Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Aktuell


Das kommt von der monokausalen Denke der ADHS-Fans! Die denken einfach nicht systemisch, sonst wüssten sie, dass die kritisierten Journalisten als Reaktion natürlich anfangen, sich einschlägiger sachkundig zu machen, und dann landen sie eben auch bei uns, den Kritikern. Indem ADHS-Deutschland die Medien angreift, kommen wir immer besser ins Spiel.
Weiter so, ADHS Deutschland!



Hier kann man übrigens den Panorama-Bericht sehen, in dessen Vorfeld ich ein Hintergrund-Interview gegeben habe. Es wird auch kurz über das kürzliche ADHS-Deutschland-Symposium in Hamburg berichtet. Dabei wird sehr deutlich, wie die Pharma-Firma Medice ("Medikinet Adult") mitspielt. Dr. Skrodzki, im Vorstand von ADHS Deutschland, werde u.a. von dieser Firma bezahlt, habe aber darüber keine Auskunft geben wollen, wird in der Panorama-Sendung dargestellt.
Man stellt insgesamt fest: Die Presse der ADHS-Fans ist weiterhin katastrophal.
Lebenslang Pillen



Hallo Herr Schmidt,
die ADHS-Presse kann gar nicht besser werden, weil in dem ganzen ADHS-Konstrukt grundsätzlich der Wurm steckt. Und so dumm kann einfach keine Presse sein, dass sie auf den fatalen Aberglaube der ADHS-Gemeinde hereinfällt. Gute Journalisten wollen kritisch sein, und hier bietet das ADHS-Konstrukt ja massenhafte Ansatzpunkte.

Lieber Herr Schmidt, die ADHS-Presse wird erst gut, wenn Leute wie Sie bei ADHS-Deutschland mitarbeiten. Sprechen Sie doch mal mit Skrodzki, der verschafft Ihnen dafür sicher einen Sponsorenvertrag mit Medice, Stichwort "Optimierung der Öffenlichkeitsarbeit". Bis Sie dann dort wieder rausgeschmissen werden, haben Sie viel Gutes bewirkt und viel Geld verdient.



Lieber Herr Schmidt, die ADHS-Presse wird erst gut, wenn Leute wie Sie bei ADHS-Deutschland mitarbeiten. Sprechen Sie doch mal mit Skrodzki, der verschafft Ihnen dafür sicher einen Sponsorenvertrag mit Medice, Stichwort "Optimierung der Öffenlichkeitsarbeit". Bis Sie dann dort wieder rausgeschmissen werden, haben Sie viel Gutes bewirkt und viel Geld verdient.

Sehr gute Idee! Dann trete ich sofort in diesen Verein ein und löse im Vorstand die drugstore-Tante Sabine Hinkel (Nicolai) ab.


Zuletzt bearbeitet: 25.04.14 10:15 von Alpha


Und hier gleich der nächste Streich: Das ZDF legt heute abend in der Sendung Zoom nach:
Pillen für die Psyche
Werden unsere Kinder krank gemacht?


Prima kritische und hilfreiche Berichte!



Im SPIEGEL dieser Woche schreibt der Wissenschaftsjournalist und Biologe Jörg Blech wieder Lesenswertes:
Blech




Angstmachen mit "ADHS"
Kürzlich erzählte uns ein Vater, dass der Kinderarzt ihn gewarnt habe, wenn man seine kleine 7-jährige Tochter jetzt nicht gegen ADHS mit Pillen "therapiere", werde sie später einmal wahrscheinlich drogensüchtig und/oder kriminell...
Lesen Sie bitte weiter



Heute in 3sat:
Ritalin: Medizin, die krank macht?



HALLO!
AKTUELLE ZAHLEN: DER MPH-VERBRAUCH IST RÜCKLÄUFIG - GUT SO:

http://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/wissenschaft/nachricht-detail-wissenschaft/adhs-medikamente-weniger-methylphenidat-verschrieben/

GRUSS
BERTRAM



Dr. Helmut Bonney tritt dem Kuratorium bei
Wir begrüßen Dr. Helmut Bonney, renommierter Psychiater, Psychotherapeut und Familientherapeut, der in Deutschland seit Langem zu den profiliertesten ADHS-Kritikern gehört. Neben anderen Publikationen zum Thema hat er gemeinsam mit Prof. Dr. Gerald Hüther den Klassiker "Neues vom Zappelphilipp" geschrieben.
Helmut Bonney

Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht


Zum Café Holunder: