Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: HNO-Befund Kalorischer Test Gleichgewichtsorgane


Hallo Petra,

Ausschnitt aus deinem EKG:
Die im EKG aufgezeichnete Herzfrequenz und der gemessene Puls weisen ein deutliches Defizit auf.
Generell habe ich, je nach Irritation, einen erhöhten Ruhe Puls, bisher jedoch niemals mehr als max. ca. 100 bis 105.
Auch dann nicht, wenn es mir sehr schlecht geht.
Körperliche Aktivitäten, auch kleinste, wie z.B. zwei Etagen Treppensteigen, sind sehr oft nur mühsamst möglich.
EKG Ergometrie:
Abbruch wegen peripherer Beinerschöpfung.
Ausschnitt Ende

ich bin medizinisch ein totaler Laie und möchte dir keinesfalls zu nahe treten, aber mich beschleicht in Bezug auf dein "Stromgefühl" wiederholt ein eventueller Zusammenhang.

Drehschwindel, mangelnde Blutversorgung aufgrund Kreislaufschwäche = Stromgefühl? (in Erwartungshaltung bei Brummton)

Gibt es vielleicht auch noch zeitweise eine Migräne, manchmal mit Aura dazu?

Du gibst zwar an Spazieren zu gehen und bist mit 163cm und 65kg nicht übergewichtig.
Ich empfehle dir trotzdem unbedingt Zeit für einen Ausdauersport täglich einzuplanen. Lege dir, wenn du nicht schon hast, einen Hometrainer zu. Täglich 20-30min, dem Befinden angepasst, und ich bin der Meinung dein Stromgefühl wird verschwinden.

Bitte nicht übelnehmen, es ist nur ein gut gemeinter Rat. Du hast nichts dabei zu verlieren, kannst eigentlich nur gewinnen!
Gruß entchen



Hallo entchen

Vielen Dank für Deinen mit Sicherheit wirklich gut gemeinten Rat.

Aber glaube es mir einfach: Sport kann mein Befinden nicht verändern.

Durch oder mit Sport ändern sich nicht die Physik und nicht die Reaktionen des Vegetativen Nervensystems auf diese in Teilbereichen messbaren, ursächlichen physikalischen Ereignisse.
Der medizinische EKG Befund ist das eine – die begleitenden physikalischen Messungen samt Korrelationen zum EKG dazu das andere.
Genau wie Mediziner dies ignorieren (müssen), scheinst auch Du dies geflissentlich zu tun.
Man muss auch zulassen können.

Ich erwarte den Brummton nicht – ich kann sehr gut ohne leben.
Ich habe auch keinen Drehschwindel.
Der Brummton ist eben nur e i n e Auswirkung.
Das b l o s s e H ö r e n des Brummtons ist dabei noch die erträglichste und harmloseste Auswirkung.


„Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“ Immanuel Kants

Mein Leben lang bin ich so verfahren. Einige Male auch gegen alle vorliegenden Erkenntnisse und Meinungen.
Ich bin stets gut damit gefahren.
Auch wenn es manchmal nicht einfach war und ist.

Noch eine Info zu meinen Beweggründen für Deutsches Patent DE102013105726
“Verfahren und Vorrichtungen zur Detektion und Lokalisierung von Infraschall“,
bei dem Druckwellen von nicht hörbarem Schall per Video aufgezeichnet werden und die Richtung der Quelle ausgemacht werden kann:

Die durchaus kostspielige Anmeldung zum Patent habe ich nicht gemacht, um meinem Ego mit Erfolg zu schmeicheln.

Aus beruflicher Vergangenheit in einem sehr grossen Welt-Unternehmen weiss ich sehr wohl, dass Ideen von Mitbewerbern aufgegriffen werden und dann eigene Patente daraus angemeldet wurden oder bestehende Patente aufgekauft wurden, um sie dann als sogenannte „Schubladenpatente“ aus dem Verkehr zu ziehen um sie Mitbewerbern und der Öffentlichkeit vorzuenthalten.

Meine Anmeldung des Patents verhindert dies nun.
Nur so ist vorläufig sichergestellt, dass es irgendwann einmal z. B. Betroffenen dienlich sein kann.
Dazu braucht es eine gehörige Portion Idealismus.

Solange ich die Kraft habe, werde ich mein mir mögliches tun, um weiterhin in den Spiegel schauen zu können.

In meinem Leben habe ich mich damit arrangiert, habe Mittel und Möglichkeiten herausgefunden, die mir etwas Linderung verschaffen können.
Strom- und Vibrationsgefühl werden von mechanischer Vibration kompensiert – so komme ich z. B. an Schlaf.
Auch in solchen Dingen höre ich auf meinen Körper und bin ich recht erfinderisch.

In meiner Situation kann und will ich es mir nicht erlauben, irgendwo die Unwahrheit zu sagen, zu dramatisieren oder zu schönen. Nur so gewähre ich meine Glaubwürdigkeit.

Jeder darf und soll nach seiner Fasson und seinen Ansprüchen leben.
Jeder soll sich seine eigene Welt erbauen, in der er leben kann und leben möchte.

Bitte nicht übelnehmen – i c h kann mir Fakten (noch?) nicht einfach wegdenken oder ignorieren.


Gruss, Petra



hallo Petra,
ok,ok... war nur eine Empfehlung. Nur manchmal sieht man halt den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.
Trifft vielleicht auch: Wenn einer auf der Autobahn fährt und hört die Meldung das auf seiner Strecke ein Geisterfahrer sich befindet und er stellt fest das es hunderte sind, was dann?
Gruß entchen


Zuletzt bearbeitet: 12.09.17 15:40 von entchen


Hallo entchen

Eine letzte Rückmeldung zum „Thema“.
Der Vergleich mit der Autobahn hinkt sehr. Er ist äusserst unangemessen.

Ich gefährde keine unbeteiligten Individuen.
Gegebenenfalls ist eher das Gegenteil der Fall.

Wenn ich aber als Frosch mitten in eine riesige, mit Milch gefüllte Schüssel fallen würde, würde ich nicht meine Kräfte sinnlos vergeuden, um schwimmend an den nicht erreichbaren, rettenden Schüsselrand zu kommen.
Ich würde kleinste Bewegungen machen, um nicht unterzugehen.
Und wenn die Milch sauer geworden ist, würde ich zum Schüsselrand stapfen.

Zum Glück bin ich nicht vom Fach.
Sonst hätte ich alles bereits im Vorfeld als unmöglich bewertet.
Manchmal ist der Blick auf ein komplexes Thema mit Unbefangenheit und ohne „Betriebsblindheit“ sinnvoll.
Im Besten Falle kann er neue Horizonte eröffnen.

Gruss, Petra



Hallo Petra,
bitte nicht weiterlesen falls eine Schädigung des Gleichgewichtsorganes durch längere Exposition mit hochenergetischen ILFN diagnostiziert wurde. Dokumente dazu fehlen auf deiner HP, also:
Zitat:
http://media.infraschallglobal.ch/HNO_Befunde_Kalorischer_Test_und_Tympanometrie.pdf
Spülung der Ohren mit warmen Wasser.
Rechtes Ohr:
Drehschwindel bis zur Übelkeit.
Linkes Ohr:
Fast kein Schwindel, keine Übelkeit.
- aber das Stromgefühl im Körper ging langsam weg und kam dann langsam wieder
Kalorischer Test Ende

Zitat zuletzt:
Ich habe auch keinen Drehschwindel.
Zitat Ende

Ja was denn nun eigentlich? Ob Provokation oder nicht, Drehschwindel ist und bleibt Drehschwindel.

-------

Ich bin der Meinung das nach ca. 50km bis höchstens 100km kein menschlich gemachter Infraschall von dieser einen Emissionsquelle in Europa mehr wirken kann. Ganz einfach weil in den Abständen -zig andere Quellen stehen die das Signal der entfernteren einfach "übertönen" werden. Höchstens das Gebiet ist nicht industrialisiert. (Arktis/ Antarktis z.B.) Det...;-) äää....Dort könnte ich mir gut vorstellen das mithilfe meteorologischer Faktoren ohne weiteres der Infraschall anderen Gesetzmäßigkeiten folgen kann und auch wird, als der theoretischen Schalldruckausbreitung. Und halt in dem Moment auch in 2000km Brumm-Auswirkungen in speziellen Ohren eintreffen. Mittels eines großen Containerschiffes z.B.)


Ob eine Berufskrankheit bei dir entstanden ist (Schädigung des Gleichgewichtsorgans) weil du neben einer mächtigen "Infraschallmaschine" gearbeitet hast, diesen Punkt kann ich als medizinischer Laie natürlich nicht abarbeiten. Aber in der Physik, denke ich, kenne ich mich etwas aus.

Es treffen hier in dem Forum u.a. zwei Extreme aufeinander:
bei dem einen ist Schall nach ein paar hundert Metern einfach, wie auch immer, aufgelöst. Beim anderen sind 416km Luftschall und sogar bis zu 2000km von nur einer Quelle mit menschl. Registrierung kein Problem.

Es entsteht in dem Moment ein gefährliches, und wie es aussieht nicht gerade lernfähiges neues Individuum: der schweizer_baer! :-))))
Er sitzt in seiner Höhle und beäugt argwöhnisch die für ihn fremde Umgebung da draußen.

Die Physik wird sich von niemand hinbiegen lassen.
Petra, die Sprüche sind für mich eigentlich immer das letzte Mittel eine Person wachzurütteln.
Ich wiederhole, versuche es mit Sport, du hast nichts zu verlieren, und investierst etwas weniger Zeit in selbstgebauten Erklärungen und Beweisen.
Du hast durch den Kontakt mit dem Infraschall- Nahfeld es im Laufe der Zeit mit dem Fernfeld "verkoppelt" und stehst mit deinem Fern-Feld Infraschall Stromgefühl mit Sicherheit ziemlich allein da, und es leidet die Glaubwürdigkeit, egal wie viel Mühe du dir auf deiner HP damit gibst.
Denke einfach darüber nach.

Bei der Autobahn wollte ich eigentlich auf folgendes hinweisen: wenn dir in dem Moment alle Autos entgegenkommen musst DU handeln, und kannst nicht darauf beharren und behaupten alle anderen fahren falsch.
Oder um bei dem "schweizer_baer" zu bleiben:
Du musst deine selbst gebaute Höhle verlassen und Medizinern und Technikern schon etwas Vertrauen schenken, neu kombinieren und versuchen dich dann neu auszurichten.
Lieben Gruß entchen


Zuletzt bearbeitet: 13.09.17 12:46 von entchen


Mhm,
Mir gefällt hier momentan die
etwas aufgekratzte Stimmung nicht.

Nur noch zusätzlich als Info:

Es gibt einige, welche ein Stromgefühl
beschreiben.
Interessanterweise sind das ausnahmslos Frauen.

_________________
Ins Gesicht gesagte Wahrheiten gelangen selten bis zu den Ohren.

Franz Christoph Schiermeyer (1952-)
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht