FLUCHT und AUSREISE Diskussionsforum
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: AfD und Rentenraub


Ist bekannt wie sich die „Alternative für Deutschland“ zum Rentenraub an den „DDR“-Flüchtlingen positioniert? Gibt es konkrete Aussagen oder Stellungnahmen?

Rolf Günther




Herr Günther, die Frage überrascht mich aber sehr! Haben Sie nur die "bösen" Zitate einzelner AfD-Mitglieder studiert und ausgewertet? Lesen Sie das Programm der AfD, oder fragen Sie bei der AfD direkt nach, sicherlich erhalten Sie eine Antwort.Oder wollen Sie Foristen aus der Reserve locken?
Detlef



Danke Herr Bauer. Ähnliche Fragen wollte ich dem Herrn Günther schon vor ein paar Tagen stellen, nachdem er einige auserwählte Zitate der AfD brachte.

In der LVZ fand ich vor kurzem diesen Artikel :


Man kann von Rolf Günther nicht verlangen dass er täglich die LVZ liest. Aber eines möchte ich ihm gerne noch sagen : Egal was Sie von der Alternative für Deutschland halten, in Sachen Populismus kann sie mit CDU (Kauder & Tauber) und SPD (Schulz & Stegner), den Grünen (Roth & Göring-Eckardt) und Linken (Gysi & viele andere) nicht Schritt halten.

K. Amarell



Hallo Herr Detlef,

in diesem Jahr findet die Bundestagswahl statt. Die Positionen der SPD, der CDU/CSU, der Grünen und der Linken zum Renten-Betrug sind uns Betroffenen bekannt. Zwei Parteien stehen unserem Anliegen positiv und zwei negativ gegenüber. Ob nach der Wahl dasselbe vertreten wird, wie von einigen vor der Wahl versprochen, darf sicher bezweifelt werden. Auch hier gilt: „Aus Erfahrung wird man klug“. Entsprechende Äußerungen oder Programmpunkte aus der AfD konnte ich nicht finden. Für die betroffenen „Foristen“ und baldigen Wähler dürfte interessant sein, wie sich die AfD positioniert. Schließlich müssen, dürfen wir bald eine Wahlentscheidung treffen. Daher meine Frage hier im Forum.

Rolf Günther




Hallo Herr Günther, im Gegensatz zu Ihnen glaube ich fest, dass die Foristen hier wissen, welcher Partei sie im Herbst ihre Stimme geben werden.Richtig liegen Sie mit der Bemerkung:" Erfahrung macht klug"! Meine Erfahrung mit den Roten reicht mir und ich glaube den Meisten hier im Forum auch. Handeln, nicht versprechen ist angesagt.Die Blockparteien haben bisher nur versprochen, zu mehr hat es nie gereicht.
Auf zur Wahl 2017
Detlef Bauer



Guten Abend Herr Amarell!

Dem Begriff Populismus und einem Thälmann-Denkmal in Bad Lausick messe ich keine große Bedeutung bei. Mich interessieren bedeutungsvolle, folgenschwere Aussagen von Parteien und maßgeblichen Politikern zu brisanten Themen wie Menschen- und Bürgerrechten, Diktaturen, Demokratie, Nationalismus, Geschichtsbewusstsein, soziale Gerechtigkeit. Herr Bodo Walther fragte nach den von mir erwähnten bedenklichen Aussagen von führenden AfD-Politikern. Aus diesem Grund hatte ich einige aufgelistet.

Wenn Diskussion und Gedankenaustausch in einem Diskussionsforum nicht erwünscht wären, würde ich das sehr merkwürdig finden.

Rolf Günther



Guten Abend Herr Bauer!

Auch ich fühle mich diesem Forum seit längerem verbunden. Ich glaube nicht fest, aber denke, dass es neben mir hier auch noch den einen oder die andere geben wird, die sich mit ihrer Wahlentscheidung schwer tun. In der stalinistischen „DDR“ vegetierten neben der „führenden“ SED Blockparteien. Mehrere deutschen Parteien heute als Blockparteien zu bezeichnen, ist nicht korrekt. Sie stehen demokratisch in Wahlkonkurrenz zueinander, können koalieren, vertreten jedoch unterschiedliche Programme. So funktioniert eine Parteiendemokratie. Ich persönlich würde mir mehr Volksentscheide wie in der Schweiz wünschen. Lieber Herr Bauer, Sie werden es sich nicht vorstellen können, aber auch ich hatte mit der Wahl der AfD in diesem Jahr geliebäugelt. Durch meine Recherche und die Diskussionen hier im Forum bin ich aber nun zu einer anderen, klaren Entscheidung gekommen. Ich werde diese Partei nicht wählen.

