FLUCHT und AUSREISE Diskussionsforum
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: DEMO gegen RENTENBETRUG am 13. September 2017


Liebe Christa,

danke für Deinen Bericht zur Demo von gestern, dem nichts hinzu zufügen ist.
Es ist ist mir eine Herzensangelegenheit und ein Bedürfnis Herrn Wolfgang Mayer meine persönlichen Genesungswünsche auf seinem Forum zu senden. Möge er genesen und als mahnende Stimme erhalten bleiben. Danke dafür Herr Dr. Mayer.
Ganz besonderen Dank auch an Wolfgang Graetz, der stimmgewaltig und sprachgewandt deutliche Worte an die Umgebung aussandte. Tatjana Sterneberg und Herr Holzapfel, die unermüdlich immer wieder auf alle Ungerechtigkeiten im Umgang mit den Widerständigen der ehemaligen verhassten DDR hinweisen, waren wieder Spitze.
Auch alle Helfer und alle die Zeit, Geld und Kraft investiert haben, waren einfach richtig cool. Herr Preuß, der die ganze Zeit uns begleitete, ihm gehört auch Anerkennung, da er sich mit dem Thema beschäftigt, die andere Medien lieber beschweigen oder mit Halbwahrheiten Stimmung gegen uns machen, so das natürlich der falsche Eindruck von "gierigen Rentnern" entsteht.
"Petrus" hat es mit Beginn der Demo sehr gut gemeint und lies die Sonne scheinen, damit waren auch Leute auf der Straße, die schauten interessiert aber sie können in der Kürze gar nicht begreifen, was uns an Grundgesetzverletzungen widerfahren ist. Wenn man diesem Unrecht keinen Widerstand entgegen bringt dann wird es zur Gewohnheit. Was dann folgt, kennen wir alle hinlänglich aus unserem Leben. Früher gab es ja mal eine Bundesrepublik da war solch ein Handeln ausgeschlossen und undenkbar.

Ich und meine sehr netten Begleiterinnen hatten trotz des begangenen Rentenbetruges an uns, recht viel Spaß dabei, auch wenn wir fix und fertig gegen Mitternacht zu Hause waren.

Was bleibt für mich persönlich übrig, nachdem ich seit Jahren von der sogenannten "politischen Elite" derart belogen und betrogen wurde?
Ich werde meine Stimme zur Wahl am 24. September einer Partei geben, die an diesem Lügen- und Betrugssystem nicht beteiligt war.
Schaun wir mal und hoffen weiter auf Gerechtigkeit und vor allem, können sie noch erleben.