Bitte lesen.
Seiten: 1 2 3 ... Ende Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Suche Infos über Fideln


Hallo,

Nachdem ich nun schon einige Zeit Blockflöte und Gitarre spiele, sowie das Krummhorn quäle was ich hier über den Markt erstanden habe, habe ich mich nun entschlossen, ein Streichinstrument will ich noch lernen und hoffe das ich mit 23 dafür noch nicht zu alt bin.

Gedacht habe ich dabei an eine Fidel, allerdings habe ich von Streichinstrumenten kaum eine Ahnung. Was sollte ich darüber wissen bevor ich mir eine zulege (vorzugsweise gebraucht, um Geld zu sparen, wenn ichw eiß was ich will, werd ich es als Suche hier in den Markt schreiben).
Gibt es gute Quellen und Literatur über Fiedeln?

Wie waren die früher gestimmt, wie sind sie es heute, wie ist es sinnvoll, wieviele Saiten? Kastenfidel, oder doch die jüngere ovale Form?
Am liebsten wäre mir eine mit Bünden denn sowas kenne ich ja schon von meinen Gitarren, sieht einfacher aus. oder ist sowas Unsinn. Die einzige die mir bisher rein optisch zusagt, aber zu teuer ist, ist diese:
http://cgi.ebay.de/Die-Fidel-Fiedel-Geige-Bratsche-Cello-lernen-mit-Spass_W0QQitemZ150007077845QQihZ005QQcategoryZ10180QQssPageNameZWD1VQQrdZ1QQcmdZViewItem

Es wär schön wenn ihr mir etwa weiterhelfen könntet, ich bin ganz unsicher ob ich jetzt überhaupt noch ein Streichinstrument lernen kann, aber ich hoffe es. ich wollte schon mit 6 Geige lernen, aber ich durfte nur Blockflöte in der Schule lernen, weil Geigenunterricht zu teuer war :(

Vielen Dank jedenfalls schonmal für die Hilfe.
Jessica



Hallo Jessica,

ich finde es ja toll, dass Du Fidel spielen lernen möchtest - aber wenn ich mir deine Anfrage so durchlese, muss ich schlicht sagen: vergiß es! Weniger wegen dem Alter und deinen Vorkenntnissen etc. - sondern wegen Deinen Finanziellen Vorstellungen. Wenn Du das verlinkte Instrument (Welches ich für absolut minderwertig halte) bereits als zu teuer empfindest... Für ein vernünftiges Instrument musst Du mindestens 2000€ aufwärts ausgeben.
Alles darunter ist mE nicht spielbar. Gebraucht wirst du auch kaum was finden. Streichinstrumente sinken im Allgemeinen nicht im Wert. Eigentlich werden die eine Weile mit dem Alter noch besser...



Jan Klima von der Gruppe GOTHART baut ganz gute und vorallem preiswerte Fideln.

Infos unter: http://www.klima-instruments.cz/

Viel Erfolg!
Gruß
Markus



Hallo, Danke für die Antworten.

Im Prinzip könnte ich im Moment sogar 500 Euro ausgeben. Ich weiß das diese Instrumente auch gebraucht noch viel Wert sind. Aber ich will schon seit sovielen Jahren ein Streich-Instrument lernen.
Zur Not probiere ich es einmal beim Geigenbauer in der Nähe von mir, ob er nicht auch Fideln im Leihangebot hat. Aber ich glaube wahrscheinlich eher nicht.

Was ist denn von so Instrumenten Selbstbaukursen zu halten eigentlich? Die kosten zwar auch nicht wenig, aber ich bin handwerklich relativ begabt und man bekommt einen ganz anderen Bezug zu seinem Instrume, denke ich. Gibt es welche die ihr empfehlen würdet.

Es würde mir also trotzdem schon helfen, falls mir jemand noch mehr Infos und/oder Quellen über Fideln sagen könnte.
Irgendwie haben die alle unterschiedelich viele Seiten. Das verwirrt mich schon etwas.

Achja, und danke für den Link Markus. :D
Die ist schon sehr hübsch.



Angesichts der Tatsache, das mittelalterliche Fideln aus einem Stücl geschlagen wurden und in den Baukursen meist "nur" geleimte Fideln in Zargenbauweise angeboten werden (Wie auch bei dem Gothard-Menschen), halte ich von diesen Kursen entsprechend wenig. Das ist jetzt aber eine subjektive Meinung basierend auf einer objektiven Tatsache. :) Damit kann jeder anfangen, was er will.



Naja, erstmal will ich ja nur spielen lernen, das spielen an sich wird ja nicht anders sein, oder?

Natürlich ist es immer schöner gleich ein "korrektes" Instrument zu haben. Aber da macht auch das Geld leider nicht mit. LEIDER...

Aber darüber wie Fideln nun gestimmt waren, oder wieviele Saiten sie hatten. Darüber kann mir keiner was sagen? Gibt es hier sonst keine Fidelspieler?

Oder kennt jemand Fidelbauer die ihre Instrumente auch zum Verleih anbieten?



Stimmt eigentlich das hier?:
http://de.wikipedia.org/wiki/Fidel_%28Streichinstrument%29

Ich hab noch nie eine mit Bordunsaiten gesehen.



Hi Martin,

wieso bist du dir so sicher,
dass alle Fiedeln im Mittelalter aus einem Stück gehauen waren?

Mir ist nicht bekannt, wann begonnen wurde,
Instrumente in Zargenbauweise zu bauen und ich finde es kühn,
dass du hier von einer objektiven Tatsache sprichst.
Hast du da Quellen, die mir noch entgangen sind?

Ich glaube, wir sollten die handwerklichen Fähigkeiten der Leute damals nicht unterschätzen.
Sie hatten Hobel und Leim und waren im Stande,
riesige Kathedralen zu konstruieren.
Es würde mich wundern, wenn diese Leute ihre Fiedeln aus einem Stück guten Holzes geschlagen hätten,
aus dem sie locker drei hätten machen können (Die Holzverschwendung bei der "Blockbauweise" ist ja enorm).
Sie hatten doch sowohl den Geist als auch das Werkzeug,
hochwertige Instrumente in Zargenbauweise zu fertigen.

Meine Spekulation darüber:
Spätestens seit der Gothik gibt es beide Bauweisen,
wobei die "professionellen" Instrumente eher aus Einzelteilen verleimt waren
und die "Volksinstrumente" eher aus einem Stück gehauen.
Vielleicht war das Zargenbiegen (ich spekuliere,
vielleicht hat ja jemand Quellen, das zu wiederlegen oder zu bestätigen) ein Zunftgeheimnis der Geigen- und Lautenmacher?
Weiß jemand, seit wann es diese Zunft gibt?

Ich stoße mich bei der Klima-Fiedel eher am Geigengriffbrett
und am hohen Steg, als an der Zargenbauweise.

LG, Roman





Ob Zargen oder nicht dazu kann ich nichts sagen,
aber was mich wirklich wundert ist, das die Fidel auf sovielen Bildern des Mittelalters zu sehen ist, aber leider umso seltender bei den "heutigen" Spielleuten.

Ich habe heute in der Bücherei nach Abbildungen mit Fideln gesucht, leider nur welche mit ovaler Form gefunden, weiß hier vielleicht noch jemand Abbildungen der eher kastigen form?



Hab grade eine sehr schöne entdeckt auf einem Foto bei der CAB:

http://www.capella-antiqua.de/CAPELLA_2003.jpg

Seiten: 1 2 3 ... Ende Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten