FLUCHT und AUSREISE Diskussionsforum
Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: BRD = Bunte Republik Deutschland nach der Wahl


Nun haben wir den Salat - 6 Fraktionen aus 6 Spezialgebieten der kapitalistischen deutschen Gesellschaft sitzen sie unter der Kuppel eines kaiserlichen Reichstaggebäudes und wollen es also demokratisch alles neu machen alles neu richten.

Sollte es so bunt kommen wie es die Nationalflagge von Jamaike ist, dann sind es ja wieder einmal die 4 Bestimmer, die mit in der Dressing für den Rentenraub-Salat gerührt hatten in den hinter uns liegenden Legislaturen.

Da sind dann auch wieder "Die Grünen/Bündbis90", die "Freien Demokraten" dabei und wir vom Rentenraub betroffene Wahlbürger sollten uns doch erneut in Erinnerung bringen bei Ihnen, denn nun werden zwei Parteien in der regierenden Verantwortung sein die sich schon in der Vergangenheit für unsere Rententhematik eingesetzt hatten und für Gerechtigkeit / für die soziale Gerechtigkeit eben auch bei den Renten / eingestanden hatten.

Erinnern wir sie doch daran wenn der neue Deutsche Bundestag beginnt mit seiner Arbeit. Viele von uns haben Schriftstücke von den Grünen, von der FDP aus der Vergangenheit dazu. Und die anderen Abgeordneten die sich nun auf der Seite der Opposition wieder finden sind doch ebenso involviert ins Thema Rentenraub an ehemaligen deutschen Flüchtlingen aus der DDR. Die SPD wird sich sehr wohl erinnern wie sie uns abgeschmettert hatte bisher - soll sie nun zeigen was die soziale Gerechtigkeit in Wahrheit für sie bedeutet - nur Mut Genossen, denn an ihren Taten sollt ihr sie erkennen.

Die Fraktion Die Linke wird da sicher standhaft bleiben und die "Neuen" in der sechsten Fraktion stammen zur Überzahl aus den Reihen der CDU/CSU als enttäuschte Konservative und sind anteilmäßig mit schuldig an unserem Rentendesaster - von dieser Ecke wird wohl kaum etwas zu hoffen sein für deutsche Flüchtlinge, Freigekaufte und ausgereiste Menschen aus damaligen DDR.

Das spannende für uns alle wird jetzt sein wie die Organisationen und Verbände der Opfer der DDR-Diktatur dieser neuen Konstellationen in der Bundespolitik angehen wird. Auch Ihnen: Nur Mut - denn an ihren Taten sollt ihr sie erkennen!

Alles Gute und vor allem gesund bleiben für jeden von uns
der/die im Alter so hintergangen worden ist - das wünscht Euch

Klaus-Dieter Wohlgemuth