Magic Style Forum: Rastazöpfe, Cornrows, Dreadlocks ...

Magic Style Haarflecht-Atelier · Eldoradostrasse 46 · 74211 Leingarten bei Heilbronn
Homepage:
http://magicstyle.de · Email: magicstyle@traumfrisuren.de  · Magic Style Shop: http://magicstyleshop.de

Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Erfahrungen gesucht: Open Braids m. Kunsthaar


@Michelle:
Ich wollte Dir keine Angst machen, was das Kunsthaar angeht. Kunsthaar kann ganz passabel aussehen, wenn man es richtig behandelt. Nur zu behaupten es sähe genauso aus wie Echthaar wöre unehrlich. Wie Karima es schon beschrieben hat, auch bei recht natürlich wirkendem Kunsthaar, sieht man es nach 1 - 2 Monaten an den Haarspitzen deutlich, das das kein Echthaar ist. Ein bißchen die Mähne stutzen genügt dann.
Jede Kunsthaarsorte hat ihre Eigenheiten was die Pflege angeht, deshalb berät Abrehet die Kunden auch in dieser Hinsicht.

Was das aufgehen an den Enden angeht:
Die Zöpfe aus Kunsthaar sind da problemloser als die mit Echthaar. Es kann sein das Du da ab und zu reprarieren mußt, das kannst Du aber problemlos selbst machen. Tonia hat da schon ab und zu ein paar Zöpfe selbst nachgeflochten, weil die Zöpfe nicht mehr so stramm geflochten aussahen - Echthaar neigt nunmal dazu sich in den Zöpfen zu lockern. Karima dagegegen fand es sogar so schöner und hat nicht nachgeflochten.

Verlieren kannst Du die Echthaarzöpfe jedoch nicht, weil sie am Haaransatz mit einem speziellen Faden gesichert werden.
Bei Kunsthaar ist all das nicht nötig, weil sich Kunsthaar eben wie gesagt anders verhält.



Hallo!

@Michelle: Sorry, da hab ich dich wohl falsch verstanden. Heike hat dir aber eh schon alles geschrieben -ich flechte manchmal nach der Haarwäsche die Zöpfchen (das Geflochtene) neu, wenn ein paar aufgequollen sind (aufgegangen oder gelockert)...vor allem die oberen Partien halte ich immer perfekt in Ordnung!
Danke für dein Kompliment!

@Tala: Ja, echt. Die Farbe stimmt ziemlich haargenau mit meiner Eigenhaarfarbe überein und auch sonst sieht das alles sehr typgerecht aus *g*.... die meisten meinen, ich hab das geflochten, weils mir gefällt - ist ja auch viel lockerer und frecher als "normale" Haare (aber wenn man ganz, ganz genau hinsieht, sieht man ja die Knötchen - dort wo Eigenhaar mit Echthaar verbunden ist) - aber so genau sieht selten wer hin und je länger die Ansätze sind umso weniger sieht man die Knötchen umso noch echter sieht das ganze aus

Bald kommen Fotos!
Lg
Tonia



Hi Ihr Hübschen,

dáß ist mir echt ein Rätsel, wie das "Bulk- Hair", also das echte Haar oben befestigt wird. Tonia, Du schreibst ja, man sieht Knötchen. Heißt das, daß die Haare am Anfang doch (nur ein paar Zentimeter) doppelt genommen werden (also um´s Eigenhaar drum gewickelt und losgeflochten wird?)? Und sieht man den Faden nicht am Ansatz, wenn es festgenäht wird??? Welche Art Faden muß man verwenden???

Das heißt Tonia, wenn Du die Zöpfe manchmal reparierst, machst Du auch den Faden (unten, wo das geflochtene aufhört) jedesmal selber wieder drum? Bin super gespannt auf Deine Bilder!!!

Ich frag deswegen so genau, weil das mein nächstes Projekt wird ;-) ! Mal schaun, ob das allein überhaupt machbar ist! Wird bestimmt Tage dauern!

Lg, Marén



Hallo Marèn!

Also, das ganze sieht so aus... das Echthaar wird am Ansatz festgeflochten/festgeknotet und mit einem speziellen Faden festgebunden (den Faden sieht man nicht, hat dieselbe Farbe wie die Haare, man kann ihn nur spüren, wenn man die Knötchen zwischen den Fingern "wutzelt"). Unten an den geflochtenen Enden wird gar nichts gemacht (kein Kleber, kein Nagellack, kein Faden) - dadurch, dass die Haare so dünn geflochten sind, gehen sie nicht auf (ob das Echthaar doppelt genommen wird, weiß ich nicht, ich glaub nur ein kurzes Stückchen, aber Heike wird dir das sicher verraten )......nur manchmal (bes. nach der Haarwäsche) quellen die Haare ein bißchen, und hie und da, ist eine Korrektur (ein Neuflechten mancher Zöpfchen) nötig.....Karima macht das zum Beispiel aber nicht, ihr gefällt es auch, wenn sie weniger Zöpfchen hat..... ich wiederum steh auf die Zöpfchen (die Frisur sieht viel lockerer, frischer und frecher aus) und flechte neu, wenn welche nicht mehr so toll aussehen! Das ist dann individuell handhabbar!

Ich weiß nicht, ob du Open Braids mit Echthaaren selber schaffen kannst! Heike hat mir mal erklärt, dass das total schwierig ist (die Echthaare rutschen sehr leicht ab) und viel Übung benötigt wird...... aber du kannst es ja mal probieren - Übung macht den Meister!

Lg
Tonia



Tonia hat ja schon alles ganz super erklärt
Es gibt verschiedene Methoden, aber Abrehet bevorzugt es die Strähnen "anzuknüpfen", d. h. nur ein winziges Stückchen wird geknickt, angeknüpt und dann gesichert. Sie meint wenn man sehr fein flicht, gehen die äußersten Enden der Zöpfe nicht oder nur ganz wenig auf. Das Kunststück besteht darin, die Echthaarsträhnen wirklich rutschsicher zu befestigen. Ob es geklappt hat merkt man spätestens nach der ersten Haarwäsche...

Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten