Fluglärm-DiskussionsforumHeader Ein | Aus
Seiten: 1 2 3 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Kommentare zu Medienberichten Jan-Jun 2014



Ein M besser?



Kontrollator:

Ein M besser?

Naja, eine deutsche Airline wird durch eine andere ersetzt. Ist das eine Meldung wert? Die eine der beiden schmückt sich mit falschen Federn bzw. einem Schweizerkreuz.


Zuletzt bearbeitet: 07.07.14 16:27 von Thomas


"Schutzverband" der Bevölkerung um den Flughafen Zürich (SBFZ)

http://www.landbote.ch/detail/article/der-flughafen-jammert-da-auf-einem-sehr-hohen-niveau/gnews/99276875/

SP-Nationalrat Thomas Hardegger präsidiert neu den Schutzverband der Bevölkerung um den Flughafen Zürich. Der Rümlanger sagt, dass er offensiver als seine Vorgängerin agieren will.


Der Name "Schutzverband" ist irreführend. Der Süden zählt nämlich bei diesem Verband nicht zur Bevölkerung um den Flughafen! Einziges Ziel dieser Gruppierung ist, dem Süden möglichst viele Südstarts und -landungen aufzubürden.



Bantli:

Der Name "Schutzverband" ist irreführend. Der Süden zählt nämlich bei diesem Verband nicht zur Bevölkerung um den Flughafen! Einziges Ziel dieser Gruppierung ist, dem Süden möglichst viele Südstarts und -landungen aufzubürden.

Es ist eigentlich ein Verband zum Schutzes des Flughafens vor der Bevölkerung!!

Auch eine verlängerte Piste 10/28 wäre nicht rund um die Uhr für alle Flugzeuge verfügbar. Das heisst, es wird mit der aktuellen Verordnung oder dem allfälligen Staatsvertrag mit Deutschland immer Südanflüge und Starts Richtung Süden geben. Zudem erhöht ein Pistenausbau die Kapazität, das kann auch nicht im Interesse der Südgemeinden sein. Die Frage ist doch: Kann sich der Flughafen mit dem bestehenden Pistensystem weiterentwickeln? Wir sagen: Ja, er kann.

Logo, aber ausschliesslich im Süden!!!

Auch wenn es jetzt von Hardegger sehr subtil rüberkommt, das Ziel bleibt wie seit 10 Jahre das gleiche: dem Norden, Westen und Osten die Arbeitsplätze - aber den Lärm in den Süden abschieben.

Lasst euch nicht über den Tisch ziehen!!!



das ist doch Quatsch. Hört doch auf mit dieser Liturgie. Wir sollten endlich zusammen stehen gegen unseren gemeinsamen Fein!





gusto:
das ist doch Quatsch. Hört doch auf mit dieser Liturgie. Wir sollten endlich zusammen stehen gegen unseren gemeinsamen Fein!


Gusto hat da offensichtlich immer noch einige Ortungsprobleme! Schon Rotkäppchen verwechselte den Wolf mit der Grossmutter.





Kontrollator:
Auch wenn es jetzt von Hardegger sehr subtil rüberkommt, das Ziel bleibt wie seit 10 Jahre das gleiche: dem Norden, Westen und Osten die Arbeitsplätze - aber den Lärm in den Süden abschieben.

Lasst euch nicht über den Tisch ziehen!!!


Du hast ja schon recht, aber den Ausdruck "sehr subtil" kannst Du dir gleich sparen! Gewisse Leute brauchen zwar einen Hammer, aber hier muss man ja wirklich nicht zwischen den Zeilen lesen können. Das einzige Ziel des Schutzverbandes (SBFZ) ist:

Lärm in den Süden abschieben!







Bantli:
Kontrollator:
Auch wenn es jetzt von Hardegger sehr subtil rüberkommt, das Ziel bleibt wie seit 10 Jahre das gleiche: dem Norden, Westen und Osten die Arbeitsplätze - aber den Lärm in den Süden abschieben.

Lasst euch nicht über den Tisch ziehen!!!


Du hast ja schon recht, aber den Ausdruck "sehr subtil" kannst Du dir gleich sparen! Gewisse Leute brauchen zwar einen Hammer, aber hier muss man ja wirklich nicht zwischen den Zeilen lesen können. Das einzige Ziel des Schutzverbandes (SBFZ) ist:

Lärm in den Süden abschieben!


Gusto ist jedenfalls auf das Gesülze reingefallen. Ich muss ja annehmen, dass er als regelmässiger Forumsschreiber, recht gut informiert ist. Wenn er sich sich über den Tisch ziehen lässt, dann lassen sich alle uninformierten erst recht reinlegen.

Gusto: Für die anderen Himmelsrichtungen ist nicht der Flughafen der Feind, sondern der Süden. Die anderen Himmelsrichtungen wollen wegen ihren Arbeitsplätzen gar keinen kleineren Flughafen. Aber sie wollen keinen Fluglärm, den soll der Süden haben. Aber der blöde egoistische Süden wehrt sich dagegen.



gusto:
das ist doch Quatsch. Hört doch auf mit dieser Liturgie. Wir sollten endlich zusammen stehen gegen unseren gemeinsamen Fein!

OK, dann beantworte mir doch ein paar Fragen:

1. Viele Flugzeuge können schon heute nicht über den Osten landen. Der Anteil grosser Flugzeuge werden aber immer grösser. Wo werden die landen?
[ ] natürlich über den Süden
[ ] sonstwo

2. Sollten die Sperrzeit bereits ab 18 Uhr gelten (neuer Staatsvertrag), wo landen dann die grossen Flugzeuge?
[ ] natürlich über den Süden
[ ] sonstwo

3. Wird das Flugregime von 18 Uhr bis Betriebsschluss wegen jedem grossen Flugzeug umgestellt oder bleibt man gleich im Süden?
[ ] natürlich, dann landen gleich alle über den Süden
[ ] ach was, Skyguide stellt den Flugbetrieb gerne jeden Abend 10-20 Mal um.

4. Kann sich der Flughafen mit dem bestehenden Pistensystem weiterentwickeln? Wir sagen: Ja, er kann. Weiterentwickeln heisst wachsen. Im Norden kann er wegen der DVO nicht wachsen, im Osten wird der Verkehr wegen wegen der zu kurzen Piste und den immer grösseren Flugzeugen sogar abnehmen, wo kann er dann noch wachsen?
[ ] nur im Süden

Zumindest die letzte Frage sollte auch Gusto beantworten können, hat ja nicht so viele Möglichkeiten etwas falsches anzukreuzen...





gusto:
das ist doch Quatsch. Hört doch auf mit dieser Liturgie. Wir sollten endlich zusammen stehen gegen unseren gemeinsamen Feind!

Unser Feind sind primär die "Fairteiler". Der Flughafen handelt aus seiner Sicht rein rational.

Prioritätenliste des Flughafens

1. Hubfunktion behalten
2. Möglichst wenige Anwohner belasten

Prioritätenliste der Fairteiler

1. Lärm in den Süden abschieben
2. Arbeitsplätze für die eigenen Einwohner

Da ist mir die Agenda des Flughafens immer noch lieber.



Kontrollator und Thomas

ich hoffe Gusto und noch ein paar sonst Verblendete können jetzt recht ankreuzen!





Trotz des Rekord-Wochenendes verlief der Betrieb laut Stief reibungslos. Es kam zu keinen aussergewöhnlichen Wartezeiten.


Man kann also ohne Südstart geradeaus 92'000 Passagiere an einem Tag bedienen.

Seiten: 1 2 3 Zurück zur Übersicht


Lärm-Beschwerden: laerm@zurich-airport.com Tel 043 816 21 31  

Nutzungsbedingungen