Rolf Günther




Herr Günther, für Sie gesucht.

https://1truth2prevail.wordpress.com/2014/06/07/unverfalschte-zitate-von-brd-politikern-und-anderen-einflussreichen-personen-in-der-brd-uber-das-deutsche-volk/

Detlef Bauer



Trotz meiner Sympatie zur AfD empfinde auch ich Unverständnis darüber dass sich die AfD bezüglich des Rentenraubes in hartnäckiges Schweigen hüllt . Persönlich habe ich schon mehrmals beim Bundesvorstand angefragt ,aber niemals eine Antwort erhalten . Auch im gegenwärtigen Parteiprogramm ist dieses Thema nicht erwähnt . Nachstehend der Text meiner dritten diesbezüglichen Anfrage :

Sehr geehrter Herr Lüth , schon seit längerer Zeit sind der AfD immer wieder Anfragen dahingehend zugegangen , welche Haltung die AfD vertritt bezüglich des Rentenbetruges an jenen ehemaligen DDR-Bürgern , die vor dem 3. Oktober 1990 in die Bundesrepublik gelangt sind . Das detaillierte Rentenproblem - nämlich den puren Betrug - setze ich Ihnen gegenüber mal als bekannt voraus . Leider hat die AfD bis heute in keinem Falle dazu Stellung genommen , hat nicht mal geantwortet . Vor dem Hintergrund der Tatsache , dass es sich hierbei um ca. 300 000 Betroffene handelt können wir als Betroffene nicht nachvollziehen , warum sich die AfD bezüglich dieser Thematik in eisernes Schweigen hüllt . Ihre Haltung in dieser Sache könnte immerhin das Wahlverhalten von ca. 300 000 Wählern tangieren .
In der Hoffnung , dass zumindest mal eine der vielen diesbezüglichen Anfragen wenigstens höflichkeitshalber beantwortet wird verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen
Bernd Stichler
Bundesvorsitzender a.D. der Vereinigung der Opfer des Stalinismus ( VOS )





Herr Stichler, danke für die ehrliche und korrekte Aussage auf meine Frage.

Rolf Günther



Um das Thema um die AfD mal wieder auf die wirklich wichtigen Dinge in unserem Land zu bringen, empfehle ich zur Abwechslung diesen Beitrag von Dr. Nicolaus Fest.



Gesindel, Gender, gelöschte Links

Hier ein paar Auszüge:

„Wenn die Memorialkultur überwiegend Verbrechen erinnert, dann wird der Bezug auf die kollektive Vergangenheit negativ; und dann entschwindet die Dankbarkeit gegenüber jeglicher vorangegangenen Generation und verkehrt sich in Ablehnung. Geschieht das, dann kommt der Gegenwart die Orientierung abhanden, und sie findet nur noch Halt in einem Hypermoralismus, der selbst keine Maßstäbe mehr hat.“ Der französische Philosoph Alain Finkielkraut , 1999, zitiert in Egon Flaig „Die Niederlage der politischen Vernunft“.

* * *

In meinem letzten Eintrag machte ich mich über eine Sentenz von Max Frisch lustig, indem ich ihrem humanitaristischen Kitsch eine weniger freundliche, aber ähnlich pauschale Variante entgegenstellte. Diesen Witz haben nicht alle verstanden. Einige Blätter der politischen Korrektheit empörten sich über den Begriff ‚Gesindel’. Tatsächlich muss ich einräumen: Der Begriff ist nicht korrekt. Denn die Fremden, die gerade in den letzten Tagen in Hanau, Peine und anderen Orten den Bürgerkrieg ausriefen, Massenschlägereien in Einkaufszentren anzettelten oder Rettungssanitäter und Krankenschwestern attackieren, sind in Wahrheit Kriminelle. Das Gesindel sind jene, die diese Vorfälle verschweigen, kleinreden und immer erneut und wider besseres Wissen den kulturell-religiösen Hintergrund solcher Verbrechen negieren. Dieses Gesindel trifft man kaum an sozialen Brennpunkten; es sitzt vor allem in den Redaktionen."



Der wie immer lesenswerte komplette Text ist hier:@@@

    PS: Das Thema des Rentenbetruges an DDR-Übersiedlern, Flüchtlingen, Freigekauften, Abgeschobenen etc. ist der AfD sehr wohl bekannt. Sollte sie den Sprung in den neuen Bundestag, und das möglichst als Oppositionsführer, schaffen, dann werden ganz andere Zeiten anbrechen. Das betrifft selbstverständlich auch eine gerechte Rentenpolitik und auch den Rentenbetrug durch die Merkel Regierung an uns.


Peter Kämpfe


Zuletzt bearbeitet: 06.04.2017 22:21 von Peterkae


Richtig Herr Kämpfe, auch ich habe an meine Abgeordneten aller Parteien mal eine Anfrage zur " Oferrente" gestellt!
Die einzig vernünftige Antwort kam von der Abgeordneten der PDS/Linken!!! Nur, die könnten mir 1000€, ohne Einschränkungen versprechen, wie die Genossen wirklich ticken, wenn sie die Macht haben zeigten mir einige Aufenthalte im TIGER. Man sollte doch mehr in Betracht ziehen, als nur eigene Bedürfnisse. Sicher sind Rentenbetrug und "Opferrente" wichtige Angelegenheiten, nur im Moment brennt es an vielen Stellen! Wer die Brände löschen kann?
Ich weiß es auch nicht, bestimmt aber nicht die, mit den heißesten Versprechungen. Was hat die Kanzlerin nicht Alles versprochen?Warum fällt Schulz die Ungerechtigkeit erst jetzt vor den Wahlen auf? Fragen über Fragen.
Detlef Bauer



Ein ehrlicher Blick auf das Freiheits- und Meinungsklima in unserem Land.

Eine bösartige Parodie der liberalen Demokratie



Diesen Artikel u.a. habe ich gerade auf https://www.tichyseinblick.de/ gefunden.



Bitte macht Euch die Mühe und lest diese Zustandsbeschreibung bis zum Schluß und dann, ganz wichtig!!!, bitte möglichst auch noch die nachfolgenden LINKS!

Ich glaube diese Sachstandsbeschreibung über unser Land relativiert die angestoßene Diskussion über die AfD und den Rentenraub.

Fast alles, natürlich auch den Rentenbetrug an uns, haben wir Kanzlerin Merkel und ihrer gravierender Fehler der letzten Jahre zu "verdanken".

Peter Kämpfe


Zuletzt bearbeitet: 06.04.2017 22:30 von Peterkae


Die Bundestagswahl steht kurz bevor! Am 31.03. stellte ich hier im Forum die folgende Frage:

Ist bekannt wie sich die „Alternative für Deutschland“ zum Rentenraub an den „DDR“-Flüchtlingen positioniert? Gibt es konkrete Aussagen oder Stellungnahmen?


Außer Allgemeinplätzen und ironischen Äußerungen gab es leider keine präzise Information. Bis heute konnte ich auch keine konkrete Aussage von AfD-Vertretern oder Sympathisanten in Parteiprogrammen und in den Medien finden oder erhalten. Deshalb steht meine Wahlentscheidung noch offen. Wer kann mir weiterhelfen? Bitte keine Phrasen, sondern klare Ansagen!!! Dann wäre ich mit großen Bauchschmerzen bereit, bei dieser Partei mein Kreuzchen zu machen.

Rolf Günther




Die Bundestagswahl steht kurz bevor! Am 31.03. stellte ich hier im Forum die folgende Frage (von Rolf Günther):
Ist bekannt wie sich die „Alternative für Deutschland“ zum Rentenraub an den „DDR“-Flüchtlingen positioniert? Gibt es konkrete Aussagen oder Stellungnahmen?


Lieber Herr Günther, hier ein entspr. Brief der AfD.
Nun urteilen und entscheiden Sie selbst !!!

[Der Brief wurde aus formalen Gründen aus dem Forum entfernt.
Gundhardt LÄSSIG trifft hierbei keine Schuld /wm.]





Zuletzt bearbeitet: 06.09.2017 17:02 von Administrator
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht