Herzlich willkommen im BMW-K1 Kommunikations- und Technikforum
Wir begrüßen alle k1-Treiber und Freunde hier im Forum
Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: neue Kupplung schaltet nicht sauber!!


hey,
bei meiner k1 wurde die abdichtung der kurbelwelle erneuert und ich habe auch gleich die kupplung mit austauschen lassen. nun merke ich aber, dass die kupplung nicht immer sauber schaltet und manchmal etwas harkt, kann man noch irgendetwas einstellen, das dieses problem beseitigt?

gruß

k1_pilot


Zuletzt bearbeitet: 27.05.16 22:30 von K1_Pilot


Hallo,
Was heisst , schaltet nicht gut?
Trennt sie nicht sauber und dadurch lässt sich das Getriebe nicht sauber schalten? Oder ist sie am Kupplungshebel schwergängig?

Zum Einstellen gibt es auf der Technikseite von Flyingbrick eine Anleitung.

Gruss, Hansuli



hallo,
mit dem kupplungshebel hat es nichts zu tun.
wenn ich einen gang mit dem fuß einlegen möchte, harkt es manchmal etwas und ich muss etwas kraft aufwenden, dass er hineinrutscht. dies passiert aber nicht immer, die kupplung lässt sich oft auch sauber schalten. es ist außerdem so, dass wenn ich den ersten gang einlege manchmal wie bei anderen motorradtypen üblich ist ein lautes KLONG geräusch ertönt, aber dies ist bei der alten K serie eigentlich nicht der fall und vor der reparatur auch nie aufgetreten.

k1_pilot



Hallo Malte,

ist dar Hebelweg nach Vorgabe eingestellt worden?
7,5 cm unten am Ausrückhebel und 4mm am Handhebel sind die richtigen Maße.
Die Reihenfolge der richtigen Einstellung sind im Handbuch beschrieben.

Gruß
uwe

...die einen lieben mich, die anderen hasse ich...


Eine Anleitung aus dem k1 Forum...

http://service.tanga-moteurs.ro/data/BMW_K100RS-germana.pdf

...die einen lieben mich, die anderen hasse ich...


hey,
der hebelweg wurde richtig eingestellt und die maße stimmen.
kann die kupplung beim einbau falsch eingestellt worden sein?

k1_pilot



Wenn die Kupplung so eingestellt wurde, wie in der Anleitung beschrieben, ist alles richtig.
Falsch herum wird die Kupplungsscheibe nicht eingebaut sein. Das hätte der Mechaniker beim Zusammenbau gemerkt. Auch wenn er keinen Zentrierdorn benutzt hätte, würde sich die Kupplungsscheibe bei der Inbetriebnahme ausrichten. Ist die Stellung des Fußschalthebel verändert worden? Evtl. steht der Schalthebel jetzt in einer ungünstigen Position.

...die einen lieben mich, die anderen hasse ich...


Mehr zum einstellen gibt es da nicht.
Wenn die Kupplung sauber trennt und auch sauber, ruckelfrei einkuppelt, nicht rutscht , dann macht sie ihre Aufgabe richtig und das Schaltproblem müsste vielleicht im Umfeld Getriebe gesucht werden.
Ich gehe davon aus, dass, wenn die Kupplung gewechselt wurde, auch alle Wellendichtringe vor und hinter der Kupplung gewechselt wurden (hoffe ich mal).
Somit wäre es naheliegend, dass auch das Getriebeöl gewechselt wurde. Evtl. das in 25 Jährigem Handbuch vorgeschriebene 90er eingefüllt?
Es ist bekannt, dass die K-Getriebe sich mit 80/ 140 er bedeutend besser schalten.



danke für deine hilfe. ich werde in erfahrung bringen welches öl verwendet wurde :-)



Oh Weh... Ich habe den Soundfile gehört. Das klingt ja gar nicht gut. Da ist entweder was falsch zusammengebaut, oder verstellt.
Zündkerzen? Zündfolge? (Zündspulen und Zündkabel prüfen)
Der rauhe Motorlauf ist nicht normal.

...die einen lieben mich, die anderen hasse ich...


Muss ich das verstehen????????????

Zurück zur Übersicht