FLUCHT und AUSREISE Diskussionsforum
Seiten: Anfang ... 12 13 14 15 16 ... Ende Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: LÜGENPRESSE – Das Wort der Jahre 2014 bis 2017


12. Januar 2017 - in Deutschland - Lässige Nachrichten !!

Schaut auf diese Presse-News-Nachrichten
Ministerium für Wahrheit
Wie häufig informiert die Regierung die Öffentlichkeit wahrheitsgemäß? - J&N fragt die Deutschen
"Was glauben Sie wie häufig informiert die Bundesregierung die Öffentlichkeit wahrheitsgemäß?" - Das wollten wir mit YouGov als nächstes von den Deutschen wissen. Und das repräsentative Umfrageergebnis ist dann doch überraschend:
Nur 1 Prozent (!) sagen "immer",
*29% sagen "meistens",
*57% antworteten mit "selten" und
*13% der Deutschen meinen sogar "nie".

Wie Steffen Seibert dieses Ergebnis absolut selbstkritisch bewertet und wie Tilo das Ergebnis einordnet, erfahrt ihr im Video!








Mein FB-Freund Hagen Grell mit einem SUPER-Beitrag + Trump attackiert CNN als FAKE NEWS!

Veröffentlicht am 12.01.2017 - Donald Trump war schon im Wahlkampf ein Kämpfer gegen die Falsch-Nachrichten über ihn. In seiner kürzlichen Pressekonferenz nannte er CNN "Fake News" und erntete Beifall. Das US-Internet reagierte mit Begeisterung! Übrigens Hagen Grell hat bei youtube einen sehr interessanten Video-Kanal. So habe auch ich einen eigenen Youtube-Kanal (Gundis Youtube-Kanal) mit 20 Kurzfilmen.




+ Schaut auf diese Presse-News-Nachrichten +

Nun entdeckt auch die BILD-Zeitung was alles trotz oder wegen Donald Trump in der amerikanischen Wirtschaft in Bewegung kommt. Das alles ist erst der Anfang vom Aufbruch. In den deutschen Medien wird immer noch negativ über den neuen amerikanischen Präsidenten hergezogen. Heute z.B. zerreißt man sich schon den ganzen Tag das „Schandmaul“ über seine erste Pressekonferenz. Ich habe auch davon berichtet. Schaut Euch unbedingt das Video von Hagen Grell an. Ich hoffe nur, dass er den ganzen Hetzer der deutschen Politik irgend wann mal so richtig zeigt, wo der amerikanische Dampfhammer hängt. Es dauert nicht mehr lange und dann wird man diese schmierige Schleimspur von Politikern und den Medien sehen können.
US-ArbeitsmarktAmazon will 100 000 neue Jobs schaffen - Die Zahl der Amazon-Beschäftigten in den USA soll auf 280 000 steigen
Auch andere Konzerne versprechen mehr Jobs - Anfang Januar erklärte der Automobilkonzern Ford, dass die Firma auf ein neues Werk in Mexiko verzichten werde. Die Pläne für eine 1,6 Milliarden Dollar (1,5 Mrd Euro) teure Fabrik in San Luis Potosí seien gestoppt worden, teilte der US-Autobauer mit.
Stattdessen sollen nun 700 Millionen Dollar in eine bestehende Fertigungsstätte in Flat Rock im US-Bundesstaat Michigan investiert werden. Der künftige Präsident Donald Trump hatte Ford und andere US-Konzerne zuvor wiederholt für die Produktion in dem Niedriglohn-Nachbarland Mexiko kritisiert.
Die Expansion in Michigan werde direkt zur Schaffung 700 neuer Jobs führen, kündigte Ford an. Das Werk solle für die Fertigung von selbstfahrenden und elektrischen Autos erweitert werden. Der Ausbau ist Teil einer bereits vor Monaten angekündigten, 4,5 Milliarden Dollar schweren Investitionsoffensive, mit der Ford bis 2020 seine Produktpalette bei innovativen Technologien wie autonomem Fahren und Elektromobilität verstärken will.


http://www.bild.de/geld/wirtschaft/geld/wirtschaft-eilmeldung-amazon-49749732.bild.html





Serdar Somuncu spricht klar und deutlich über Zensur bei seinen Auftritten und kritisiert dabei auch deutlich den WDR, die folgenden 7 Minuten unbedingt anchauen:



Und es kam, wie es immer kommt: Der WDR verklagt Serdar Somuncu, hier lesen: http://www.sueddeutsche.de/medien/beleidigung-wdr-geht-gegen-serdar-somuncu-vor-1.3328280





Schaut auf diese Henryk M. Broder-Nachrichten
Facebook und Fake News oder:Putsch mit Ansage/14.01.2017


In Deutschland laufen grade die Vorbereitungen für einen Putsch, wie es ihn in der Geschichte des Landes noch nicht gegeben hat. Zweierlei macht das Besondere des Plans aus.

Es ist ein Putsch mit Ansage, die Vorbereitungen finden nicht heimlich, sondern in aller Öffentlichkeit statt. Und es sind nicht irgendwelche Anarchisten, Militärs oder Revoluzzer, welche die Regierung aus dem Amt jagen und die Macht an sich reißen wollen, es ist die Regierung, die das Volk entmachten möchte. Vollkommen legal, mit Hilfe von Maßnahmen, die parteiübergreifend beschlossen werden sollen.

Es geht um „Fake News“, also um gefälschte Nachrichten, die im Netz verbreitet und u.a. dafür verantwortlich gemacht werden, dass die Briten für den Brexit gestimmt und die Amerikaner Donald Trump zum Präsidenten gewählt haben. So lesen und hören wir es inzwischen beinah täglich in den seriösen Nachrichten.

Ohne die „Fake News“ hätte Hillary Clinton das Rennen gewonnen und die Briten hätten der EU nicht Adieu gesagt. Nun müsse dafür gesorgt werden, dass die kommenden Bundestagswahlen nicht mit Hilfe von „Fake News“ manipuliert würden.

„Das Phänomen Fake News könnte auch im Bundestagswahlkampf eine große Rolle spielen“, sagt z.B. der CDU-Generalsekretär Peter Tauber.


„Die Rente ist sicher“ war auch Fake News

http://www.achgut.com/artikel/facebook_und_fake_news_oder_ein_putsch_mit_ansage




Lieber Gundhard Lässig,
auf diesen "Putsch von oben" gibt es nur die eine Antwort GG Art. 20 (4):

GG Art. 20

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen d a s R e c h t zum
W i d e r s t a n d, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.




Noch etwas zur Ergänzung:
https://www.berliner-spitzen.de/



Schaut auf diese Video – Nachrichten – Roger Köppel ist ein Schweizer Journalist, Medienunternehmer, Publizist und Politiker.

Seit 2001 ist er Chefredakteur und Verleger des Wochenmagazins Die Weltwoche. Seit 2015 ist er Mitglied im Schweizer Nationalrat.

Die Süddeutsche Zeitung nennt Köppel einen Rechtspopulist. Das ist für ein so großes überregionales Print-Medium eine Aussage, die ich schlimmste „Hetze“ nenne.

Wie verhalten sich die Redakteure(SZ) beim Umgang mit Hass-Kommentaren.


Roger Köppel:
Die größten Versager sind die Medien- Recht hat er!!!






Zuletzt bearbeitet: 16.01.2017 19:59 von G_Laessig


Letzte Meldung: Holm tritt zurück / Berlin, 16.01.17/cw /

Der wegen seiner unwahren Äußerungen zu seiner Stasi-Vergangenheit umstrittene Staatssekretär der Rot-ROT-Grünen Koalition, Andrej Holm, hat jetzt seinen Rücktritt erklärt. Er kam damit der vom Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) am vergangenen Wochenende angekündigten Entlassung zuvor.

Endlich!

Ein Kommentar von cwh:
Er hat sich schwer getan und lange (zu hoch) gepokert. Längst hätte Holm die Reißleine ziehen müssen, um „seiner“ Regierung das quälende Trauerspiel um seine Person zu ersparen. Er mag zwar der von der LINKEn so hoch gepriesene Fachmann sein, von Politik scheint er wenig Ahnung zu haben. Für einen Staatssekretär ist das zu wenig.


https://17juni1953.wordpress.com/2017/01/16/letzte-meldung-holm-tritt-zurueck/





Schaut auf diese aktuellen Presse-News …
★ DEUTSCHLAND ★ POLITIKER ★ FLÜCHTLINGE ★


Na endlich.
Lange genug hat es gedauert. Liebe BILD-Leute auch mir ging es schon lange gewaltig auf den Keks, dass die eine Zeitung von der anderen nur abschreibt und dann liest man in vielen gleichgeschalteten Zeitungsausgaben immer den gleichen Schwachsinn.
Also, Recht hat der BILD-Chefredakteur, wenn er sich nun offen wehrt.
Das Hauen und Stechen und die ganze „Abkupferei“ hat erst angefangen.

Warum informiert Ihr Euch nicht in den sozialen Netzwerken. Bei "Home of LÄSSIG" gibt es jeden Tag Kolumnen und aktuelle Berichte. Ich zumindest erlaube Euch von mir abzuschreiben, zu posten und zu teilen.

„Das Wertvollste, was wir haben“
BILD klagt gegen Inhalte-Diebstahl-Grundlage der Klage ist die gezielte Behinderung des Geschäftsmodells von BILDplus sowie eine Verletzung des Datenbankrechts.
BILD hat beim Landgericht Köln eine wettbewerbs-und urheberrechtliche Klage gegen Focus Online eingereicht. Mit der Klage wendet sich BILD dagegen, dass Focus Online systematisch exklusive Bezahl-Inhalte von BILDplus abschreibt und zum Teil des eigenen Geschäftsmodells macht, das Journalismus reichweitenorientiert vermarktet. Grundlage der Klage ist die gezielte Behinderung des Geschäftsmodells von BILDplus sowie eine Verletzung des Datenbankrechts.
Julian Reichelt, Chefredakteur BILD Digital: „Für uns geht es hier um das Wertvollste, was wir als journalistische Marke haben: unsere mit eigenen Ressourcen recherchierten Inhalte.


http://www.bild.de/news/inland/bild-de/bild-klagt-gegen-inhalte-diebstahl-49816052.bild.html

Bild.de vs. Focus Online: Springers Überraschungs-Angriff mit langer Vorgeschichte

Dieser Angriff traf Burda unerwartet und mit voller PR-Power. Seit Jahren ärgert man sich bei Axel Springer über die Praxis von Focus Online, regelmäßig BildPlus-Inhalte ausufernd zu "zitieren", um so die eigene Reichweite zu steigern. Urheberrechtlich sahen die Berliner aber keine Chance, dies zu unterbinden. Also änderten die Springer-Juristen ihre Strategie und klagen nun nach Datenbank-Recht.


http://meedia.de/2017/01/17/bild-de-vs-focus-online-springers-ueberraschungs-angriff-mit-langer-vorgeschichte/





Herr Brinkbäumer, sagen Sie Ihren treuen "DER SPIEGEL"-Lesern doch mal "Was ist" !!:




Zuletzt bearbeitet: 21.01.2017 18:44 von FreeSolarkritik


https://conservo.wordpress.com/2017/01/23/weilers-wahrheit-zu-trumps-amtseinfuhrung-schmierenpropaganda/

Zu der Frage ,ob die Bezeichnung Lügenpresse eine Verleumdung oder eine Tatsachenfeststellung darstellt könnte eventuell obiger Link etwas aussagen .



Das wahrlich, mehr als geschmacklose SPIEGEL-Titelbild von dieser Woche...



beschäftigt nun auch den ("zahnlosen") Presserat:



Ergänzung/Update am 09.02.2017, 7Uhr46
Stellungnahme und Erklärung des SPIEGEL-Chefredakteures Brinkbäumer zum Titelbild:






Zuletzt bearbeitet: 09.02.2017 07:48 von FreeSolarkritik


9.2.2017








Brinkbäumer : Die inhaltliche Position ist unverändert......

Bereits dieser Satz bestätigt dass es hier absolut nicht um seriösen und ernsthaften Journalismus geht sondern einzig um billige Polemik , dem intellektuellen Niveau der Spiegel-Leser Rechnung tragend .

Wir wissen es also jetzt aus berufenem Munde : In den USA wird die Demokratie bedroht durch den amerikanischen Präsidenten .
Da können wir uns in Deutschland regelrecht glücklich schätzen dass von Frau Merkel eine solche Gefahr nicht im Geringsten ausgeht !!!




Wieder ein Beleg: So funktioniert die perfide Demagogie und Propaganda auf TAGESSCHAU.DE:



Für die deutsche "TAGESSCHAU" ist offensichtlich ALLES was NICHT-LINKS ist, RECHTSPOPULISTISCH.

Wie war das nochmal? Was sagte TAGESSCHAU-Chefredakteur Kai Gniffke am 02.05.2016 live im NDR?



In der Schweiz würde es KEIN Medienvertreter wagen, die SVP und die anderen Parteien des BÜRGLICHEN LAGERS in der Schweiz als "Rechtspopulisten" zu bezeichnen.

Und der "Witz" ist:
In der Hörfunk-Audio-Datei am Ende des TAGESSCHAU.DE-Textes wird die "SVP" von dem ARD-Journalisten K.D. Mäurer bei Minute 1:17 korrekt als "national-konservative Partei" bezeichnet. Geht also !!


Zuletzt bearbeitet: 13.02.2017 07:22 von FreeSolarkritik
Seiten: Anfang ... 12 13 14 15 16 ... Ende Zurück zur Übersicht