Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Standorte von Windkraftanlagen


Wer lieber mal GENAUER nachschauen will,
wo sich seine nächsten WKAs befinden, bitte hier:

http://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/Unternehmen/Standorte-von-Windraedern-Windparks-und-Windkraftanlagen-in-Deutschland_article1411855492.html

_________________
Ins Gesicht gesagte Wahrheiten gelangen selten bis zu den Ohren.

Franz Christoph Schiermeyer (1952-)


danke yewie56. Aber die Karte ist nicht wirklich gut gepflegt. In meinem Umfeld ist nicht mal ein Drittel der Anlagen eingezeichnet.

Das beste was ich dazu gefunden habe ist immer noch:
http://www.gegenwind-stuehlingen.de/Bnetz-alle.php

auch wenn man sich da alles mühevoll zusammensuchen muss und ältere Anlagen teilweise ebenfalls nicht gelistet sind.

Gruß entchen


Zuletzt bearbeitet: 27.01.17 21:36 von entchen


Kannte ich auch schon,
ist aber wirklich ein ewig mühsames Gebastel.

Wenn man aber nicht wirklich ALLE Anlagen in der Umgegend
kennt, dann ist es für uns nur marginal geegnet.

_________________
Ins Gesicht gesagte Wahrheiten gelangen selten bis zu den Ohren.

Franz Christoph Schiermeyer (1952-)


Hallo Yewie!
Wunderschön, dass du zu unserem 15. Geburtstag auch deinen 900. Beitrag einstellst! Besten Dank!
Und gerne wie immer zur Sache:
Du hast gerade versucht, in diesem thread (Thema: Gehörschädigende Stoffe in Haarpflegeprodukten?)
http://f3.webmart.de/f.cfm?id=234287&r=threadview&t=4088277&pg=1

meine persönliche Nähe zu Windkraftanlagen zu erklären. Weil ich dort behaupte, dass es in meiner Nähe keine gibt. Also Emmingen und Weitingen (du hast noch Jettingen vergessen …) sind eher historische Klein-Anlagen, die auch alle weiter als 10km von meiner Höhle weg sind. Und dazwischen liegen sogar Hügel, also keinerlei Blickkontakt möglich. Und diese wenigen Anlagen sind auch weit und breit die einzigen ihrer Art. Und, typisch für das windärmste Bundesland: Sie laufen fast nie ;-).
Wo soll das „Infraschall-Donnern“ da wohl herkommen?
Freundlich wie immer grüßt dich
der Brummbär



Eben weil sie historisch sind!
Oder zumindest älter. da werden die nämlich nicht besser,
sondern eher schlechter!

Nunja, wie Du es halt brauchst. Alternativ-Faktisch?

Wenn Du Dir die Standorte in BaWue mal genauer anschauen würdest.
Sind halt nur gaaanz wenige ...

>>>
Sie laufen fast nie ;-)
<<<
Wenn Du die Standorte nicht kennst - woher weißt Du das?

Rznde Grüße.

_________________
Ins Gesicht gesagte Wahrheiten gelangen selten bis zu den Ohren.

Franz Christoph Schiermeyer (1952-)

Zuletzt bearbeitet: 27.01.17 22:04 von yewie56


Was sind Rznde Grüße?



Hallo Brummbär,
wart mal ab bis der Repower der Alt-Anlagen durchgeführt ist. Dann braucht`s keine Sichtverbindung für flattrige Ohren, versprochen! Hattest du nicht auch nen Flughafen in der Nähe? Mit warmlaufenden Düsentriebwerken hast du ja schon damit einen gewissen Infraschall- Vorgeschmack. Rechne doch mal aus was bei dir von dort "unhörbar" rüberkommt. 140db Schalldruck in 1m Entfernung ok? Aber als Punktquelle in der Berechnung.
wie immer freundlich entchen


Zuletzt bearbeitet: 28.01.17 00:52 von entchen


18km Luftlinie ist der Flughafen von BrummBaer entfernt
Und Leinfelden-Echterdingen (kommt das einem bekannt vor?)
ist neben diesem Flughafen

_________________
Ins Gesicht gesagte Wahrheiten gelangen selten bis zu den Ohren.

Franz Christoph Schiermeyer (1952-)


nochmal kurz zu den Standorten,
ich finde einfach keine aktuelle Übersichtskarte für ganz Deutschland.

Aber die Suchmaschinen spucken für die Bundesländer Karten aus die halbwegs aktuell sind.
Eingabe: Energie Atlas .... (Bundesland)

z.B. Bayern:
http://geoportal.bayern.de/energieatlas-karten/;jsessionid=A4B54512ACBDB8C023574FA972CF1220?wicket-crypt=3UulHZvX92s

Sachsen:
http://www.energieportal-sachsen.de/(S(4te3az1vfmiadnjdx5m5cmr4))/saena.aspx

BW:
http://udo.lubw.baden-wuerttemberg.de/projekte/pages/map/default/index.xhtml;jsessionid=FDD203FFC340B458937933C8338DC7D6.projekte2

Bayern hat eine interessante Karte, in der Zoomstufe 1 dürfte die ungefähre Infraschall-Fernzonen Flächenabdeckung durch Zufall für das Bundesland halbwegs dargestellt sein.

Ich empfehle jeden Brummtonhörenden der ernsthaft mit der Ursachensuche sich beschäftigt als erstes die Karten abzuchecken ob in Umkreis von 30km eine Schwachwind-WEA existiert.
Gruß Entchen


Zuletzt bearbeitet: 01.02.17 15:07 von entchen


@ Entchen
„Bayern hat eine interessante Karte, in der Zoomstufe 1 dürfte die ungefähre Infraschall-Fernzonen Flächenabdeckung durch Zufall für das Bundesland halbwegs dargestellt sein.“
In der Zoomstufe 1 sieht der Brummbär von Bayern gar nichts mehr, alles überdeckt von Standort-Symbolen. Also ist ganz Bayern in höchster Gefahr?
Im Ernst: Das ist doch eine höchst fantasievolle Interpretation …



@brumm_baer,
fein, hast richtig hingeguckt und auch alles richtig in der Karte eingestellt! Das erspart dir den 30km Umkreis um jede Repower-WEA mit deinem Zirkel in den Monitor zu kratzen :-)
brummtonhörend = ca. 3% ? der Bevölkerung sind auf der Suche nach dem mysteriösen Brummenton. Nur dieser kleine, stetig wachsende Teil könnte, natürlich neben anderen Quellen das Fernfeld von WEA`s interessieren, weil nämlich in dem Bereich ohne weiteres bei diesen Personen das Brummen ausgelöst werden kann.
Im Nahfeld der Schwachwinder bis 2km stimmt dann aber übrigens bestimmt dein Sarkasmus.
Umweltmessung und auch ich hatten in einem früheren Beitrag schon mal festgestellt das Deutschland eigentlich flächendeckend mit technischem Infraschall abgedeckt ist. Hättest du nur mal gut zugehört, und die Berechnung der Ausbreitung vielleicht mal nachvollzogen. Oder zweifelst du die immer noch an?

Aber immerhin, die Karten macht er schon mal auf! ;-)


Zuletzt bearbeitet: 01.02.17 19:08 von entchen
Zurück zur Übersicht