Magic Style Forum: Rastazöpfe, Cornrows, Dreadlocks ...

Magic Style Haarflecht-Atelier · Eldoradostrasse 46 · 74211 Leingarten bei Heilbronn
Homepage:
http://magicstyle.de · Email: magicstyle@traumfrisuren.de  · Magic Style Shop: http://magicstyleshop.de

Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Haare nach dem Öffnen


Hallöle

Ich habe vor paar Wochen schonmal nachgefragt, wie es denn mit der Pflege von Kunsthaar (Open Braids) aussieht und bekam den Tipp es doch mit Mandelöl zu versuchen. Erstmal vielen Dank hierfür, hat soweit wirklich fast Wunder gewirkt
Allerdings habe ich noch 2 Fragen zur Handhabung:
1. Ich habe "nur" das Mandelblüten-Hautöl von Kneipp gefunden, gab´s im Schlecker und war sch****teuer. (Aber , naja, wenn´s schön macht.... ).
Gibt es noch ein anderes Mandelöl, und wenn ja, wo kann man es finden (welche Abteilung...Kosmetik, Lebensmittel ?)
2.) Da meine Haare so extrem strohig waren, habe ich nicht mit diesem Hautöl gespart. Wie gesagt, hat es superklasse geholfen, allerdings hatte ich auch noch 1-2 Tage später alles voller Fettflecken (Bettlaken, T-Shirt etc.). Kann ich das abstellen, oder muß ich da eben durch?

Wäre echt lieb, wenn Ihr mir hier nochmal weiterhelfen könntet, ich werde dann auch nicht mehr nerven, versprochen!

Liebe Grüße
Alex



Hallo liebe Alex,

Freut mich das mein Tipp geholfen hat . Also ich habe früher immer Mandelöl bei den Salatölen ergattert - das ist superbillig und genausogut. Ich glaube sobald "Hautöl" draufsteht wird es überteuert verkauft, was anderes drin ist sicher nicht. Also wenn man's auch essen kann...

Triefen vor Öl brauchen die Haare nicht, ein dünner Hauch genügt. Ein Braidspray wäre wahrscheinlich einfach zu dosieren. Also ich würde immer nur etwas Öl in den Handflächen verreiben und dieses dann im Haar verteilen. Wenn Du das jeden Tag ein bisschen machst, kommt schon geügend Öl rein. Fahr halt mal die Menge zurück - sobald die Kunsthaare wieder stohig wirken, weißt Du ja das es nicht genug war. Weniger ist oft mehr...



Moin!

Danke für die hyperschnelle Antwort, Heike!

Liebe Grüße
Alex



Gern geschehen!



Hallole ihr da draußen,

eure Antworten haben auch mir sehr geholfen. Aber wie so oft ergeben sich wiederum neue Fragen.

Wie lange ist es denn notwendig die Kopfhaut zu ölen? Ich denke die ersten 4 Wochen und dann ist gut, oder? Bis dahin sind die eigenen Haare ja am Ansatz gewachsen und decken die Kopfhaut wieder zu. Habe das mal irgendwo gehört.

Habe meine Open-Braids jetzt genau 3 Wochen. Ab und zu überkommt mich jetzt ein ganz doller Juckreiz auf dem Kopf. Bin allerdings der Meinung dass es nicht die Kopfhaut selbst ist, sondern das die ausgefallenen Haare (bzw. die Wurzeln) in die Kopfhaut picksen. Habe auch manchmal das Gefühl als hätte ich Stroh auf dem Kopf. Dabei öle ich die Haare ein. Nicht jeden Tag aber meist jeden 2.

Was meint ihr, ist es die Kopfhaut selbst oder die ausgefallenen Haare(wurzeln)?? Ich denke doch auch, dass das permanente Ölen der Kopfhaut zu viel ist. Die kann ja gar nicht mehr atmen? Und wie gesagt, die ersten 2 Wochen hatte ich das nicht.

LG
Moni

P.S. Das Mandelöl kaufe ich im Reformhaus. Ist von der Marke "Primavera life" 50ml für 5.30 Euro.



Hallo Monika,

Ich glaube das ist individuell unterschiedlich! Ich öle die Kopfhaut nie ein, sondern nur die Haare. Erstens fördert das einölen der Kopfhaut das Abrutschen der Zöpfe und zweitens juckt mir die Kopfhaut wenn ich zuviel Öl drauf habe. Dann weiß ich immer das es Zeit ist mal wieder zu waschen . Ich verteile das Öl nur in die Längen. Ich denke ich habe eine normale Kopfhaut, keine Schuppen, nicht zu trocken, aber auch nicht zu fettig.

In letzter Zeit benutze ich öfter Braidspray (das von PINK), weil es so gut riecht und auch gut pflegt. Das sprühe ich morgens kurz in die Längen und fertig. Auf die Kopfhaut sprühe ich das mir nur ab und zu.

Ich glaube nicht das Dein Juckreiz von den ausgefallenen Haaren kommt, sondern eher auch von einer zu fettigen Kopfhaut. Falls das Jucken sofort nach dem Waschen weg ist, weißt Du Bescheid .



Liebe Heike,

vielen Dank für deine supi schnelle Antwort!!

Ich lasse das mal mit dem Kopfhaut-einölen! Dachte mir schon dass es wohl ein "Zu-viel" an Öl ist, was ich auf dem Kopf habe, denn nachdem ich am Sonntag die Haare gewaschen hatte, war Ruhe auf der Birne!!! Und bis jetzt ist dieser Juckreiz nicht mehr aufgetreten.

Hatte aus dem Studio das "Hair und Scalp Oil" mitgenommen. Das mache ich mir als auch auf die Haare.

LG
Monika



Hallo Monika,

Viele Afro-Amerikaner haben eine extrem trockene Kopfhaut und auch trockene, brüchige Haare. Daher kommen diese Anweisungen die Kopfhaut einzuölen. Bei uns Europäern ist das meist nicht nötig, beziehungsweise schon zuviel des Guten



Tach schö!

Ich hatte vor kurzen noch Cornrows.
(mit eingeflochtenen Kunsthaar)
Wem`s interressiert, 26 reihen inclusive rastazöpfe so Schulterlang ungefähr.
Nach 6 Wochen hatte ich allmählich gemerkt, dass es doch a der Zeit wäre diese Rauszuflechten.
Ich habe ungefähr 3 Stunden gebraucht!
Allerdings muss ich auch sagen das ich mir die Haare alleine ausgeflochten hab.
Trotzdem ganz schö lange wie ich find...

Kurze Anmerkung:
Schade dass es solche exelenten Braider wie Ihr sie habt nicht in meiner nähe gibt.
Wenn man sieht was ihr alles so drauf habt, könnt man ja doch glat neidisch werden das ich mir die Harre nicht von euch flechten lassen kann.

Gruß, Smoo-G



Hallo Smoo-G,

Erstmal danke für das Kompliment - das wird unsere fleißigen Mödels freuen . Woher kommst Du denn?

Wenn Du glaubst das 3 Stunden viel sind...ich brauche für meine 300+ taillenlange Zöpfe zwei Tage . Wer schön sein will...

hast Du ein Foto von Deinen ehemaligen Corn Rows? Die Damen hier im Forum stehen ja voll auf Männer mit geflochtenen Haaren

Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten