FLUCHT und AUSREISE Diskussionsforum
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Niedergang der SPD


20:00 Uhr in Deutschland – Lässige - Nachrichten!!

Zeit für die Tagesschau und aktuelle Tagesnachrichten, die seit der Neujahrsnacht von Tag zu Tag nicht besser sondern schlechter werden in Deutschland, in Europa und in der Welt.

Danach empfehle ich ein geschichtliches Zeitdokument aus 2008 (ca.9:20 Minuten).

Ein Politschmankerl zum Hören und Sehen - Ottmar Schreiner (leider bereits 2013 verstorben) mit seinem Jugendfreund… Geschichten über die „alte Tante“ SPD. Einfach nur wunderbar und heute so aktuell wie damals!


Hart aber fair (10.09.08)
- SPD am Abgrund - was bringt der Schritt nach vorn ? Heute stehen WIR (SPD) am Abgrund und morgen sind WIR (SPD) einen Schritt weiter!

Fünf Vorsitzende in fünf Jahren - der SPD gehen die Nachwuchstalente aus. Deshalb gibt es jetzt Münte reloaded - und den Wahlneuling Steinmeier gleich als Kanzlerkandidaten - beide lupenreine Agenda-Verfechter! Wie lange schweigt dazu die SPD-Linke? Und hält das die Große Koalition aus?

https://www.youtube.com/watch?v=k2yVwb0j0T0





DIE BEWERBUNG DES JAHRES 2017








Lies hierzu „Die Welt“ v. 8.9.2013:

► „Eine ziemlich linke Nummer in der Linkspartei




SPD verschuldet unerträglich steigende offene und versteckte Armut!

Der Niedergang der SPD fand statt, weil die Partei das Wort sozial aus ihrem Namen gestrichen hat. Aus diesem Grund verlor sie einen großen Teil ihrer Wählerschaft. Der Euro halbierte die Einkommen der deutschen Arbeitnehmer. Altersarmut, besonders betroffen viele Frauen, Kinderarmut, besonders betroffen kinderreiche Familien und Alleinerziehende, prekäre Arbeitsverhältnisse, radikal niedrige Löhne und Renten, kaum noch bezahlbare Mieten, stark steigende Kosten in allen Bereichen, Negativzinsen auf kleine Ersparnisse, sind die „Geschenke“ von Kohl, Schröder und Merkel für einen immer größeren Teil der deutschen Bevölkerung. Die nicht demokratisch kontrollierte Wirtschaft brummt, die Reichen werden immer reicher, die Armen immer ärmer. Eine Entwicklung, die in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts die Menschen in die Arme der Nazis getrieben hat.

CDU, Grüne und FDP sind nicht daran interessiert diese Situation zu ändern. Die Linke ist aus einer brutal diktatorischen Partei erwachsen. Aus AfD-Kreisen ist zu hören, dass die ohnehin für viele Menschen nicht ausreichenden Renten stark gekürzt werden sollen. Diese Partei verfolgt einen wirtschaftskonservativen Kurs, der den Millionen kleinen Leuten in unserem Heimatland nicht zu gute kommen, sondern noch mehr schaden wird. Der Rentenbetrug an den „DDR“-Flüchtlingen wird von all diesen Parteien unterstützt, oder zumindest nicht glaubhaft bekämpft. Armes Deutschland!!!

„Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht. Ich kann nicht mehr die Augen schließen und meine heißen Tränen fließen.“

Rolf Günther




Zuletzt bearbeitet: 09.04.2017 15:09 von ruwolf


http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9514453-demokratie-spd-fraktion-gesetz-demokratiefoerderung

Liest man sich diesen Text oberflächlich durch dann findet man nichts Verfängliches . Nun kennen wir aber die Vorstellungen der SPD bezüglich Demokratie zur Genüge und daher sollten wir diese Entwicklung mit ernster Sorge betrachten . Erst kommt ein Herr Maas mit dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz und dann kommt ein Herr Oppermann mit dem Demokratiefördergesetz ,obwohl nach unseren reichhaltigen Erfahrungen die Politik der SPD schon längst nicht mehr demokratiefördernd ist. In diesem Text ist auch von politisch motivierten Straftaten die Rede . Würden die Spezialdemokraten das auch wirklich so meinen wie es dort geschrieben steht dann kämen sie doch ganz schnell in einen Konflikt mit ihren Gesinnungsgenossen - den JUSO`s und den Grünen und Autonomen. Von dort her werden nämlich die meisten politischen Gewalttaten verübt . Also kann man sich des Eindruckes nicht erwehren dass hier ganz einfach jeder Bürger mit administrativen Mitteln gezwungen werden soll , im Sinne des linken Spektrums zu denken , zu reden und zu handeln . Wenn eine Partei vor einer Bundestagswahl durchblicken lässt , sich an STASI-Methoden zu orientieren dann ist es nicht verwunderlich wenn die Schulz-Euphorie wie eine Seifenblase platzt .




Inzwischen ist die Schulz-Seifenblase geplatzt. Aber die Aktivitäten eines Herrn Maas zeigen jetzt vermehrt negative Resultate die sich real in Gesinnungsschnüffelei und offener Unterdrückung der Meinungsfreiheit offenbaren . Tendenz steigend . Hierzu meine Frage : Haben sich die Opferverbände - vorrangig die UOKG - zu dieser Entwicklung schon geäußert ?



Zitat von Martin Schulz vom 15.11.2015 nun durch dieses kurze Video (48 Sekunden) in einen sehr passenden Rahmen gebracht:



Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht