FLUCHT und AUSREISE Diskussionsforum
Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: "Horch und Guck" kommt nun aus Sachsen !


** Erst heute hier eingestellt; bedingt durch den frühen Tod unseres Kameraden Dr. Wolfgang Mayer † am 2. Oktober 2017 **
--------------------------------------------------------------------------

Gedanken zum "Tag der deutschen Einheit"
3. Oktober 2017 - 27 Jahre Beitritt einer SED-Diktatur zur Bundesrepublik Deutschland

Dr. Wolfgang Mayer † :
Waren es nicht die Ausreisewilligen, die oppositionelle Verhaltensweisen in einem Umfang entwickelten, der es rechtfertigt, von einer tatsächlich politischen Kraft zu sprechen?
Von einer Kraft, die ausreichte, das System zu verändern oder gar zu stürzen?

Die Ausreisebewegung muß eindeutig auch als eine Bürgerrechtsbewegung gewertet werden!

Viele Gedanken und Meinungen dazu sind auch schon hier im Forum veröffentlicht wurden.
Nun ist aber kürzlich nach schwieriger Zeit das Heft Dezember 2016 "Horch und Guck" erschienen.

Grund waren "finanzielle Engpässe" in der Aufarbeitungsindustrie Berlin, sodass die Sachsen aus Leipzig "Runde Ecke" dankenswerterweise sich dafür einsetzten, dass nicht auch noch diese Zeitschrift stirbt.
Der Freistaat Sachsen half hier mit Zuwendungen !
Hier die Erklärung der Redaktion und das Titelbild:





Hier das Inhaltsverzeichnis, wo unter anderem namhafte Autoren bestätigen, dass es etwa nur 500 Personen in der DDR gab, die sich als "Opposition" sahen und heute als Bürgerrechtler fungieren möchten...
Diese Bürgerrechtler saßen zunächst mit gewissen Altkadern an "Runden Tischen" und meinten, eine "neue besere sozialistische DDR" erschaffen zu wollen...
Utopia





Sehr wichtig sind einige Aufsätze im Heft, die sich mit den Unterschieden der Alten -und Neuen Bundesländer beschäftigen.
Auch sind Aussagen belegt, nachdem die 3,5 Millionen DDR-Bürger, die seit 1949-1989 "ausreisten oder geflohen sind" jene waren, die maßgeblich zum Fall der Mauer beitrugen.
Und dabei Leben, Hab und Gut riskierten.
Für diese Leistungen im Widerstand gegen die SED-Diktatur beschimpft und diskriminiert man heute diese Mutigen...


Nicht vergessen möchte ich diesen heutigen brisanten Aufsatz von Peter Helmes, der ungeschminkt die Tatsachen beschreibt:

Zum Tag der Deutschen Einheit am 3.10.2017

Dank an Peter Kämpfe, der als Freund von Peter Helmes mich auf diesen Artikel hinwies.


Fritz Schaarschmidt


Bisherige Beiträge zu „Horch und Guck“, hier klicken