FLUCHT und AUSREISE Diskussionsforum
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Deutschland im Dezember


Fundstück bei Vera-Lengsfeld.de:

Advent 2017 in Leipzig



Deutschland im Dezember

Weihnachten soll grün werden.

Danke Merkel!



Für viele Menschen sicher eine gute Satire.
Aber mindestens ebensoviele werden damit nichts anfangen können.
Ich verstehe das Bild als einen Hinweis auf den von der Bundeskanzlerin initierten Moslem Terror und die Angst unserer Menschen davor.
Meine Meinung:
Wer die Interessen des eigenen Volkes verrät und deutsche Kultur in Abrede stellt gehört nicht in den Bundestag sondern ins Gefängnis wegen Landesverrat.

Allen Kameradinnen und Kameraden wünsche ich Frohe Weihnachten und Gesundheit und Wohlbefinden für 2018

Klaus - Kapstadt



Ist es nicht eine Schande dass eine Frau Merkel , ihres Zeichens Bundeskanzlerin und ein Herr Maas , seines Zeichens Bundesjustizminister , erst nach Ablauf eines ganzen Jahre und erst nach eindringlicher öffentlicher Ermahnung durch Kurt Beck sich genötigt sehen , zumindest gezwungenermaßen Anteilnahme am vorjährigen Berliner Atttentat zu heucheln ?
Eines dürfen wir als sicher voraussetzen : Ohne die öffentliche Intervention durch Kurt Beck hätten diese beiden ehrenwerten Herrschaften niemals reagiert.


Zuletzt bearbeitet: 19.12.2017 19:22 von B_Stichler


Klaus
…Ich verstehe das Bild als einen Hinweis auf den von der Bundeskanzlerin initierten Moslem Terror…


Das meinen Sie doch nicht ernst, oder?

Rolf Günther



Und ob der Herr Klaus das im Ernst meint - und mit ihm sind es viele Millionen andere echte deutsche Menschen die meinen es ebenso im Ernst Herr Günter - denn diese kapitalistisch-christlich-sozialistische, sich auf den Himmel berufende CDU-Politik, ist nicht mehr zu ertragen!

Kaputt gemacht hat Sie das einst so stolze Volk der Dichter und Denker - wie wahr sind da doch die Worte von Karl Lagefeld, vor einigen Tagen geäußert!

Ein gesegnetes und besinnlches Christfest Ihnen allen hier.



Doch, warum sollte ich nicht allen Forumlesern "Frohe Weihnachtn" wünschen und "Wohlbefinden in 2018"?

Herr Rolf Günther, was meinen Sie mit "das meinen Sie doch nicht ernst, oder?"
Sind Sie vielleicht anderer Meinung? Das jedoch sei Ihnen gewährt.

Klaus



......…Ich verstehe das Bild als einen Hinweis auf den von der Bundeskanzlerin initierten Moslem Terror.......

Auch ich verstehe dieses Bild so !

Sehr geehrter Herr ruwolf , wäre es sehr vermessen , Sie nach ihrer persönlichen Interpretation dieses Bildes zu fragen ? Auch wir möchten noch etwas dazulernnen .

Nach dem Krieg gab es in Deutschland eine Parole : Ami go home .
Wir müssen nur einen Buchstaben austauschen und schon haben wir eine Forderung , die heute aktuell aus großen Teilen unseres Volkes kommt : Ali go home "


Zuletzt bearbeitet: 22.12.2017 08:51 von B_Stichler




Herr ruwolf , wat saren Se nu ?



Ist das geatatürkt (wobei der Ata in die Welt passte, allerdings nicht in die der Märchen aus 1000 und einer Nacht) oder echt? Wenn es echt wäre, kann ich nur sagen: Macht hoch die Tür, die Tor macht weit... - oder man besorgt sich rechtzeitig einen derben Strick, oder man besinnt sich auf alte Tugenden, denn die Hoffnung
stirbt zuletzt. Denn die Teutschen/innen sind, schaut man in die Geschichte, als Steh-auf-Männchen/innen allseits bekannt und deshalb nicht überall beliebt.



B_Stichler:
Sehr geehrter Herr ruwolf , wäre es sehr vermessen , Sie nach ihrer persönlichen Interpretation dieses Bildes zu fragen ? Auch wir möchten noch etwas dazulernnen .


Lieber Herr Stichler, diese Möglichkeit werde ich Ihnen gerne eröffnen, aber erst im neuen Jahr.

Klaus:
Doch, warum sollte ich nicht allen Forumlesern "Frohe Weihnachten" wünschen und "Wohlbefinden in 2018"?


Lieber Klaus, ich hoffe, Sie nehmen mir diese Anrede nicht übel. Leider kenne ich Ihren Nachnamen nicht. Natürlich können Sie allen Forumlesern "Frohe Weihnachten" wünschen und "Wohlbefinden in 2018“. Ich schließe mich in diesem Fall Ihrem Vorbild gerne an. Wünsche allen Freunden unseres Flucht und Ausreise Diskussionsforums, besonders auch Ihnen persönlich, eine besinnliche Weihnachtszeit und vor allem viel Gesundheit im neuen Jahr.

Rolf Günther




Guten Tag, Herr Günther,

Ihre Verwendung der doch sehr vertraulichen Anrede, "lieber Klaus", veranlasst mich anzunehemen, dass Sie ein, im Verhältnis zu mir, relativ junger Mann sind. Vielleicht auch haben Sie nie Anstand und Respekt for älteren Menschen gelernt? Könnte das bei Ihnen ein Generationsproblem sein?
Von Ihnen mit Vornamen (und ohne "Sie") angesprochen zu werden, empfinde ich eine Frechheit.
Oder sollten wir doch, sagen wir einmal for 75 oder mehr Jahren, im gemeinsamen Sandkasten gespielt haben, bin ich bereit Ihnen zu vergeben.
Und noch etwas: Während die grosse Mehrheit der Deutschen sich eine "Weisse Weihnacht" wünscht, in christlicher Besonnenheit, bedanken Sie sich am 18.12. bei Frau Merkel mit "Deutschland soll grün werden", danke Merkel."





Hilfestellung Herr Günther
Klaus W. Knopf Exhäftling 208
Jetzt wohnhaft in Kapstadt
Steht alles im Forum, muss man nur lesen



Guten Tag Herr Klaus ?

Ich antworte Ihnen noch heute, obwohl ich Weihnachten und Sylvester mit meiner Familie, aber ohne Internet zu verbringen gedachte. Außerdem wollte ich Sie über die Feiertage nicht belästigen.

Klaus:
Kamerad Detlef, Sie sprechen mir aus der Seele.
Immerwieder in der Vergangenheit, bis heute, hatten wir es in diesem Forum mit Profilneurotikern zu tun, welche unbedingt ihre Weisheiten "an den Mann" bringen wollten, ohne sich dabei auf eine eigene Meinung festzulegen, wohl als Ersatz für anderweitig entgangenem Lustgewinn, dabei hoffend auf Akzeptanz und Anerkennung.
Klaus - Kapstadt


So einfach kann die Welt sein. Wenn eine andere Meinung als die eigene vertreten wird, dann hat man es „mit Profilneurotikern zu tun, welche unbedingt ihre Weisheiten "an den Mann" bringen wollten“. Dabei brauchen Sie nur hier im Forum nachlesen, um die andere Meinung zu ergründen. Da Sie mich in die Kategorie Profilneurotiker einordnen und sich über meinen Lustgewinn Gedanken machen, müssen Sie ein recht enges Verhältnis zu mir haben, um das beurteilen zu können.

Leider war es mir nicht möglich Ihren Nachnamen zu finden, obwohl ich ihre Einträge im Forum bis 2011 zurückverfolgte. So habe ich mich entschlossen zu schreiben: „Lieber Klaus, ich hoffe, Sie nehmen mir diese Anrede nicht übel. Leider kenne ich Ihren Nachnamen nicht.“ Ihre Bemerkung:

Von Ihnen mit Vornamen (und ohne "Sie") angesprochen zu werden, empfinde ich eine Frechheit.


wird damit wohl relativiert. Außerdem kann man bei genauerem Lesen feststellen, dass ich sehr wohl die Anrede „Sie“ verwendet habe. Sie können sicher sein, dass ich von meinen Eltern lernte, ältere Menschen mit Respekt zu behandeln und auf der Straße zu grüßen. Nun bin ich selber schon 62 Jahre alt. Mir ist klar: für einen 80jährigen ist ein 70jähriger ein junger Hüpfer - so spielt das Leben.

Sie formulieren, dass die Bundeskanzlerin den Moslem-Terror initiiert hat. Meiner Meinung nach ist das eine ungeheuerliche Anschuldigung. Damit wir uns nicht falsch verstehen: ich habe Frau Merkel nicht gewählt und bin mit ihrer Politik meist nicht einverstanden. Aber initiieren heißt: „veranlassen, in Gang bringen“. Der islamistische Terror geht nicht von der Bundeskanzlerin aus, sondern von Terror-Organisationen wie „Al Kaida“ oder dem „Islamischen Staat“.

Dass Menschen Angst vor islamistischen Anschlägen haben und geschützt werden wollen, ist natürlich vollkommen verständlich und berechtigt. Hier hat die Bundesregierung zu oft versagt.

Ihre Meinung, Herr Klaus: „Wer die Interessen des eigenen Volkes verrät und deutsche Kultur in Abrede stellt gehört … ins Gefängnis wegen Landesverrat“ kenne ich schon aus „den guten, alten DDR“-Zeiten. Wie wir alle wissen, konnte durch fast identisch schwammige Formulierungen in den Gesetzen jeder unliebsame „DDR-Bürger“ ins Gefängnis „geraten“. Ich dachte, in Deutschland wären solche Forderungen endgültig auf dem Müllhaufen der Geschichte gelandet.

Klaus:
Und noch etwas: Während die grosse Mehrheit der Deutschen sich eine "Weisse Weihnacht" wünscht, in christlicher Besonnenheit, bedanken Sie sich am 18.12. bei Frau Merkel mit "Deutschland soll grün werden", danke Merkel."


Wenn man sich bei Frau Merkel für den islamistischen Terror bedankt, dann kann man das auch für das Wetter tun. Ich habe mir egoistisch grüne Weihnachten gewünscht, um dieses Fest in Ruhe mit meiner Familie verbringen zu können. Bei Schnee hätte ich auch an den Feiertagen Winterdienst gehabt.

Wirklich schöne und geruhsame Festtage im sicher wärmeren Kapstadt wünscht Ihnen

Rolf Günther



Vielleicht kann der Mann einmal ein paar informationen zu
seiner Vita preisgeben.
Würde mich doch sehr interessieren wann und wo geboren und
Bildungsstand.

Klaus

Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht