WELCOME TO THE FORUM OF The Official Mikael Persbrandt Fan-Site

Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Neues großes Interview in Vi


Nachdem es lange Zeit still war, gibt es jetzt mal wieder was abseits der Klatschpresse: ein schönes, langes Interview in der schwedischen Zeitung Vi, anläßlich des 50. Geburtstags: hier
Absolut lesenswert!



Hallo AnnaB,
eine Frage: ich kann kein Schwedisch, lässt sich dieser Artikel übersetzen?
Danke und liebe Grüße,
Maka



Ich könnte mich ja mal dranmachen. Dauert aber etwas, ist nämlich ein richtig langer Riemen.
Im Internet gibt es auch Übersetzungsprogramme, die sind fürs Grobe manchmal gar nicht schlecht, man kann aber auch fürchterlich daneben liegen.



Hallo Anna
im vorraus lieben Dank für 'ne Übersetzung. Ein Tip an Maka(hab es schon mal irgentwan geschrieben) immer nur in kleinen Abschnitten in den Translator eingeben und Satzzeichen entfernen-dann bekommt man etwas bessere Ergebnisse. Und in diesem Falle sollte man schon genauer sein.
Ein sehr ehrliches Interview, und ich denke mal wer Mikke in den letzten Jahren etwas genauer "verfolgt" hat - für den wird es nicht wirklich neu sein-nur das es nun einen amtlichen Namen hat.
Mal sehen wie lange das "Schweigen" in einigen Foren und Blog's anhält bevor die wieder ihre beleidigente Gülle über ihn ausschütten. Noch hält es sich erstaunlicherweise in Grenzen.
Hoffen wir das Mikke es schafft seine "Dämonen" unter Kontrolle zu halten. Wie heißt es immer so -Genie und Wahnsinn liegen eng beieinander- ja wir haben als Zuschauer immer tolle Stunden dank des Genie's. Im "Wahnsinn" aber ist Mikke alleine und das kostet unendlich viel Kraft. Hoffen wir das er diese hat-damit wir vom Genie etwas haben.
Lg
Sidda



das scheint auch noch in anderen Seiten zu erscheinen:
http://www.situationsthlm.se/tidigare-nummer/Nummer-195/
Lg



Hallo Sidda,
vielen Danke für Deinen Rat und ein schönes Wochenende.



@Maka: hast PN



Sidda:
Hallo Anna
im vorraus lieben Dank für 'ne Übersetzung. Ein Tip an Maka(hab es schon mal irgentwan geschrieben) immer nur in kleinen Abschnitten in den Translator eingeben und Satzzeichen entfernen-dann bekommt man etwas bessere Ergebnisse. Und in diesem Falle sollte man schon genauer sein.
Ein sehr ehrliches Interview, und ich denke mal wer Mikke in den letzten Jahren etwas genauer "verfolgt" hat - für den wird es nicht wirklich neu sein-nur das es nun einen amtlichen Namen hat.
Mal sehen wie lange das "Schweigen" in einigen Foren und Blog's anhält bevor die wieder ihre beleidigente Gülle über ihn ausschütten. Noch hält es sich erstaunlicherweise in Grenzen.
Hoffen wir das Mikke es schafft seine "Dämonen" unter Kontrolle zu halten. Wie heißt es immer so -Genie und Wahnsinn liegen eng beieinander- ja wir haben als Zuschauer immer tolle Stunden dank des Genie's. Im "Wahnsinn" aber ist Mikke alleine und das kostet unendlich viel Kraft. Hoffen wir das er diese hat-damit wir vom Genie etwas haben.
Lg
Sidda


In groben Zügen versteht man mit dem Übersetzer ja worum es geht, und du hast recht, jetzt hat es einem amtlichen Namen. Eine bipolare Störung ist ein hartes Los. Ich finde aber gut, dass er das jetzt verbalisiert, das ist ein guter Schritt.

Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten