Bitte lesen.
Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Laute mit Stahlsaiten u. Gitarrengriffweise


Hallo Spielleut!

Bin auf der Suche nach einer bezahlbaren Laute mit Stahlsaiten und Gitarrengriffweise. Leider blieb meine Suche bisher erfolglos ! Kann mir von Euch jemand einen Tipp geben, wo ich so eine Laute kaufen kann, die preislich noch im Rahmen ist (kann leider keine 2500 Euro löhnen!!!)

Danke

Kyuss



Gitarrenlauten gibt es zu hunderten bei ebay …
Weiß gar nicht, ob die Dinger überhaupt noch jemand neu baut.

------------
spielleut.de
------------


Neu und zu einem "normalen" Preis bekommst du ne Gitarrenlaute bei www.folkfriends.de Ob die allerdings auch für Stahlsaiten geeignet ist weiß ich nicht. Die haben aber auch andere "Bastard" Instrumente. Wir haben eine 12 saitige Gitarrencister von denen, da sind von Haus aus Stahlsaiten drauf. Vielleicht ist das ja auch ne Option für dich. Die gibts auch 6 saitig und mit oder ohne Tonabnehmer.

LG Sonora



Moin Kyuss!

Ich kann Dir aus persönlicher Erfahrung folgendes mitteilen: Stahlsaiten auf eine Gitarrenlaute oder eine Gitarre aufzuziehen, die eigentlich für Darm-/Nylonsaiten gebaut wurden, ist nicht wenig problematisch. Im Normalfall wird Dir die Physik schnellstens aufzeigen, wo das Instrument schlecht gebaut ist, respektive nicht genug Zusammenhalt bietet! Sprich: es knackt, knallt, scheppert o.s.ä. und das Instrument ist kaputt. Ob es Lauten oder Gitarrenlauten gibt, die extra für Metallsaiten ausgelegt sind, wage ich zu bezweifeln, da das Klangideal dann nicht einmal im Ansatz erreicht wird! Ich nehme einmal an, dass Du entweder einen Tonabnehmer einbauen möchtest, oder auf andere Weise an der Lautstärkenveränderung des Instrumentes interessiert bist (v.W. Bandprobe und Gig etc.) - hier wirst Du KOmpromisse machen müssen! Also: eine Gitarre kaufen, die vielleicht äußerlich die Tropfen-/Birnenform der Laute aufweist! Vielleicht solltest Du Dich aber im Gegenteil eher von den Metallsaiten verabschieden und einen Piezo-Tonabnehmer in eine (billig zu erwerbende) Gitarrenlaute einbauen lassen. Da könntest Du unter 300€ bleiben und wärest Bandproben- bzw. Gig-fähig! Wie Du das Instrument dann stimmst ist absolut zweitrangig...



Moin Kyuss,

wollte auch den Sound von Stahl auf einer Gitarrenlaute. Habe schon einige alte Instrumente auf Ebay entdeckt, die mit "Drähten" bezogen waren - aber der Hals war generell verbogen. Ich habe mir dann die Folkfriends-Gitarrenlaute gekauft. Diese war schon nicht schlecht - aber ich wollte sie perfekt. Die Bünde waren etwas uneben, der Hals leicht nach hinten weisend - also umgekehrt wie bei den verbogenen Wandervogellauten. Der Steg aus Holz verursachte einen recht großen Saitenabstand, und die Stegnut war etwas zu weit vorne gefräst.

Sie war gut in den ersten Lagen zu spielen, wurde aber in den Höhen problematisch. Ich investierte noch einmal rund 400 €, und ließ beim Gitarrenbauer den Hals richten,neu bundieren, den Steg abschleifen, die Stegnut neu fräsen, neuen Steg aus Knochen und bessere Stimmechaniken anbringen, sowie den Abstand der Saiten zueinander am Steg vergrößern. Als Saiten verwende ich "Thomastik S Ropecore - Künstler-Seilsaiten". Das sind Stahlsaiten in Konzertgitarrenspannung. Die Diskantsaiten sind aus Stahl im Nylonmantel. Damit kommt man einem Stahlsaitensound schon mal viel näher, ohne das Instrument zu gefährden. Die Saiten gab ich dabei zur Einpassung dem Gitarrenbauer mit, so dass er an Steg un Sattel eine genaue Kompensation einstellen konnte.

Habe nun für's Instrument insgesamt mit Tuning ca. 1100 € bezahlt. Dies hat sich aber echt gelohnt! Die Muschel ist echt gut verarbeitet, der Klang fantastisch und durchsetzungsfähig. Eine ganz neue Erfahrung, auf dem Mittelaltermarkt zu spielen - und auch noch gehört zu werden!





Davon die Folkfriends-Gitarrenlaute mit den Rope-core-Saiten zu beziehen, bin ich jetzt wieder ab - die ist nun mit Aquila-Nylgut bezogen, und klingt so ganz wunderbar.

Für Stahlsaitensound habe ich mir eine alte Schwedische Laute von Levin, BJ 1945, zugelegt. Die wird wie eine Gitarre gestimmt, und hat nicht wenig Ähnlichkeit mit der Folkfriends-Gitarrencister.

http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&v=wnqQXJpO9eA&NR=1



Bei Thomann gibt es jetzt eine Stahlsaitengitarrenlaute. Hat jemand damit schon Erfahrungen gesammelt?


Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis