FLUCHT und AUSREISE Diskussionsforum
Seiten: 1 2 3 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Bundestagswahl 2017


Zur allgemeinen Kenntnisnahme :




( Vergrößerung mittels Klick )


Zuletzt bearbeitet: 29.08.2017 08:59 von B_Stichler


Es gibt im September noch die zweite Halbzeit, deutschlandweit in 26 Städten. Am 23. September steht dann als Ergebnis 52 x für ein Deutschland in dem wir gut und gerne leben... OHNE MERKEL !!!

Die Flieger und Hubschrauber von Bundeswehr oder Polizei können wieder am Boden bzw in den Hangars bleiben.

Bevor es am Dienstag den 29.08. in Bitterfeld und Brandenburg mit dem „MERKEL-WAHL-WANDER-ZIRKUS“ wieder auf Tour geht, gilt das ZK-CDU Wahlkampf-Motto:

"Seh´n wir uns nicht in dieser Welt, so seh´n wir uns in Bitterfeld!

Der Spruch hat seinen Ursprung in der DDR, wo er den Zustand der Chemie-Stadt Bitterfeld versinnbildlichte, die mit ihren Chemiewerken, Schmutz, tropfenden Leitungen und verpesteter Luft so etwas wie die Hölle auf Erden war. Damals im Osten hatte die ALTERNATIVLOS nicht einmal ein Mifa-Fahrrad und heute Merkels Wahlkampfreisen mit Billigflieger
+ Wenn die Kanzlerin Wahlkampf macht, nimmt sie gern Flieger von Bundeswehr oder Polizei +

Angeblich wird dies angemessen verrechnet - tatsächlich aber zahlt die CDU nur einen Teil der echten Kosten für den VIP-Service. „Mit einer Flugstunde allerdings ist ein Termin der Kanzlerin nicht zu machen. Laut Insidern muss man für einen Auftritt in Deutschland an die vier Flugstunden berechnen, so käme man auf rund 75.000 Euro. Wenn Merkel und zwei Mitarbeiter an Bord sind, bezahlt die CDU laut den Regeln aber nur gut 3000 Euro. Ein echtes Schnäppchen“.(…)


http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-im-wahlkampf-reisen-mit-luftwaffe-helikopter-a-1164636.html




Nanu, was ist denn gestern passiert. Ich habe zum ersten Mal bei RTL und dann im ZDF und bei ARD in den Hauptnachrichten gehört und gesehen, dass es bei den Wahlkampfauftritten zu Protesten kam.

Die Tagesthemen haben sogar einen Kommentar dazu gebracht. Wahlkampf vor nahenden Bundestagswahl spitzt sich zu, ab 15:00 min. die Bilder dazu.
Der Kommentar von Florian Meesmann /mdr ab 18:00 bis 20:00 min. ist gespickt mit Halbwahrheiten und Lügen.

Vielleicht hätte sich Meesmann besser vorbereiten sollen. Er behauptet tatsächlich, das besonders in Ostdeutschland die Wutbürger und AfD-Leute protestieren und rufen…

"Haub ab, hau ab und Merkel muss weg" - Rufe

Das ist falsch und eine dreiste Lüge !!!

Hier der Beweis:
„…Überall in der Republik schlagen der Kanzlerin und ihrer verräterischen CDU Zorn, Wut und Enttäuschung des betrogenen Volkes entgegen“.
20 x Wahlkampf, 20 x wird gnadenlos ausgebuht und ausgepfiffen

...ob in Gelnhausen, Siegen, Cuxhaven, Bremen, Koblenz, Heilbronn, Annaberg-Buchholz, Apolda, Wunstorf-Steinhude, Herford, St. Peter Ording, Heilbronn, Münster, Cloppenburg, Bergisch Gladbach, Vacha, Bayreuth, Bad Kissingen, Fulda und Quedlinburg. Im August gibt es noch 6 Termine und das war nur die erste Halbzeit. Es gibt im September noch die zweite Halbzeit, deutschlandweit in 26 Städten. (siehe hier im Forum/CDU Wahlkalender) Wer so eine „Ochsentour“ durchsteht, der braucht nicht nur ein dickes Fell, NEIN, der/die muss innen und außen, doppelseitig mit Teflon beschichtet sein, sonst kann das ein „normaler“ Mensch nicht durchstehen.


http://www.ardmediathek.de/tv/Tagesthemen/tagesthemen/Das-Erste/Video?bcastId=3914&documentId=45540850

Laute Pfiffe und Applaus | Angela Merkel macht Wahlkampf
Bitterfeld + Mitteldeutsche Zeitung + TV-Veröffentlicht am 29.08.2017 + Heute überschlagen sich die Printmedien und die elektronischen Medien + und das ist gut so! Begleitet von anhaltend lautstarken Protesten und Sprechchören hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Dienstag an der Goitzsche die Politik der Bundesregierung vehement verteidigt.




Protest gegen Angela Merkel in Bitterfeld-Wolfen Sachsen Anhalt 29.08.2017






Zuletzt bearbeitet: 30.08.2017 11:19 von G_Laessig


Merkel-eine kritische Bilanz

Es gibt im September noch die zweite Halbzeit, deutschlandweit in 26 Städten.

Ich hab da mal ein Frage an den CDU-Bundesvorstand
(21 namhafte Persönlichkeiten/nur 3 Ossis)
.

Es wird höchste Zeit, diesen Spuk genauestens unter die Lupe zu nehmen und schnellstens zu beenden. Gibt es unter Ihnen niemand, der den Mut aufbringt, an die ALTERNATIVLOSE heran zu treten und die Wahlkampf-Handbremse anzuziehen.
Heute am 31. August wäre ein guter Zeitpunkt dafür. Also einfach mal allen Mut zusammennehmen
* Auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt. Lass uns dir zum Guten dienen, Deutschland, einig Vaterland

Es gibt im September noch die zweite Halbzeit, deutschlandweit in 26 Städten.
Reicht es Ihnen nicht, zu sehen, wie es im August in 26 deutschen Städten abging. Muss man wirklich erst am 22.Septemer die Scherben einer total missglücken
CDU-Wahlkampagne zusammenkehren.
Ihre OSSI-Vorstandskollegen erinnern sich bestimmt noch aus eigenem Erleben an den vielsagenden, hier leicht abgewandelten Spruch:

„Die CDU-WAHLKAMPFTOUR in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf“.

Sie sollten möglichst schnell Ihre Ochsen vom Wahlkampfkarren ausspannen, damit Sie nicht am Ende einen Riesenhaufen Kuhschei … entfernen müssen.
Jetzt ist noch Zeit zu handeln.


********************************************
Vielleicht hätte sich Florian Meesmann/ mdr besser vorbereiten sollen. Er behauptet tatsächlich, das besonders in Ostdeutschland die Wutbürger und AfD-Leute protestieren und rufen… "Hau ab, hau ab und Merkel muss weg". Das ist falsch und eine dreiste Lüge !!! Merkel in Ludwigshafen müde und verunsichert - gnadenlos wird sie ausgebuht und ausgepfiffen



Julia Klöckner neben Merkel in Ludwigshafen: erst Sprachlos, dann beschimpft sie Protestteilnehmer….Klöckner knickt ein und kann NICHT mit Kritik umgehen. Sie war noch keine Ministerpräsidentin, da galt Julia Klöckner schon als mögliche Nachfolgerin der Kanzlerin. Doch dann verlor sie die Wahl in Rheinland-Pfalz. Aber dafür war Frau Klöckner schon einmal die Deutsche Weinkönigin mit Krone auf dem Kopf...



Angela Merkel in Erlangen ausgebuht!
Bundeskanzlerin Merkel wurde heute in Erlangen schwer ausgebuht - hat sie sadomasochistische Züge?



Angela Merkel in Erlangen – Eine lustige Veranstaltung mit viel Musik, Show und Unterhaltung für das Volk. Eine singt sogar..."Ich will, dass das HIER nie mehr endet"... Ging es da eigentlich auch um Politik und Wahlen ? Ich jedenfalls habe nichts mehr verstanden außer Pfiffe, Buhrufe und Hau ab. u ab.





*****************************************

Wir leben laut + Songtext (Auszug) auf der Wahlkampfveranstaltung in Erlangen + Passt wie die Faust aufs Auge der ALTERNATIVLOSEN + Und wer es nicht richtig verstanden hat, hier das Original +
Eine lustige Veranstaltung mit viel Musik, Show und Unterhaltung für das Volk. Eine singt sogar..."Ich will, dass das HIER nie, nie mehr endet"...
Das ist der Moment, in dem alles stimmt. So mühelos fliegen wie ein Schmetterling. Wir haben ihn nicht gesucht und doch gefunden.
So voll Energie, so hoch wie noch nie doch das ist viel mehr als nur Fantasie. Ich will dass, das hier nie, nie mehr endet.
Ich glaube fest daran, es fängt erst richtig an. Wir leben jetzt, wir leben laut. Wir wollen mehr, wir drehen auf. Für uns gibt es kein Zurück, denn das ist unsere Chance aufs Glück
Wir leben ohoh laut, wir drehen ohoh auf - Für uns gibt es kein zurück denn das ist unsere Chance aufs Glück.
Das ist der Moment Tanz auf dem Vulkan. Und unsere Gefühle die fahr'n Achterbahn. Das Feuer in uns fängt erst an zu brennen- Ich will dass, das hier nie nie mehr endet.







Schaut auf diese Nachrichten - Eine kritische Bilanz

Der Countdown läuft, nur noch 24 Tage...auch medial geht es am 3. Sept. in die heiße Phase...macht ALLE mit und meldet EUCH zu Wort...

„WER wenn nicht WIR“ und „WANN wenn nicht JETZT“...
„Wir haben so viel geschafft, wir schaffen das!“


... vielleicht schicke ich meine "MERKEL-Fragen" hin, denn auch das Thema RENTE (FREMDRENTENGESETZ) soll innerhalb der ab 5. Sept. beginnenden täglichen Fragerunden zur Debatte stehen ...


+++++++++++++++++++++++++++++++++

Hallo G. L., vielen Dank für Ihre Registrierung als Benutzer der ZDFmediathek!

Um Ihren Account zu aktivieren, klicken Sie bitte folgenden Link:
https://www.zdf.de/mein-zdf#registryKey=...

Als registrierter Nutzer können Sie die auf einigen Seiten angebotene Kommentar-Funktion verwenden. Wenn Sie sich auf unterschiedlichen Geräten wie PC, Smartphone oder Smart-TV mit denselben Nutzerdaten anmelden, dann stehen Ihnen dort überall dieselben persönlichen Empfehlungen, die Merkliste und Abonnements zur Verfügung.

Viel Spaß wünscht Ihnen
Ihr ZDFmediathek-Team / ZDF.de
Mit dem Zweiten sieht man besser
______________________________________

HIER MEINE FRAGEN an das ZDF-Team:

Ich bin der erste DDR-Flüchtling, der es bis zum Bundesverfassungsgericht (Aktenzeichen 1BvR713/13) geschafft hat.
In einem mehr als 10 Jahre andauernden Rechtsstreit durch alle Instanzen (Sozialgericht, Landessozialgericht und Bundessozialgericht) werde ich durch den namhaften Verfassungsrechtler, Herrn Prof. Dr. Rüdiger Zuck, Stuttgart vertreten. Nach vier Jahren Liegezeit beim Bundesverfassungsgericht wurde meine Verfassungsbeschwerde nicht zur Entscheidung angenommen und ungelesen abgelegt.

Das ist ein Skandal!!!.

Nun ist der Weg frei zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg. Gemeinsam mit meinem Anwalt Stefan von Raumer habe ich am 18.07.2017 Beschwerde eingelegt.

Frau Merkel, ich hab da mal ein paar Fragen:

Was halten Sie vom Grundgesetz, von rückwirkenden Gesetzesänderungen und Ungleichbehandlungen, die in einem Rechtsstaat verfassungswidrig sind (sagt W. Schäuble), von Rechtsbeugung und Diskriminierung von Altübersiedlern.

Sind Sie nicht auch der Meinung: Recht muss Recht bleiben, gerade in diesem „Rechtsstaat“.

Vielleicht melden Sie sich bei MIR.

Mein Thema ist die Wahrheit und es befasst sich mit der Rechtsbeugung im Rechtsstaat.
Auch im wiedervereinten Deutschland gilt das Grundgesetz und eine Ungleichbehandlung ist VERFASSUNGSWIDRIG.

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - vom 23. Mai 1949 (BGBl. S. 1), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 23.12.2014 (BGBl. I S. 2438) I. Die Grundrechte / Artikel 3

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.
Für heute verbleibe ich mit freundlichen Grüßen Ihr Gundhardt Lässig


*MACHT ALLE MIT !!! (Bitte anklicken und los gehts)

https://www.zdf.de/politik/maybrit-illner/illner-intensiv-vom-5-september-2017-100.html





Die ARD, ZDF, RTL, phoenix und SAT.1 werden am Sonntag, 3. September 2017, "Das TV-Duell: Merkel - Schulz" als Höhepunkt des Bundestagswahlkampfs übertragen. Das gemeine Volk sitzt draußen vor der abgesperrten und gesicherten Manege auf Holzbänken und darf ab 20:15 live dabei sein.

Schaut auf diese Nachrichten - Merkel: Eine kritische Bilanz !
Der deutsche Untertan:

"Bevor wir nun zur Sache selbst kommen, gedenken wir seiner Majestät, unseres allergnädigsten Kaisers." Aber halt, wir haben doch gar keinen Kaiser mehr in Deutschland. Hier regiert eine mächtige, unangreifbare „ALTERNATIVLOSE KÖNIGIN“, die über ihr Volk, über Europa und darüber hinaus ihr Zepter schwingt.

Ihre Hofschranzen holen die Jubelfanfaren raus und blasen die Backen auf. Die Manege ist strahlten ausgeleuchtet und die KÖNIGIN hält Hofstaat mit einem gruseligen Harlekin.

Das gemeine Volk sitzt draußen vor der abgesperrten und gesicherten Manege auf Holzbänken und darf ab 20:15 live dabei sein. Da helfen nur harte oder weiche Drogen, um dieses jämmerlich, initiierte Schauspiel mit meiner „absoluten Lieblingsschauspielerin“ zu überstehen. Im Rausch oder besser im Vollrausch erträgt der Mensch so Vieles und deshalb meine Empfehlung für heute Abend.

Vergesst den Bindestrich zwischen der 1-2 u. konzentriert euch auf die 12 eisgekühlten Biere !!!


TV Duell:
Merkel vs. Schulz - Bundestagswahl - Hier das Ergebnis



Das TV-Duell:
Schulz vs. Merkel - wahlde | ZDF



Dabei gäbe es genug Probleme, die auf (wirkliche) Antworten warten. Um einige Beispiele anzuführen: Die nach der Wiedervereinigung erfolgte Rückbeorderung 100.000er Flüchtlingen aus der DDR zu DDR-Bürgern nach dem eigens geschaffenen Rentenüberleitungsgesetz (RÜG) ist ein rechtspolitischer Skandal erster Ordnung. Was hindert die Kanzlerin, einen Fehler einzugestehen? Was hindert Martin Schulz daran, sich posthum bei seinem verstorbenen Vorzeige-Sozialpolitker Ottmar Schreiner für den widerlich anmutenden Schwenk seiner Partei in dieser Sache zu entschuldigen? Von Carl-Wolfgang Holzapfel*


https://17juni1953.wordpress.com/2017/09/03/bundestagswahl-haben-die-noch-alle-tassen-im-schrank/




Zuletzt bearbeitet: 03.09.2017 21:41 von G_Laessig


September ist der klassische Wandermonat der Deutschen und auch der „MERKEL-WAHL-WANDER-ZIRKUS“ geht wieder auf Tour.

Gestartet wird heute in Heidelberg und die Abschlussvorstellung ist am 22. Sept. in München.
Heute geht’s los, der „MERKEL-WAHL-WANDER-ZIRKUS“ wieder auf Tour. Die zweite Halbzeit, deutschlandweit 25 Städte auf dem Tour-Plan. Vielleicht auch in EURER Stadt oder in der Nähe, dann macht EUCH auf den Weg.

Die Karawane zieht weiter… Es fährt ein Zug nach nirgendwo und niemand stellt das Licht von grün auf rot.

Ein Kursbuch der Beliebigkeit.


• 05.09.2017, 17:00 – 18:00 UHR Heidelberg
• 06.09.2017, 17:00 – 18:00 UHR Torgau
• 06.09.2017, 19:00 – 20:00 UHR Finsterwalde
• 07.09.2017, 16:00 – 17:00 UHR Mainz
• 07.09.2017, 18:00 – 19:00 UHR Neustadt Weinstraße
• 08.09.2017, 18:00 – 18:30 UHR Wolgast
• 09.09.2017, 11:00 – 12:00 UHR Landesparteitag CDU
• 12.09.2017, 17:00 – 18:00 UHR Rosenheim
• 12.09.2017, 19:30 – 20:30 UHR Augsburg
• 13.09.2017, 17:00 – 18:00 UHR Lingen/Ems
• 13.09.2017, 19:30 – 20:30 UHR Bad Fallingbostel
• 15.09.2017, 17:00 – 18:00 UHR Trier
• 15.09.2017, 19:00 – 20:00 UHR Dillingen
• 16.09.2017, 11:00 – 12:00 UHR Binz
• 18.09.2017, 16:00 – 17:00 UHR Regensburg
• 18.09.2017, 18:30 – 19:30 UHR Passau
• 19.09.2017, 16:00 – 17:00 UHR Wismar
• 19.09.2017, 18:00 – 19:00 UHR Schwerin
• 20.09.2017, 17:00 – 18:00 UHR Kappeln
• 20.09.2017, 19:30 – 20:30 UHR Hamburg
• 21.09.2017, 17:00 – 18:00 UHR Gießen
• 21.09.2017, 19:30 – 20:30 UHR Neuss
• 22.09.2017, 14:30 – 15:30 UHR Heppenheim
• 22.09.2017, 17:00 – 17:45 UHR Ulm
• 22.09.2017, 19:00 – 20:00 UHR München






Die Blockflöten der Einheitsmedien, namentlich RTL Aktuell, haben heute, meines wissen's nach erstmalig, große Proteste bei Wahlauftritten der Einheitskönigin Merkel zugeben müssen. In diesem Beitrag wurde erwähnt, das diese Proteste im Osten und im Westen unserer Republik stattfinden. Vorher wurde aber pflichtgemäß darauf hingewiesen, das 60% der Deutschen die Politik der Frau Merkel großartig finden. Na dann wollen wir mal hoffen, das dies entweder ein Rechenfehler oder Fake News waren.
Andreas Knoll



Für alle Interessierten und noch Wahl-unentschlossene:
https://www.youtube.com/watch?v=_ImkA3N3VlU



T- ONLINE einen Tag vor der Wahl :

Kolumne zur Wirtschaftspolitik  
Die AfD will Reiche reicher machen


T-ONLINE einen Tag nach der Wahl :

- Die Arbeitgeberverbände zeigen sich besorgt über die Auswirkungen eines Einzugs der AfD in den Bundestag.
Wirtschaft warnt mit Blick auf AfD vor dumpfen Parolen


So lauten Schlagzeilen im Internet . Ja was denn nun ? Die Reichsten im Lande sind doch die Kozernbosse ! Wenn die AfD also die Reichen noch reicher machen will dann sollten sich die Wirtschaftsbosse doch freuen , oder ? Also irgendwas kann hier nicht stimmen . Warum sorgen sich die Wirtschaftsbosse um das Erstarken der AfD , wo doch von offizieller Seite eindeutig festgestellt wurde dass die AfD die Absicht hat , Reiche noch reicher zu machen . Steckt da womöglich seitens der Wirtschaft etwas Anderes dahinter ? Ist es womöglich so dass nicht die AfD sondern die Etablierten – SPD eingeschlossen – in Wirklichkeit die Reichen noch reicher machen wollen ? Könnte es sein dass die Etablierten mir ihrer Asylpolitik in Wirklichkeit der Wirtschaft massenweise billige Arbeitskräfte verschaffen wollen ? Hat deshalb die FDP mit immensen Anstrengungen um den Einzug in eine Regierungskoalition gekämpft ? Wenn dem so wäre dann würde das in der Endkonsequenz bedeuten dass so mancher Nicht-Afd-Wähler aus den Kreisen der Arbeiter und Angestellten sich letztlich selbst geschadet hat , wenn er irgendwann demnächst seinen Arbeitsplatz verliert . Die offizielle Meinungsmache würde dann – wenn überhaupt – erkennen dass sie sich mit diesen widersprüchlichen Schlagzeilen selbst blamiert hat . Allerdings nur dann , wenn der öffentlich-rechtliche IQ diese Erkenntnis zulässt .

Bernd Stichler




Bitte ruft diesen Link auf:
http://daserste.ndr.de/wahlarena/index.html

Es ist ein Schreibfenster zu finden, in das ihr Euren Text, Eure Fragen und Hinweise zum Rentenbetrug eintragen könnt!


Tut mir leid, ich kann dort beim besten Willen kein Schreibfenster finden; schade, ich würde gern was reinschreiben ...



tja, de W A H A L is forbi min deern!

Seiten: 1 2 3 Zurück zur Übersicht