen.
Also sei bitte nicht zu schnell mit deinem Urteil, Mario.

Gruß,
Nils



Güntzel BEKOMMT es hin.
Gruß von einem Stammkunden.



Ist zwar schon ein paar Jahre her, aber ich biete aus dem Nachlass von Günther Körber einige tolle Instrumente zum Verkauf bei eBay an:

Historische Blasinstrumente



Ist zwar schon ein paar Jahre her, aber ich biete aus dem Nachlass von Günther Körber einige tolle Instrumente zum Verkauf bei eBay an:

Historische Blasinstrumente

Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten