Seiten: 1 2 3 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Hüther im TV 2.9.12


Den Vogel hat gestern aber Manfred Spitzer bei Jauch abgeschossen. Sowas von peinlich, dieser Psychiater! Er ist der beste Beleg dafür, dass man ohne digitale Affinität besonders erfolgreich verblöden kann.



Hallo,

ja, auch das Presse-Echo für die Sendung war zumeist vernichtend...

Muß langweilig gewesen sein - SCHADE.

Gruss
Bertram



Podcast bei WDR mit Hüther zu ADHS:
Sendung vom 19.09.2012 anklicken:
Hüther in WDR 5
Ich finde das immer wieder sehr überzeugend.

Viele Grüße,
Dörte



Ein sehr schöner FAZ-Bericht über Prof. Hüther:
ADHS-Mafia


Zuletzt bearbeitet: 15.02.13 18:45 von Beppo


In einschlägigen Internetforen wird derzeit wieder krampfhaft versucht, Hüther wegen seiner ADHS-Kritik zu verleumden und in niederträchtiger Weise rufzuschädigen. Besonders Jochen Bantz, sage und schreibe Vorsitzender von TOKOL e.V., empfiehlt, gegenüber einem Kindesmissbraucher mit dem Spaten vorzugehen. Unglaublich, aber der Mann ist freier Jugendhilfeträger und ruft öffentlich zur Lynchjustiz auf:
allein wegen dieser aussage, müsste man diese (UN)-Sinn-Stiftung verbieten, was heißt denn hier "uns waren die Hände gebunden", ist der bescheuert, wenn man von so einem fall hört, nimmt man alle rechtsmittel oder einen spaten in die hand und regelt das, unfassbar, sich so plumb rauzureden, die hatten nur schiss, dass es aufliegt und auf sie zurückfällt, so eine sauerei, darüber rege ich mich jetzt die nächsten 10 jahre auf... so ein dreck!!!
Lynchen

Wir haben dies seinem Jugendhilfeausschuss geschickt, der über die Jugendhilfeträgerschaft entscheidet. Wir denken, dass Eltern solch einem "Vorsitzenden" nicht ihre Kinder anvertrauen dürfen.

Die nüchterne Wahrheit über die Alm-Geschichte liest sich annähernd so:
Alm 1 oder auch
Alm 2


Zuletzt bearbeitet: 20.03.13 19:18 von Beppo


Hallo Beppo,
ich glaube, die sind gar kein freier Jugendhilfeträger mehr. Dazu ist alles wohl schon zu kommerziell, die verdienen Geld mit ADHS etc.
Aber trotzdem wichtig, ab jetzt überall darauf hinzuweisen, wes Geistes Kind man dort ist. Die betreuen immerhin Kinder. Man kann denen nur raten: Wer ihm Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.



Hi,
dieses klägliche Hüther-bashing ist einfach primitiv und widerlich. Dass sich Leute wie Martin Winkler und Johannes Streif -immerhin studierte Leute- dafür hergeben, zeigt deutlich, wie sehr es den ADHS-Fanatikern an echten Argumenten fehlt. Der Bantz kann einfach gar nicht anders.
Sie alle brauchen ADHS auch deshalb, weil sie damit gutes Geld verdienen. Bei Streif kosten z.B. 2 Wochen für ein Kind auf seiner sogenannten Jägerburg fast 1000.- Euronen. Aber sich über Hüthers Alm-Projekt aufregen...



Das Göttinger Tageblatt tut sich hier mit besonders schlechtem, ja wohl bewusst verleumderischem Journalismus hervor:
In einer anderen Alm-Hütte des Almprojekts
habe es "Sex-Sitzungen" gegeben, schreiben diese Schmutzfinke. In Wahrheit gab es beim Hüther-Almprojekt gar keine andere Almhütte. Es gab nur die eine. Aber Tibor B. hatte eine eigene Alm-Hütte nicht weit entfernt. Was er dort trieb, hatte aber mit der Sinn-Stiftung nichts zu tun.
Aber so etwas genau zu betrachten würde der erwünschten Verunglimpfung Hüthers nur im Wege stehen. So wie die ADHsler auch bei ADHS gern alles in einen Topf schmeißen, so machen sie es auch hier. Es ist wohl eine Impulskontrollstörung, auch traditionell Psychopathie genannt.



Stellungnahme der Sinn-Stifting Via Nova:
Via Nova



Man hätte ja wohl schon früh misstrauisch sein können beim "lieben" Tibor, wenn man sich hieran erinnert. Damals trat er als "Präsident des coming-out-Tages" auf. Etwas bizarr für jemanden, den man dann mit kleinen Knaben befasst. Natürlich sind längst nicht alle Schwulen aktive Päderasten, aber unter aktiven Päderasten gibt es wohl viele Schwule.
Coming-Out am Claraplatz


Zuletzt bearbeitet: 31.03.13 18:30 von Merrit
Seiten: 1 2 3 Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten