Herzlich willkommen im BMW-K1 Kommunikations- und Technikforum
Wir begrüßen alle k1-Treiber und Freunde hier im Forum
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Schlößer an den K-Modellen nicht mehr verfügbar


Hallo Marc,

dann soll dein Schrauber mal versuchen Ersatzteile für
die Schlösser zu besorgen, ich hatte das Thema nicht umsonst geschrieben und auch eine Stellungsnahme vom BMW Vorstand erhalten, es wird hier nichts mehr geben und das evtl. auch andere Teile paßen sollen ist mir bekannt.

Dieser Versuch ist genauso gescheitert, die Boxer_Reihe hat das gleiche Problem.

Aussagen vertraue ich nur noch eigener Überprüfung und
ich kann dir sagen, ich habe mich durch BMW Classic usw. durchgefragt.
Und der Hersteller selber , sagt und hat es mir auch geschrieben,es gibt keine Teile mehr und die Produktionmaschinen gibt es auch nicht mehr.

Gruß Stephan



Hallo
Ja im System sind die Teile vielleicht noch bestellbar, aber dann wartest bis zum jüngsten Tag und noch paar Jahr länger.



Hi, auch wenn es so ist und sich der Otto wegen der Ersatzteile getäuscht hat, so hat er aber auch gesagt, dass es eben kein Problem ist, aktuellere BMW-Zündschlösser auf die K1 zu adaptieren. Und ich sag mal, er muss es als ausgewiesener BMW-Fachmann und Zweiradmeister wissen.

Dass man quasi die K1 stehen lassen muss, wenn das Zündschloss defekt ist (wie hier schon welche meinten), hat er als Quatsch und Panikmache bezeichnet. Eine fachmännische Reparatur mit notfalls angepassten Teilen sei null Problem, weder technisch noch optisch oder in Bezug zur HU.

Ich habe auch extra geschrieben, dass das Problem "so" wohl nicht existiert, nicht dass es gar nicht existiert... vllt. hätte ich das noch eindeutiger formulieren sollen und die Beiträge zitieren sollen, auf die ich mich bezog... mein Fehler.

Ja, es gibt Probleme mit den Fachschlössern und mit originalen Zündschlössern.

Und mal ehrlich: Seid Ihr schon mal italienische Mopeds gefahren, die nur ein paar Jahre alt sind und brauchtet ein Ersatzteil? Ich kann aus Erfahrung sagen: Viel Spaß, da gibt es zum Teil selbst unersetzliche Motorenteile überhaupt nicht mehr oder mit monatelanger Wartefrist... DANN steht das Moped wirklich.

Die K1 mag ärgerliche Ersatzteilprobleme haben, ok... aber keine, die zur Abschaffung der Maschinen taugen. Alles halb so wild in Anbetracht auch der Seltenheit der Maschine.


Zuletzt bearbeitet: 26.02.16 14:16 von K1_forever


Ein Zündschloss passend machen auf den eigenen Schlüssel, klappt sagt mein SchlüsselSpezialist. Hier helfen einem bestimmt Oldtimer Foren eher weiter wenn man Leute sucht die einem helfen beim umcodieren oder dies machen.



Hallo Marc,

mein erster Beitrag dazu , sollte dienen die K1 Besitzer zu ermutigen sich bei BMW zu beschweren.
Wer seine K1 als Orginal verkaufen will, dem ist nicht mit einer Bastelarbeit geholfen,(wenn auch BMW umgebaut) richtig gutes Geld gibt es nur nicht verbastelte K1 Motorräder.

Das es Ersatzmöglichkeiten gibt, keine Frage ,
hier ist alles Tüv Konform möglich.

Teile gelistet: wie Grubi schon schrieb, man muß einen langen Atem haben, falls es je etwas nachgebaut wird.

Kosten?? Ich möchte Motorrad fahren, auch wenn schon alt fahren und nicht ein Vermögen für Ersatzteile ausgeben oder Lieferzeiten von einem halben Jahr oder länger hinnehmen.
Meine Motorräder sind keine Standuhren.

Schaue mal die Preise für alle drei Bremsscheiben an, dafür
kannst du, wenn du 2 Moppeds davon hast,hast eine gebrauchte K1 kaufen.

Vergleiche mit anderen Marken sind wenig hilfreich, da es bei den Italo-Bike schon immer etwas länger mit Ersatzteilen dauerte.
Ich freue mich aber über jeden neuen Besitzer/Fahrer einer K1

Gruß Stephan




Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht