unserekleinefarm.netForum
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Historische Figuren bei UkF


Pilotfilm
Der Indianahäuptling Soldat du Chene - wenn auch mit einem großen Fragezeichen.
Lt. Zocherts LIW-Biographie gab es bei den Osage tatsächlich einen Häuptling dieses Namens, allerdings lebte der lange vor Lauras Geburt. LIW selbst gab an, daß sie sich nicht an den Namen des Indianers erinnern konnte und ihn für das Buch recherchiert hat. Allerdings läßt sich heute nicht mehr nachvollziehen, aus welcher Quelle LIWs Information stammte und so ist nicht wirklich sicher, ob der Indianerhäuptling, der im Pilotfilm den Ingalls' einen Besuch abstattet, im wahren Leben auch Soldat du Chene hieß.



In dieser Welt gleicht sich alles aus.
Die reichen Leute haben ihr Eis im Sommer und die armen Leute im Winter.


Zuletzt bearbeitet: 16.06.07 13:43 von Roberta


Solomons Weisheit
Dr. Tane, der afroamerikanische Arzt, der Solomon erklärt, daß er wegen seiner Hautfarbe nur die Indianer im Reservart behandeln darf, hieß im wahren Leben Dr. George A. Tann und hat die echten Ingalls behandelt, als sie im Indianergebiet (Kansas) siedelten. Auch wenn LIW seinen Namen nicht in "Laura in der Prärie" erwähnt, konnte er anhand der noch vorhandenen Akten zweifelsfrei identifiziert werden.



In dieser Welt gleicht sich alles aus.
Die reichen Leute haben ihr Eis im Sommer und die armen Leute im Winter.



Die Reise ans Meer - William Randolph Hearst

Darauf gekommen, dass es sich hier um eine historische Figur handelt, die tatsächlich lebte,
bin ich durch das Quiz bei den Extras der 5. Ukf-Staffel-Box.

Es ist der Journalist, der die Ingalls und Dylan am Ende der Folge in seiner Kutsche mitnimmt,
damit sie endlich das Meer sehen.

Bei UkF wird er gespielt von Bill Ewing und sieht so aus:


In Wirklichkeit sah er so aus:


Und das und mehr kann man bei Wikipedia über ihn nachlesen:
William Randolph Hearst kam am 29. April 1863 in San Francisco als einziges Kind von George Hearst, einem durch Bergbau und Landwirtschaft reich gewordenen Multimillionär, und dessen Frau Phoebe zur Welt. Nach seinem erfolgreichen Journalismusstudium in Harvard begann er beim Harvard Lampoon, der von Joseph Pulitzer geleitet wurde, zu arbeiten. 1887 übernahm er die Zeitung San Francisco Examiner, um sie mit großem Erfolg radikal umzugestalten. Vom Journalismus Pulitzers inspiriert, wies er seine Journalisten an, schockierende Nachrichten zu schreiben, um die Leser zu begeistern.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mit wenig zufrieden sein und viel genießen ist die Kunst und das Glück von wirklich freien Menschen.
(Phil Bosmans)





In "Mutter macht Ferien" behauptet Mr. Edwards, sein indianischer Name sei Sitting Bull. Es gab tatsächlich einen berühmten Indianer, der so hieß. Mary sagt in der Folge, dass sie in der Zeitung etwas über ihn gelesen hat.

HIER findet man Informationen über ihn.

Katharina


Der Preis (Staffel 1)

Der Preis, den es beim Geschichtswettbewerb zu gewinnen gibt, ist ein Webster Dictionary. Das gibt es tatsächlich, auch heute noch, sogar eine Online-Ausgabe.

Wikipedia

Amazon

Katharina

Zuletzt bearbeitet: 26.04.10 10:35 von LostInTrance
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis