Bitte lesen.
Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Rauschpfeife Schlütter oder Fischer


Hallo,

ich suche eine Rauschpfeife, die für Anfänger gut geeignet ist. Sie soll außerdem wohnungstauglich sein. In die engere Wahl sind das Modell 1 in G mit Schalltrichter von Fischer und die G-Pfeife von Schlütter gekommen. Das Instrument sollte so richtig schönen Dead Can Dance Mittelaltersound machen und natürlich richtig Spaß bereiten.

Wie unterscheiden die beiden sich denn im Sound?



Da empfehl ich dir als erstes unseren Rauschpfeiifen und Schalmei-Test, inklusive Hörproben jedes Instrumentes:

http://www.spielleut.de/schalm_special.htm

Schlütter ist auf jeden Fall leichter zu spielen und auch bei schlechten Bedingungen stabil. Allerdings musst du wirklich viele Instrumente bei Ihm vor Ort probieren, ehe du ein brauchbares Instrument findest.


Zuletzt bearbeitet: 22.02.12 22:42 von Robert


Danke für die schnelle Antwort.

Ein Instrument rauszusuchen ist für mich als Anfänger relativ schwierig bzw. unmöglich, da ich noch keine Ahnung von Rauschpfeifen habe und auch weit weg wohne. Hast Du Erfahrungen mit ihm und geht er auf Extrasoundwünsche ein?



Beim Schlütter steht meist eine große Auswahl an fertigen Instrumenten bereit - am besten du bringst Zeit und jemanden mit Erfahrung und gutem Gehör mit, dann kannst du so lange probieren, bis du hoffentlich ein passendes Instrument gefunden hast...

Was den Sound angeht - wir reden hier von einer Rauschpfeiffe - nicht von einer Oboe - da wirst du wohl nur einen Klang bekommen - den typischen Schlütter ;-) *tröt*



Hallo Robert, danke für Deine Hilfe.

Aber was ist der typische Schlütter? Ein Sch...sound?

Ich habe nur diese beiden Beispiele gefunden:

1. Klingt überhaupt nicht gut
http://www.youtube.com/watch?v=e4aKXuw9474

2. Klingt eigentlich ganz okay
http://www.poetamagica.de/manesse/inhalt_dateien/video/rauschpfeifeschluetter.mov

Wobei der Typ im 2. Beispiel ein "richtiger" Musiker zu sein scheint.

Schwierig, schwierig.



Wir haben auch seit über zehn Jahren eine Schlüter in G dabei - ein echter Glücksgriff, denn da geht fast jeder Halbton und das bei jeder Witterung... Der Klang ist eben wie überall Geschmacksache. So klingt unsere:

http://www.mittelalter-musik.de/test/Medien/CD%20Bestellung%20Grafik%20Hoerbeispiele/Aja zin_Demo.mp3

Mehr von uns bei http://www.spielleut-spellbound.de




Hallo,

sehr schöne Musik macht ihr. Die Schlütter-Pfeife passt sich ja auch ganz schön ein.

Was meintest Du eigentlich damit, dass man lange suchen muss, bis man bei Schlütter etwas geeignetes findet? Sind die alle grausam intoniert, so dass die Töne nicht so richtig funktionieren?

Grüße

Jens



Ganz so schlimm ist es nicht, aber ja, viele seiner Instrumente, die "auf Lager" sind, sind nicht 100% intoniert - entweder spielst du so gut und gleichst die unsauberen Töne durch entsprechenden Druck aus, oder du suchst dir als Anfänger gleich ein Instrument, dass bei relativ gleichmäßigem Anblasdruck halbwegs sauber intonierte Töne von sich gibt - aber dafür musst du eben einige ausprobieren...



hi! jajaja -ham wa alles da....spilwut@spilwut.de
natur-rohre -- brauchen etwas mehr pflege aber intonieren stabil und sauber...

Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis