eLeW, ein Land eine Welt - Forum 1 und FAQ
Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Zum Problem der Bundestrojaner


CHIP behauptet gestern, den Bundestrojaner enttarnt zu haben: Es sei eine Wanze. Will sagen, jemand muss in die Wohnung rein und an den PC ran. Von allen greifbaren Medien werden Kopien erstellt und erst einmal analysiert. Bei einem zweiten Einbruch wird dann eine für den betreffenden PC extra programmierte "Remote Forensic Software (RFS)" eingespielt, die fortan alle Abwehrmaßnahmen des Besuchten aushebelt.

Ob jetzt die Öffentlichkeit vergesäßt wird oder das BKA nichts anderes auf Lager hat, weiß ich nicht. Wenn ich mich z.B. Kaspersky nennen würde und Sicherheitssoftware vertreiben würde, dann hätte nur ich den Quellcode und wüsste, was die Anwender da sich selbst reinziehen. Ich könnte ohne Weiteres mir verbotene Zugriffe vornehmen. Daraus folgere ich, dass ich als PC-Nutzer keine Chance habe. (Habe aber als eLeW-Mann Vorstellungen, was eine demokratische Regierung hier zu leisten hat.)

Wenn ich ein email-Fach einrichte und nutze, dann empfange und sende ich Daten, die eine mir unbekannte Anzahl von Unbekannten mitlesen können. Nutze ich Verschlüsselungen dabei, ändert sich im Prinzip nichts für mich, nur grenze ich die Unbekannten auf diejenigen ein, die die Verschlüsselung aushebeln.

Wenn ich beim email-Provider außerdem meine Bilder, Texte, Kalender usw. ablege, hat dieser freien Zugriff darauf. Ich glaube kaum, dass es den Provider interessiert, aber jedes Ding hat seinen Preis.

Also: Bevor irgendein Angreifer in meine Privatsphäre eindringt, habe ich schon freiwillig mit der Internetnutzung die Möglichkeit dazu eröffnet. Trotz Firewall und AV-Programm.

Deshalb geht für mich die ganze Diskussion in eine falsche Richtung. Der Staat, das BKA oder der Innenminister als Bedrohung.

Denn, was ehemals als Postgeheimnis mit einem Stab von Postbeamten gehütet wurde, (auch damit wird schlampig von Nutzern und Dienstleistern umgegangen) gehört von meinem Staat als Internetgeheimnis installiert und unterhalten.
Post und Internet (die eLeW nennt es Publinet) gehören nicht in die Hand von Privaten sondern unter demokratische Kontrolle. Womit der Staat, das BKA oder der Innenminister mir zu dienen hat.

Vorschläge willkommen.


WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten